Unterkunft in Auckland

Fragen zum Reisen im Land, Fortbewegung, Unterkünften, Touren sowie Fragen zum "Working Holiday Visa" für Neuseeland

Moderator: Reemda

Antworten
aron_06
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 31.07.2006 - 00:08

Unterkunft in Auckland

Beitrag von aron_06 » 14.08.2006 - 12:45

Hallo!
Ich hätte mal ne Frage: ich werd in einer Woche nach Auckland fliegen und würde gerne schon von hier aus ein Bett in einem Hostel reservieren. Kennt vielleicht jemand ein gutes Hostel in Auckland, das wenn möglich auch einen Abholservice vom Flughafen hat?
Aron
wela
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 02.03.2005 - 01:26
Wohnort: 22, Friedrichshafen

Beitrag von wela » 14.08.2006 - 13:26

Bei Bine gibt es seehr viele Hostels mit Bewertungen und allen möglichen Angaben (Preise etc.).
Ich war in drei verschiedenen Hostels in Auckalnd und am bestne hat mir The Verandahs gefallen. Gemütlich, nah an der City und doch sehr relaxed. Außerdem ist der Besitzer Campbell total nett und hilft einem, wo immer er auch kann (allerdings ist er etwas verpeilt).
Einizger "Nachteil": Als ich dort war, waren unglaublich viele Deutsche dort. Also für die, die Mitdeutschen aus dem Weg gehen möchten, vielleicht nicht der perfekte Ort (wobei es in Neuseeland eh schwer ist, allen Mitdeutschen komplett auszuweichen, wenn man es denn überhaupt will).
Aber ob die einen Abholservice haben, weiß ich nicht. Es gibt aber Shuttles vom Airport, die einen direkt vors Hostel bringen!
deany
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 21.12.2004 - 14:58
Wohnort: die welt , 24 Jahre
Kontaktdaten:

Beitrag von deany » 14.08.2006 - 15:18

Acb backpackers, X-base, irgendwas mit camel und queensstr. backpackers sind alle sehr zentral, allerdings auch massenunterkuenfte und auch n bissi teurer.... was nicht zwingend schlecht ist aber... naja wenn man da kein bock drauf hat sollte man wohl eher in ein hostel n bissi ausserhalb der stadt gehen.
Auckland is da n bissi eigen finde ich.
Pintu
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 19.04.2005 - 10:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Pintu » 14.08.2006 - 16:38

Ich hab in Auckland im YHA (dem größeren), dem Fat Camel und der City Garden Lodge genächtigt. Ich würde auf jeden Fall nicht mehr in ein großes Hostel gehen, sondern ein kleines BBH Vorziehen (obwohl ich im Fat Camel ne lustige Zeit hatte :)). Die City Garden Lodge ist in der St. Georges Bay Rode, da sind insgesamt drei sehr schnucklige BBH Hostels die gemütlich sind, nette Leute beherben und teilweise auch sowas wie kostenloses Internet und Computernutzung bieten. Und so weit von denen ist es in die Innenstadt auch nicht.

Aber generell lautet mein Rat, Auckland so schnell wie möglich zu verlassen
:).

Abholservice bietet glaube ich kein einziges Hostel in Auckland (vielleicht die Skyway Lodge direkt beim Flughafen?). Aber Du musst Dir keine Sorgen machen, wie du hinkommst: Das Airportschuttle bringt dich für etwa $20 direkt vor die Haustür des Hostels. Einfach den linken Ausgang beim Flughafen nehmen, dort warten Sie auf Dich.

Gruß
Jörg
TATUK
Mitglied
Beiträge: 306
Registriert: 24.09.2005 - 20:33

Beitrag von TATUK » 14.08.2006 - 17:37

Hi,
ich kann dir leider nur raten wohin du nicht gehen solltest:

New Zealand Backpacker (ich wollte eigentlich in die City Garden Lodge, weil ich von der schon einiges Gutes gehört hatte, bin aber dann in den besagten Backpacker, weil die einen Abholservice vom Busbahnhof hatten) Es waren meine letzten beiden Tage vorm Abflug und ich hab dann überall so rote Stiche bekommen. Als ich daheim war bin ich gleich zum Hautarzt und der meinte es seien Flöhe (war in der Situation jetzt nicht das große Problem ,weil ich daheim alles in die Wäsche schmeißen konnte und es nur die paar Klamotten im Rucksack betraf, ich stells mir aber nicht so angenehm vor sich sowas während ner Reise einzufangen :wink: )

lg
aron_06
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 31.07.2006 - 00:08

Beitrag von aron_06 » 14.08.2006 - 18:00

Vielen Dank für die Antworten! Sind sehr hilfreich für mich. Mir ist noch was eingefallen: Würdet ihr es empfehlen, ein Bett schon vorher zu buchen oder ist das eher kein Problem, da vor Ort eins zu bekommen?

@Pintu: Wieso würdest du in Auckland nicht bleiben?

lg Aron
TATUK
Mitglied
Beiträge: 306
Registriert: 24.09.2005 - 20:33

Beitrag von TATUK » 14.08.2006 - 18:06

also da jetzt keine hauptsaison ist musst du eigentlich nicht vorher buchen, reicht auch wenn du nach der Landung den Shuttlebus in die Stadt nimmst und dich irgendwo an nem Hostel absetzen lässt (kannst dann einchecken oder vom Flughafen vorher kurz anrufen und n Bett bestellen ).Sollte im August echt kein Problem sein.

Würde die auch raten nicht zu lange in AKL zu bleiben , ist ne echt hässliche Stadt, ich hab kaum jemanden getroffen, dems da gefallen hätte und NZ hat echt besseres zu bieten als Städte (obwohl die anderen ganz nett sind, aber wenn man ne Städtetour machen will, dann ist man in good old europe viel besser aufgehoben, NZ punktet mit Natur)
viel Spaß
Pintu
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 19.04.2005 - 10:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Pintu » 14.08.2006 - 18:13

Mhh, mich hat die Dame bei der Visa-Kontrolle halt nach einer Adresse in Neuseeland gefragt. Ist das dann nicht komisch, wenn man nichts angeben kann?

Ich war erstmal froh, mich in meinem damaligen Zustand (mich hat der Flug ganz schön mitgenommen) nicht um ein Hostel organisieren zu müssen...nach einem langem Flug kann man doch ganz schön gerädert sein und fast schon im Stehen einschlafen. Also ich würde wieder im Voraus buchen.

Gruß
Jörg
Pintu
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 19.04.2005 - 10:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Pintu » 14.08.2006 - 22:22

Hallo,

TATUK hat schon gesagt, warum Auckland nicht so toll ist. "Hässlich" würde ich nicht sagen, sie hat aber einfach kein Flair und ich habe mich überhaupt nicht darin wohlgefühlt. Meine Lieblingsstadt ist Wellington...die hat Flair, da muss auch eine "alte" europäische Stadt nicht nachstecken. Schön an einer Bucht am Meer, tolle Häuse am Hang, echt sehr nett. Aber Auckland...naaaaaja :). Aber Du wirst Dir ja selbst ein Bild machen! Lass Dich da von uns, die schon dort waren, nicht beeinflussen. Ich habe auch einige Leute kennengelernt, die mehrere Monate in Auckland waren und dort eine tolle Zeit hatten!

Viele Grüße
Jörg
TATUK
Mitglied
Beiträge: 306
Registriert: 24.09.2005 - 20:33

Beitrag von TATUK » 14.08.2006 - 22:52

naja viell war hässlich übertrieben, kann schon sein, viell ist meine Meinung über AKl auch deshalb eher negativ , weil ich da mit meiner Arbeitsstelle eher Pech hatte. :cry: und schon relativ abgenervt war.

Was wirklich schön ist in AKL ist Devonport, ein nettes Viertel, das man mit der Fähre erreichen kann, ist v.a abends superschön. Man kann da von so nem Hügel super die Skyline von AKL sehen, das ist genial. Dazu noch das Meer und der Mond, das hat was. :wink:
Generell isses aber auch wichtig mit wem man unterwegs ist bzw wen man trifft, dann kann einem die tollste City in schlechter Erinnerung bleiben oder umgekehrt.

Lass dich überraschen , mach dir ne schöne Zeit
Auf dem Sprung.....
Pintu
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 19.04.2005 - 10:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Pintu » 14.08.2006 - 23:01

Da hast Du absolut recht. Ich war direkt nach mein Ankuft für 6 Tage in Auckland und bin im YHA abgestiegen. Das war echt furchtbar...in diesem supermodernen und supersterilen Hostel hast Du wirklich niemanden kennengelernt. Dann bin ich nach Waiheke Island "geflohen" und in der Hekerua Lodge abgestiegen, was wirklich toll war. Zwar etwas heruntergekommen, aber im Vergleich zu Auckland eben "mehr" vom sonstigen Neuseeland.

Dann zurück ins Fat Camel, einem ziemlich schlechte (Austattung) Groß-Hostel. Dort habe ich aber sehrsehr lustige Leute kennengelernt und hatte dementsprechend eine gute Zeit.

Also, es kann Dir wirklich alles passieren:
Gutes Hostel -> Schlechte Atmosphäre
Schlechtes Hostel -> Gute Atmosphäre.

Spaß ist, was Ihr draus macht :)

Gruß
Jörg
Mari
VIP Member
Beiträge: 641
Registriert: 26.09.2004 - 17:26
Wohnort: 32, Europa

Beitrag von Mari » 14.08.2006 - 23:02

Ich fands in Auckland auch nicht so schlecht! Die Stadt hat meines Erachtens echte Lebensqualität! Viel Wasser drumherum, gutes Klima, gemischtes Publikum, netter Ausgangspunkt zum einen hoch zur Bay of Islands und zum anderen rüber nach Coromandel.

Wellington dagegen fand ich - bis aufs Te Papa - eher langweilig.

Hostels in Auckland - ich habe in drei verschiedenen geschlafen und kann von den großen in der City nur abraten - alles was sich um die Queen St. versammelt, ist groß, anonym, laut, laut und ... laut!

Jemand hats schon gesagt - die drei Hostels in der St. Georges Bay Rd. sind alle sehr nett. Ich selber war im Aloe Tree (oberhalb von der City Garden Lodge) und fands super. Zwar 70% Deutsche, aber das macht doch nichts. Dafür free internet und nette Hosts.

Ansonsten - Sky Tower angucken, mit der Fähre rüber nachDevonport und die Aussicht auf die Skyline genießen ,mal nicht im Starbucks einen Kaffee trinken sondern in einem der schönen kleinen CafÜ©s in den Parallelstraßen zur Queen St.

Grüße, Mari
2008 bis 2009: China
2010: Indien und die Azoren
2011: Nepal, Meck-Pomm und Polen
2012: --
2013: Sri Lanka, Indischer Himalaya
2014: China, Kambodscha, Malaysia ... I am on my way!
Pintu
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 19.04.2005 - 10:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Pintu » 14.08.2006 - 23:18

Der Anteil von 70% Deutschen wird Dir nicht nur in Auckland begegnen. Da habe ich schon viel heftigeres erlebt. Ein einsamer Japaner meinte nur "I thought I went to New Zealand....to improve my Englisch...but instead I learn German!!!". :grins: :grins: :grins:
TATUK
Mitglied
Beiträge: 306
Registriert: 24.09.2005 - 20:33

Beitrag von TATUK » 14.08.2006 - 23:24

tja das hab ich auch gedacht, als ich losgeflogen bin, war aber nix :cry: :wink: naja man trifft uns halt immer und überall :smile:
kann man nix machen und so schlimm simmer ja auch nicht,oder?
Auch wenns schon mal ganz schön nerven kann.....
Auf dem Sprung.....
Pintu
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 19.04.2005 - 10:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Pintu » 14.08.2006 - 23:27

Ach, ich habe immer allen gesagt, die mich auf das Thema angesprochen haben: "Wenn auch nur die Hälfte der Deutschen in Deutschland so freundlich wären wie die, die ich in Neuseeland kennengelernt habe, dann wäre Deutschland das Paradies auf Erden".
Antworten

Zurück zu „Land & Leute - Neuseeland“