Sprachkurs Damaskus/Syrien, Erfahrungen?

Fragen & Tipps zu Ländern, Reisen im Land, Fortbewegung, Unterkünften wie Hostels, Hotels etc., Touren, Ausflügen usw.

Moderator: Nici

Antworten
eywa
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 26.05.2008 - 16:58
Wohnort: Freiburg

Sprachkurs Damaskus/Syrien, Erfahrungen?

Beitrag von eywa » 04.12.2010 - 00:37

Hallo ihr Lieben!
Da ich jetzt seit einiger Zeit arabisch an der Uni lerne, würde ich gerne eine Sprachreise bzw. einen Sprachkurs in Damaskus machen, um auch mal ein klein bisschen Sprachpraxis zu bekommen. :)
Jetzt würde es mich einfach mal interessieren, ob jemand von euch schonmal in Damaskus oder Syrien war. Wie es dort so ist als Tourist?! Syrien ist ja im Prinzip realtiv sicher, oder fühlt man sich doch eher unsicher? Wie ist es so als Frau in Syrien? Wie ist es mit dem Reisen? Auf eigene Faust wohl kaum möglich, also organisierte Touren o.ä.? Wie begegnen die Syrer europäischen Touristen? u.s.w.
Bin mal gespannt, ob jemand etwas zu berrichten hat! :D
Also,
السلام عليكم
Zuletzt geändert von eywa am 05.12.2010 - 13:46, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist eine gefährliche Sache aus deiner Tür hinauszugehen, du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen.
ralf-nz
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 21.04.2010 - 04:32
Wohnort: Dunedin

Beitrag von ralf-nz » 04.12.2010 - 04:17

Unser Sohn war dieses Jahr zu einer zweiwoechigen Exkursion in Syrien. Da Univeranstaltung - natuerlich gefuehrt.
Anschliessend war er mit einem Freund noch zwei weitere Wochen in Libanon, Jordanien und wieder Syrien.

Schick mir 'ne PN mit deiner Emailadresse, die ich weiterleiten kann.
reaj
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2010 - 18:48
Wohnort: Ulm

Beitrag von reaj » 07.12.2010 - 19:36

War drei Wochen in Syrien, Joradnien, Libanon.
Ich konnte mich in Syien und Jordanien zu jeder Tages- und Nachtzeit als Frau alleine bewegen und hatte auch nie Angst irgendwo überfallen zu werden. (Im Libanon war ich zu kurz) Okay, jeder Straßenhändler versucht einem sein Zeugs zu verkaufen bzw einem beim Kauf auch noch etwas übers Ohr zu hauen aber das gehört eben da dazu.
Beachtet habe ich lediglich "angemessen" gekleidet zu sein, also lange Hose und mindestens ein T-Shirt. Allerdings waren auch etliche Amerikanerinnen in knapperen Sachen unterwegs und Abends ist man in Damaskus erstaunt wieviele Frauen in knappen Hosen/Röcken rumlaufen.
Auch bin ich auch sehr vielen Einheimischen begenet die Deutsch konnten und an mir ihr gelerntes ausprobierten (gibt es dort als Kurs an der Uni).

.. ach da merk ich, nach Syrien muss ich auch wieder mal hin, einfach ein tolles Land.

Ich will jetzt mit meinem Text allerdings nicht sagen das dort nur Friede Freude Eierkuchen herrscht, sondern lediglich das ich es nicht als ein "Gefahrengebiet" erlebt habe.
Antworten

Zurück zu „Land & Leute - andere Länder“