Residency Abfrage Westpac - alte Steuerregelung!

Alle Fragen zu Jobs, Jobsuche, Arbeitsmarkt, Arbeitsbedingungen, Bewerbungen, Steuern etc.

Moderator: Yassakka

Antworten
Steffi-91
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.2013 - 23:48

Residency Abfrage Westpac - alte Steuerregelung!

Beitrag von Steffi-91 » 17.09.2018 - 13:56

Hallo,
ich war im Jahr 2015 in Australien, habe etwa 3 Monate gearbeitet und Steuer als Resident gezahlt (hätte wohl Non-resident sein müssen), habe keine Steuererklärung abgegeben, nur meine Rente zurückgefordert.
Vor kurzem kam ein Brief meiner australischen Bank (Westpac) in Haus. Konto hab ich damals nicht geschlossen, das es nach Auskunft damals vor Ort bei Inaktivität von selbst geschlossen wird.
Westpac fragt in dem Brief nach meiner Tax Residency. Da mein Konto (wohl aufgrund von Nichtbenutzung) vermuten lässt, dass mein Steuersitz im Ausland liegt.
In dem Brief werde ich aufgefordert zu bestätigen, dass ich in Deutschland steuerpflichtig bin unter Angabe meiner (deutschen??) Steuernummer (TIN genannt in dem Brief)
Ich würde das Westpac jetzt einfach so bestätigen. Ist ja auch korrekt, die Vermutung.

Westpac leitet die Information ans ATO weiter.
Mich interessiert ob ich nun mit irgendwelchen Konsequenzen vom ATO rechnen muss?
Steuererklärung wäre ja verpflichtend gewesen...

Oder mach ich mir gerade zu viele Gedanken und Westpac fragt lediglich meinem aktuellen Steuersitz unabhängig davon was im Jahr 2015 war?
Hat sonst noch jemand so einen Brief von seiner Bank erhalten?

Sollte ich mich schon mal auf den ATO-Brief mit Nachzahlung Resident zu Non-Resident einstellen?

Danke

LG Steffi
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5368
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: Residency Abfrage Westpac - alte Steuerregelung!

Beitrag von Chacco » 17.09.2018 - 14:17

Wenn du dir Sorgen machst, lass den Brief einfach unbeantwortet.
Steffi-91
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.2013 - 23:48

Re: Residency Abfrage Westpac - alte Steuerregelung!

Beitrag von Steffi-91 » 24.09.2018 - 16:39

Ja das wäre wohl auch eine Möglichkeit.

Ich werde mal abwarten.

Danke
Antworten

Zurück zu „Jobs, Arbeiten & Steuern“