Rucksack für Flug verpacken

Fragen zu Gepäck, Kleidung, Rabatt-Karten wie YHA sowie Reise-Accessoires und die Reise-Apotheke.
sleibnink

Rucksack für Flug verpacken

Beitrag von sleibnink » 08.09.2011 - 18:00

Hallo zusammen,

wie habt ihr euren Rucksack für den Flug verpackt, damit nichts kaputt geht oder abreißt?

Im Shop gibt es ja so eine Art Hülle, die ich aber nicht kaufen möchte, weil ich sie ja dann die ganze Zeit mit schleppen müsste.

Ich weiß das es in Frankfurt bei Lufthansa einen Einpackservice gibt, die z.b. Golfgepäck in Schrumpffolie einwickeln.

Weiß jemand ob es diesen Service auch bei Emirates in Düsseldorf gibt oder ob der Flughafen so etwas anbietet?

Ich möchte meinen Rucksack ungern zuhause verpacken wenn ich per ÖVPN anreise.
fawkes

Beitrag von fawkes » 08.09.2011 - 18:59

naja, alles so einwickeln/einknoten/verknoten/irgendwo hin- und reinstecken - so, dass kein gurt mehr irgendwo heraushängt oder absteht. oder aber doch die hülle kaufen - die ist zudem gut für den regen und lässt sich ganz ganz ganz klein zusammenfalten. und wiegt auch nichts, also nichts, was du "schleppen" müsstest...
cocacola-light
VIP Member
Beiträge: 738
Registriert: 10.07.2008 - 15:25

Beitrag von cocacola-light » 09.09.2011 - 08:14

Ich habe auch ne Regenhülle, die ich komplett verschließen kann für den Flug. Die Hülle habe ich aber auch sonst immer um den Rucksack. Bzw. ich kaufe mir bald ne Neue. Die Alte ist nach vielem Reisen schon teils eingerissen, super dreckig und hat sogar nen Ölfleck - der Rucksack hingegen ist noch top :wink: Weiterer Vorteil - böse Menschen kommen nicht so einfach an Schnüre, Reißverschluss,... dran, wenn man irgendwo im Gedränge steht bzw. sie sehen nicht auf Anhieb, wo sie das Messer ansetzen sollen :twisted:
Toyota Landcruiser: It's not a car. It's a way of life!
Käptn Kiwi
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 10.04.2011 - 20:34

Beitrag von Käptn Kiwi » 09.09.2011 - 12:10

Ich habe mir auch überlegt, die eingebaute Regenhülle meines Rucksacks zu benutzen. Dann stehen allerdings noch die Hüftgurte hervor, die müsste man dann noch irgendwie wegstecken.
Diese Einwickelmaschinen am Flughafen halte ich für eine unnötige Geldausgabe. Da kommt man billiger weg, wenn man sich eine Regenhülle kauft, sofern nicht schon eine am Rucksack dran ist, denn die kann man immer wieder benutzen.
cocacola-light
VIP Member
Beiträge: 738
Registriert: 10.07.2008 - 15:25

Beitrag von cocacola-light » 09.09.2011 - 12:50

Ich habe eine von Tatonka, die kann man hinten mit einem Reißverschluss komplett verschließen für den Flug. Dann schaut da nix raus :wink:
Toyota Landcruiser: It's not a car. It's a way of life!
Coomassie
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 18.03.2010 - 18:17

Beitrag von Coomassie » 09.09.2011 - 13:13

Ich hatte auch einfach nur meine regenhülle über den rucksack gestülpt und er ist heil angekommen.
Als ich meinen rucksack in HH bei emirates aufgegeben habe, musste ich den auch extra beim spergepäck abgeben, wo er erstmal in ne extra plastikbox kam.
Naja und ich hatte später aufn rückflug meinen schlafsack vorne drangeschnallt und die regenhülle drüber und es ist alles angekommen ^^
Die tragegurte für die hüfte kann man ja auch vorne festschnall dann sind die auch schonmal ausn weg.
Nidiurdnurd
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 16.07.2011 - 13:24
Wohnort: Wien

Beitrag von Nidiurdnurd » 09.09.2011 - 17:31

keine ahnung was ihr für sorgen um eure rucksäcke habt...einfach normal alles verschliessen und gut is. hau das teil aufs band und tschüss.
Käptn Kiwi
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 10.04.2011 - 20:34

Beitrag von Käptn Kiwi » 10.09.2011 - 20:58

Der Rucksack ist neu und soll noch die eine oder andere Reise mitmachen, deswegen verschwende ich da schon den einen oder anderen Gedanken daran ;)
Meine Regenhülle hat nur einen Gummizug, keinen Reißverschluss. Aber die Hüftgurte nach hinten zu schnallen ist natürlich ne Idee^^
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1301
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

Beitrag von Jean-Luc » 12.09.2011 - 18:44

schon sehr, sehr oft im Forum behandelt:

Mit Tipps und Foto der 9,- Dollar Verpackungsmaschine an australischen Flughäfen:
http://www.reisebineforum.de/viewtopic.php?t=27129
Luanda
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 28.02.2011 - 17:01
Wohnort: Uetersen

Beitrag von Luanda » 18.09.2011 - 16:25

kannst ihn auch einfach in Frischhaltefolie einwickeln...
Miss Sunshine
Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 03.03.2010 - 17:27
Wohnort: Hohenlohe
Kontaktdaten:

Beitrag von Miss Sunshine » 20.09.2011 - 04:10

Ich habe mir auch eine Hülle im Reisebineshop gekauft.
Zum einen weil ich die Regenhülle ja für den Regenfall brauche und da wären Löcher leicht unpraktisch
zum anderen finde ich diese Frischhaltefolieneinwicklung unnötige Müllproduzierung

Mein Rucksack muss auch ein paar mal fliegen und ich möchte nicht, dass ich meinen Inhalt in Einzelteilen am FLießband erhalte.

finde die Hülle ganz praktisch und wenn ich sie nicht brauche falte ich sie zusammen und sie kommt in den Rucksack, ausserdem kann man im Hostel auch mal auf die Schnelle Zeugs reinstecken, falls man mal alles schnell irgendwo reinstopfen will

Klar ist der Rucksack ein Gebrauchsgegenstand, aber ich will auch nicht, dass er nach nem halben Jahr kaputt ist und ich nen neuen brauch
Am 14. September 2011 gehts los

http://lea-down-under.blogspot.com/
MarcusAg
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 11.08.2011 - 18:43

Beitrag von MarcusAg » 27.09.2011 - 11:42

Mir wurde bei Globetrotter eine ganz einfache Plastehülle empfohlen für 7 Euro oder so, die man am Flughafen einfach drum macht und dann ab aufs Band. Teilweise sind die da sehr streng, kommt aber immer drauf an.
becker09
Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: 07.02.2009 - 18:35

Beitrag von becker09 » 27.09.2011 - 11:52

Beim ersten mal hatte ich den "Tatonka Schutzsack einfach" aus dem Shop.
War auch recht praktisch zumal man dort auf Inlandflügen auch Zelt usw. was nicht mehr in den Backpack passt reinpacken konnte.

Jetzt fliege ich für 2 Wochen nur mit nem 50 l Backpack wo die etwas viel Platz wegnehmen würde.
Also Rucksack in nen reißfesteren Müllbeutel und fertig.
illersurfer
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.2011 - 20:52
Wohnort: Durach

Beitrag von illersurfer » 09.10.2011 - 18:28

Hey,

denk ich zieh einfach die Regenhülle drüber (hab n deuter aircontact pro) und dann noch außenrum die Isomatte(so Schaumgummi) wickeln und richtig festschnüren/-tapen. Dann is die au gleich verstaut... muss denk ich die erste nacht in Melbourne auf m Flughafen pennen... hoff die lassen mich da n bisschen dösen und schmeißen mi net raus, HAHA

Jmd schon Erfahungen damit?

Thx
Greeez
Manu0311
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 21.08.2011 - 14:20
Wohnort: DE

Beitrag von Manu0311 » 11.10.2011 - 02:58

also ich kann diesen einpackungsservice am frankfurter flughafen nur empfehlen. ich hatte noch flossen an der seite dran gemacht, geraete flossen die sind halt ziemlich gross, deswegen hat meine regenhuelle nicht gepasst. hab meinen rucksack dann am frankfurter flughafen einpacken lassen fuer 8 okken und kann mich nicht beschweren. mache das auf dem rueckflug auch wieder ;)
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1301
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

Beitrag von Jean-Luc » 11.10.2011 - 18:49

Also mit Stopover, inneraustralischen Flügen und Rückflug (ebenfalls Stopover und diverse Flüge in Asien) hatte ich glaube ich an die 15 Abflüge. Hätte ich da jedes mal 8 Euro (oder in OZ 9,- Dollar) bezahlt wäre das ja schnell auf über 100,- Euro gekommen. Da kann ich mein Gepäck gleich in Seide verpacken :cool:

Bei einer durchschnittlichen Work & Travel Reise:
1 x Hinflug (ohne Stopover)
ca. 2-3 inneraustralische Flüge (ohne Abstecher nach NZ od. Fidji)
1 x Rückflug (mit 1 x Stopover)
macht rund 5-6 Abflüge.
Da finde ich Frischhaltefolie doch ein ziemliches Plastikmüllproblem und 5x oder 6x jeweils 6-8 Euro bezahlen.. da kommt auch schnell mal was zusammen. Eine einfache Schutzhülle kostet 6,95, wiegt 200g und ist zusammengelegt so flach wie eine Zeitschrift.
Camper - Autokauf - Autofahren autofahren-australien.de
bob globetrotter
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2011 - 20:18

Beitrag von bob globetrotter » 02.11.2011 - 17:04

Hätte noch eine Frage die zu diesem Thema passt:
Wie sichert ihr euren Rucksack (meiner 75+10l) beim Flug und generell ab? D.h. wo macht ihr die Sicherheitsschlösser fest (an den Reissverschlüssen?). Welche Sicherheitsschlösser sind da zu empfehlen bzw. abzuraten (bezüglich Größe etc.)?
im Hostel:
Welche Spindschlösser sind zu empfehlen (bezüglich Grüße und Verschlussart?)
Danke schon mal!
Grüße
BoB
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 3462
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 02.11.2011 - 17:35

Ich persönlich schließe meinen Trolley auf Flügen meistens gar nicht ab, falls doch, dann nur mit einem einfachen Zahlenschloss.

Im Hostel tun es meistens ganz normale Vorhängeschlösser für mich.
Im Ernstfall schrecken die Schlösser sowieso nur Gelegenheitstäter ab, und mir reicht das.

Wenn du ein wenig mehr Sicherheit willst, kannst du natürlich Gepäcksicherungssysteme wie PacSafe oder ähnliches nutzen, ich persönlich fand das für mich noch nie nötig.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
bob globetrotter
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2011 - 20:18

Beitrag von bob globetrotter » 02.11.2011 - 18:19

Gut, aber wie verschliesst man den Rucksack? Schließe ich die zwei Reissverschlussteile zusammen? Bringt das denn was oder wie macht man es?
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 3462
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 34
Kontaktdaten:

Beitrag von Yassakka » 02.11.2011 - 18:20

Mein Trolley hat an den beiden Reißverschlüssen extra eine Öse für ein Schloss. Keine Ahnung, ob dein Rucksack das auch hat.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
Antworten

Zurück zu „Reise-Equipment“