Wie bekomme ich mein Bargeld in Australien auf ein dt. Konto

Alles rund ums liebe Geld: Fragen & Tipps zu Kontoeröffnungen, Kreditkarten, Banken, Geldtransfer, etc.

Moderator: Yassakka

Antworten
markusxy
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 22.10.2016 - 17:15

Wie bekomme ich mein Bargeld in Australien auf ein dt. Konto

Beitrag von markusxy » 22.10.2016 - 17:23

Hallo zusammen,
hätte da mal eine Frage und hoffe es kann mir jemand helfen.
Ich habe kein Konto in Australien und möchte aber das Geld das mir übrig geblieben ist nicht in der Tasche mit nachhause nehmen.

Gibt es eine Möglichkeit dass ich in Australien das Geld bar wo einzahle, dass ich dann auf ein Konto schicken, oder mir bar in Deutschland abholen kann ?

Wenn ja was kostet der Dienst und wo finde ich den ?

Danke vielmals für Eure Hilfe

Markus
Zuletzt geändert von Nici am 25.10.2016 - 12:05, insgesamt 1-mal geändert.
becker09
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 07.02.2009 - 18:35

Re: Geld bar in Australien aufgeben auf deutsches Konto oder

Beitrag von becker09 » 23.10.2016 - 23:28

Ja, derartige Services gibt es natürlich. Western Union zum Beispiel.
Ob das für dein "Problem" die beste Lösung ist mag ich aber nicht beurteilen.
BackpackerDude
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 09.01.2017 - 07:37
Kontaktdaten:

Re: Wie bekomme ich mein Bargeld in Australien auf ein dt. Konto

Beitrag von BackpackerDude » 09.01.2017 - 07:41

Hallo Markus,
du kannst das Geld auch ganz normal überweisen. Ich habe bei der Westpac nachgefragt und es hätte mich glaube 20-30$ gekostet. Nicht gerade günstig, aber was soll man machen. Ansonsten wie schon erwähnt WesternUnion etc.

Viele Grüße,
Julian
anelie33
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 20.01.2017 - 01:57

Re: Wie bekomme ich mein Bargeld in Australien auf ein dt. Konto

Beitrag von anelie33 » 23.01.2017 - 20:55

Und ein Konto aufmachen geht nicht? Hast du niemanden kennengelernt der dir Geld auf dein Konto in D überweisen kann?
Und ist dir klar das du Deine Australischen Dollar auf der Bank umtauschen kannst?
Antworten

Zurück zu „Die Reisekasse“