16 Tage Westaustralien mit dem Camper..Tipps?

Fragen zur Routenplanung quer durch das Land für das Reisen & Arbeiten / Working Holidays sowie bei Langzeitaufenthalten.

Moderator: Nici

Antworten
AmSee83
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 26.04.2016 - 13:36

16 Tage Westaustralien mit dem Camper..Tipps?

Beitrag von AmSee83 » 29.09.2016 - 10:40

Hallo Zusammen

Meine Reisepartnerin und ich haben für 16Tage einen Camper ab Perth/Perth gebucht.
Aktuell planen wir unsere Tour…

Wir können die Distanzen in Westaustralien recht schwer einschätzen..
Vielleicht habt Ihr uns Tipps, was Sinn macht oder auch nicht. Oder was wir uns überlegen sollten noch anzuschauen.

Für unsere Australienreise haben wir beide einen Tauchschein gemacht, also sollte das Tauchen auf unserer Tour nicht zu kurz kommen.. 
Wir würden gerne bis Exmouth hoch, um dann noch den Karijini Nationalpark anzuschauen können.
Allerdings können wir, wie gesagt, die Distanz schwer einschätzen..
Eine Möglichkeit wär den Karijini Nationalpark als erstes über die Autobahn 95 direkt anzufahren und danach gemütlich an der Küste wieder nach Perth zurück.
Was meint Ihr dazu?

Wie ist die Region Margaret River, sollten wir uns überlegen die Region auch noch einzuplanen?

Danke Euch schon für Eure Tipps :smile:
Liebe Grüsse
Tobias
royalplanet
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 22.05.2014 - 18:44

Re: 16 Tage Westaustralien mit dem Camper..Tipps?

Beitrag von royalplanet » 02.11.2016 - 12:53

Hi Tobias,

ich habe letztes Jahr WA bereist mit CAmper, allerdings hatten wir 22 Tage Zeit und ich hätte keinen Tag weniger gewollt.

Man kann natürlich auch in 16 Tagen was machen..aber nicht wie du sagst Exmouth, Karijini und dann gemütlich reisen..das geht nicht!
Wenn du den HW95, den Great Northern HW hochfährst zum Karijini, haben wir auch gemacht, dann musst du da mind. 2 Tage reine Fahrtzeit einrechnen.
Für den Karijini würde ich mind. 2 besser aber mind. 3 Tage rechnen.
Dann fahrt ihr 1 Tag nach Exmouth..
Dort wollt ihr sicherlich in den Cape Range NP. dorthin solltet ihr dann mind. 2 Tage gehen.
Somit sind wir schonmal bei ca. 7-8 Tagen.
Hier sind aber noch keine Ankunfts und Abflugtage in Perth eingerechnet.
Ebenso gibts ja auf der STrecke Exmouth-Perth auch noch Highlights.

Ich würde mir das nochmal überlegen. Zum Tauchen würde ich eh eher an die Ostküste gehen ;)
Falls du noch Tips brauchst..melde dich gerne ;)
royalplanet
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 22.05.2014 - 18:44

Re: 16 Tage Westaustralien mit dem Camper..Tipps?

Beitrag von royalplanet » 07.11.2016 - 10:03

ich kann dir irgendwie keine PN schicken. verstehe das nicht
AmSee83
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 26.04.2016 - 13:36

Re: 16 Tage Westaustralien mit dem Camper..Tipps?

Beitrag von AmSee83 » 08.11.2016 - 09:08

Ok...Ich bin hier leider nicht ein Power-User :-))
Kannst mir auch gerne hier antworten ;)
Danke
royalplanet
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 22.05.2014 - 18:44

Re: 16 Tage Westaustralien mit dem Camper..Tipps?

Beitrag von royalplanet » 08.11.2016 - 13:44

Hi du,
hm..also 17 Tage sind halt schon arg knapp. Da müsst ihr schon viel Zeit abknapsen.
es liest sich so als wärt ihr noch nie in Australia gewesen?
Im Übrigen finde ich es sehr sportlich morgens anzukommen und gleich loszufahren.
Unterschätzt die Zeit des Ankommens nicht. Ihr kommt dann sicherlich nicht früher als 12 Uhr zum Camper, ann dauert das dort, udn dann solltet ihr noch einkaufen gehen. Was bei uns z.B. 2 Stunden gedauert hat..udn dann kommst du einfach schon gar nicht mehr wirklich weit!!!

Also für die Fahrt hoch in den Karijini über den Inlandshighway müsst ihr in jedem Fall 2 volle Tage rechnen. Schneller gehts einfach nicht, da ihr ja bei Dunkelheitseinbruch nicht mehr fahren solltet.
Wir sind auch morgens los in Perth, haben dann in Cue übernachtet und sind dann am nächsten Tag weiter nach Newman gefahren. Leider haben wir es am 2. Tag nicht mehr in den Park geschafft, deswegen sind wir am 3. Tag dann im Karijini angekommen.
Und JA. der ist ein MUSS!!!!
Wichtig: auf dem Highway hoch ist nichts zu sehen. Gut, ich als alter Outbackhase interessiere mich immer für die Orte zwischendrin (auch wenns nur 2-3 sind)...oder auch mal ne Goldmine ist am Wegesrand. Sonst aber nix!

Im Karijini sollte man schon mind. 3 Tages ein. Klar, mit so wenig Zeit wie bei euch kann man auch nur 2 Tage bleiben..aber das wäre mir wirklich zu schade.....
dann dauert halt die Fahrt rüber nach Exmouth auch nochmal nen Tag, bzw. eigentlich auch 2., Auch wenn die Strecke mit 8,5 Stunden Fahrtzeit angegeben ist..halte ich das doch für sportlich das so zu schaffen. Dann seid ihr aber erst in Exmouth und müsste dann noch den umständlichen Weg in den Cape Range fahren falls ihr den machen wollt.
Wenn eure Haupttätigkeit Tauchen sein soll..würde ich das eher ab Coral Bay machen.
Wobei ich ganz ehrlich eher ans Great Barrier Reef gehen würde zum Tauchen. Wir waren beim Schnorcheln schon total enttäuscht vom Ningaloo Reef. Wir sind aber auch Rotes Meer verwöhnt.

Monkey Mia könnt ihr auslassen. Da ist nix außer die morgendliche Delfinfütterung. Falls ihr mal Delfine sehen wollt geht mal mit eurem Tauchschein nach Ägypten..da gibts dann Delfine im Meer for free.

Was ich machen würde wäre, Cape Range, schon alleine wegen dem Turquoise Bay, ansonsten aber totlangweilig.
Dann würde ich nach Coral Bay gehen...2-3Tage Beachurlaub machen.
Dann auf der Strecke den Shell Beach angucken. und natürlich die Blowholes.
Und das zweite Highlight in WA war für uns der Kalbarri NP! da waren wir ebenfalls 3 Tage.
Man sollte die Strecke nicht total durchplanen ohne Puffer. das wird nur Hetzerei! Mit 17 Tagen kannst du aber nix was du anschaust ausgiebig tun.

wenn du meine Meinung wissen magst..ich bin kein Freund von Raserei im Urlaub, schon gar nicht in Australien.
Ich würde an eurer Stelle 2 Wochen an die Ostküste fahren..und dort Brisbane-Cairns mit Camper machen.
da könnt ihr an mehreren Stellen tauchen gehen und auch sonst tolle NP anschauen.
Aber die Distanzen sind nicht so mühsam wie im Westen.
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5377
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: 16 Tage Westaustralien mit dem Camper..Tipps?

Beitrag von Chacco » 09.11.2016 - 10:52

royalplanet hat geschrieben: Wobei ich ganz ehrlich eher ans Great Barrier Reef gehen würde zum Tauchen. Wir waren beim Schnorcheln schon total enttäuscht vom Ningaloo Reef. Wir sind aber auch Rotes Meer verwöhnt.
Dann wärst du am GBR wohl auch grösstenteils enttäuscht. Zum Schnorcheln ist das Ningaloo auf jeden Fall besser, als das GBR.
AmSee83
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 26.04.2016 - 13:36

Re: 16 Tage Westaustralien mit dem Camper..Tipps?

Beitrag von AmSee83 » 14.11.2016 - 09:54

Hi..

Danke Dir für deine ausführliche Antwort!!

Ja hast Recht, wir waren noch nie in Australien.
Wir können auch nicht mehr an die Ostküste wechseln, ist alles gebucht..
Unser erster Plan war auch deine Alternative Route, uns würde wegen der Regenzeit davon abgeraten usw.
Aber egal..Das können wir beim nächsten Mal machen. ;)

Ich bin auch kein Freund von Stress in den Ferien..
Überlege mir deshalb hin und her, wie wir den Karijini in unsere Tour einbauen können ohne das es viel Stress gibt.

Was ist deine Meinung dazu, die Strecke anders herum zu fahren, man fährt dann auf der abgewandten Straßenseite am Meer…das wär der Nachteil
Wir hätten dann bei der Übergabe vom Camper nicht so viel Stress und könnten gelassener starten.
Das Ziel wäre dann in ca 11 Tagen hoch zum Karijini zu fahren..Das wir dann noch ca drei Tage im Park haben und zwei Tage (plus der halbe Rückgabetag) um zurück nach Perth zu fahren.

Die zwei Tage am Ende zurück nach Perth sind zwar stressig, im Anschluss haben wir noch zwei Tage in Perth…

Hast auf deiner Tour einen schönen Campingplatz oder Stellplatz gehabt, den du uns weiterempfehlen kannst? (bzw der Sehenswert war)

Echt nochmal tausend Dank für deine ausführlichen Antworten!!!

Viele Grüsse
royalplanet
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 22.05.2014 - 18:44

Re: 16 Tage Westaustralien mit dem Camper..Tipps?

Beitrag von royalplanet » 14.11.2016 - 13:48

das mache ich sehr gerne.
Ich habe mal dort gelebt und denke ich kenne mich sehr gut aus ;)
Andernfalls kann ich auf meine Freunde unten zugreifen falls mir Infos fehlen ;)

Habt ihr denn schon nen Reiseführer?
Evtl schaut ihr erst mal was ich denn uuunbedingt sehen wollt an der Westküste.
Weil sonst wirds eh schwer da alles zusammenzuplanen.

Wie gesagt, Monkey Mia ist nur ne halbe Stunde Delfine gucken..aber sonst ist da nix. Der Weg von Denham dort hin ist soweit ich weiß ca. ne halbe Stunde one way. und falls ihr nicht in den Peron NP wollt (geht aber nur mit Allrad)dann braucht ihr auf die Halbinsel eh nicht rausfahren..sondern könntet nach dem Shell Beach einfach weiterfahren.

Ich verstehe nict so ganz..wenn ihr an der Küste hochfahren wollt..warum ist das dann weniger Stress beim Losfahren?
Ihr werdet auch da nicht weit kommen. Es wird gg. halb6 rum dunkel..dann ist Feierabend mit der Fahrerei ausserhalb der Städte. Es ist ganz schlimm mit Känguruhs, Kühen, Adlern etc. auf den Highways. Daher, Nachts fahren ist verboten, ne alte Touristenregel...lach.
Wann genau landet ihr denn?
Evtl. wirds dann einfacher.

Ich kann euch einige nette Spots nennen wegen Campen. Aber dazu müsstet ihr wissen wohin ihr genau wollt ;)
AmSee83
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 26.04.2016 - 13:36

Re: 16 Tage Westaustralien mit dem Camper..Tipps?

Beitrag von AmSee83 » 16.11.2016 - 10:44

Vielen Dank, ist heut zu Tage nicht selbstverständlich :)

Ich habe den Lonely Planet und meine Partnerin eine zwei andere noch…

Was wir unbedingt anschauen wollen ist der Karijini, Shark Bay, Coral Bay, Pinnacles Desert, Kalbarri, Qobba Blow Holes, Geraldton und Cape Range.

In Perth landen wir um 11.30Uhr und bis um 13 Uhr müssen wir den Camper abgeholt haben. (Der ist gleich um dir Ecke beim Flughafen)
Dann noch einkaufen, danach kommen wir nicht mehr weit.. :)

Ich dachte den ersten Stop nach Perth an der Küste ist bisschen relaxter, als die erste Nacht im Outback.
Eigentlich würde ich die Strecke durchs Outback vom Gefühl eher als erstes fahren, dann kann ich im zurück an der Küste entlang bisschen mehr mit der Zeit spielen..
royalplanet
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 22.05.2014 - 18:44

Re: 16 Tage Westaustralien mit dem Camper..Tipps?

Beitrag von royalplanet » 16.11.2016 - 15:01

hm ok. Also wenn ihr so spät landet, dann wird das meiner MEinung nach eher nix mehr mit dem losfahren an dem Tag:)
Ich finde es etwas knapp bemessen. Wenn ihr 11.30 landet und müsst 13 Uhr am Camperbüro sein. Was wenn euer Flieger Verspätung hat?
Ihr könnt beim Vermieter einfach ankündingen dass ihr evtl. später kommt.
Das ist ja nur ne Uhrzeit die man angeben muss damit die den Wagen fertig haben.
Schau mal:
Ihr landet erst um 11.30. Dann müsst ihr noch parken (der Flieger)..dann Gepäck abholen..da ists locker schon halb 1. Dann Immigration.
Dann Taxi zum Camperverleih..da fährt man auch 20min da man um den kompletten Flughafen rumfahren muss.
Ihr holt den Wagen bei Maui etc?
Da waren wir auch.
Das ist schon ein Stück weg..auch wenns aussieht als wäre es umme Ecke ;)

Die Planung ist super..diese Sachen haben wir auch angeschaut. Evtl. plant ihr ja für den Cape Range nur nen Tag..das ist wirlkich nur Baden am Turquoise Bay z.B. und evlt. ne Wanderung am Yardie Creek.

Mensch..macht euch doch nicht so nen Stress..wenn ihr noch einkaufen müsst..wird das nix mehr vor der Dunkelheit loszukommen. Wir dachten auch wir shoppen mal kurz..aber das zieht sich dann..ih rmüsst ja auch erstmal irgendwie im Kopf ankommen. Dafür empfehle ich euch..bleibt die Nacht doch aufm Campingplatz http://www.perthcentral.com.au/. ist quasi fast gegenüber vom Verleih. Der Platz ist super und ihr könnt am morgen direkt auf den Highway Richtung Norden der direkt vor der Türe lang läuft.

Ich würde an deiner Stelle mal durchrechnen wie viele km es von den genannten Punkten zum nächsten sind. Dann hast du die FAhrzeit die du brauchst..und kannst etwas besser einschätzen wie lange ihr wo bleiben wollt.
hab noch was gefunden...passt super zu deiner Route
http://www.westernaustralia.com/de/Thin ... A%3A%3A%3A


Ich helfe gerne, das macht mir Spass.
Antworten

Zurück zu „Routenplanung (Reisen & Arbeiten / Langzeitaufenthalte)“