Zahl-möglichkeiten

Alles rund ums liebe Geld: Fragen & Tipps zu Kontoeröffnungen, Kreditkarten, Banken, Geldtransfer, etc.

Moderator: Yassakka

Antworten
catchat
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von catchat » 18.09.2003 - 10:41

ich möchte behaupten: ja, du brauchst eine kreditkarte. aber frage bine mal, es soll da möglichkeiten geben, dass eine ganz bestimmte ec-karte reicht. ist für mich nicht so recht vorstellbar, denn das ec steht für european cash. und australien liegt meines erachtens nicht mehr ganz in europa...

aber bine hat da was ausprobiert, da kann sie dir tips geben. kreditkarte ist jedenfalls SICHER und REIBUNGSLOS.
liebe grüsse
A380
VIP Member
Beiträge: 993
Registriert: 08.12.2002 - 16:36
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von A380 » 18.09.2003 - 11:04

Hi!
Wenn deine EC Karte eine "Maestro" Funktion hat, funktioniert sie auch in Australien. Frage aber zur Sicherheit bei deiner Bank nach. Ich habe einige hundert AUD in "down under" mit EC "abgehoben."
Ich persönlich finde, die Kreditkarte ist sehr praktisch, aber nicht "lebenswichtig".
Z.B. ein Auto mieten ist mit Kreditkarte sehr viel einfacher. Zudem hast du eine weitere Möglichkeit an Geld zu kommen, falls deine EC Karte "wegkommt".
Gruss A380
Mariposa
VIP Member
Beiträge: 998
Registriert: 01.09.2002 - 19:56
Wohnort: 32, Barcelona

Beitrag von Mariposa » 19.09.2003 - 04:37

Heutzutage funktioniert doch jede EC-Karte in Australien. Bankcards und sowas natuerlich nicht.

Das Thema hatten wir doch schon mal. EC-Karte ist wichtig fuers Geldabheben, weil viel billiger bzw. umsonst, wenn man bei der deutschen Bank ist.

Ich hatte bisher erst einen Fall, bei dem ich eine Kreditkarte unbedingt brauchte: Bei einem Relocation-Deal eines Autovermieters. Die anderen drei hatten keine Kreditkarte. Haette ich keine gehabt, dann haetten wir nicht fahren koennen. UND oft wird die Kreditkarte als "deposit" (ich habe doch tatsaechlich das deutsche Wort dafuer vergessen) genommen. Das Konto wird nicht belastet. Wenn man also seine Sachen, z. B. Taucherausruestung korrekt zurueckbringt, zerreisen die den Zettel. Ist praktischer finde ich...
Da faellt mir noch ein Beispiel ein. Im tiefsten Outback brauchst du auch mal Geld, aber nicht ueberall hast du Geldautomaten. Hotels z. B. bieten dann Cashout. Du bekommst Geld von deinem Kreditkartenkonto, und das kostet keine imensen Gebuehren wie beim Abheben an einem Geldautomaten. Du zahlt dann nur die ueblichen 1% des Umsatzes, ist bei mir zumindest so.

Ja, Catchat und A380 haben recht. Nicht lebenswichtig, aber hilfreich.
Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 4058
Registriert: 13.07.2002 - 00:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Bine » 19.09.2003 - 11:59

Hallo,

natürlich reicht nur eine EC-Karte. Damit kann man aber NUR am Automaten (ob nun gebührenfrei oder kostenpflichtig) Geld abheben.
Was ist mit all den Dingen, die man sonst bezahlen muss? Eine EC-Karte kann man in Australien NICHT zum Bezahlen benutzen.
Ich habe 90% aller Dinge (Hostels, Tickets, Supermarkt, Briefmarken, Touren, etc. etc.) mit der Kreditkarte bezahlt und hatte nie mehr als 100 A$ im Geldbeutel.
Natürlich kostet der Auslandseinsatz einer Kreditkarte ca. 1% Gebühren. Das Abheben von Geld am Automaten kostet aber auch.
Ausserdem MUSS man ohne Kreditkarte ständig Geld abheben und ständig mit dem ganzen Money herumlaufen.

Gruss
Bine :cool:
Mariposa
VIP Member
Beiträge: 998
Registriert: 01.09.2002 - 19:56
Wohnort: 32, Barcelona

Beitrag von Mariposa » 20.09.2003 - 05:41

Waere ich nicht bei der deutschen Bank, wuerde ich auch oefter mit Kreditkarte einkaufen. Da mich das Abheben aber gar NIX kostet, und die das nicht mal beschraenken, hebe ich immer kleine Betraege ab.
Und ich habe mich darueber gefreut, als mir die deutsche Bank auf Anfrage und Erklaerungen die Grundgebuehr erlaesst. *freu*
Also ist das auch eine Rechnungssache, wenn du fuers Abheben zahlst....
Antworten

Zurück zu „Die Reisekasse“