Thailand-Khao Yai NP - lohnt es sich?

Fragen & Tipps zu Ländern, Reisen im Land, Fortbewegung, Unterkünften wie Hostels, Hotels etc., Touren, Ausflügen usw.

Moderator: Nici

Antworten
freak-tom
Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 08.09.2008 - 13:41

Thailand-Khao Yai NP - lohnt es sich?

Beitrag von freak-tom » 01.12.2010 - 14:18

Hallo,

ich stelle noch eine Frage zu Thailand, diesmal eine etwas konkretere als sonst ;-)

Meine Freundin und ich sind gerade in Bangkok und planen von hier unsere Weiterreise durch Suedostasien. Wir von Bangkok aus durch den Nordosten, rueber nach Kambodscha (Angkor, Sihanoukville, Phnom Penh, Bokor NP, Kep ...), nach Vietnam (Mekong-Region, Suedkueste hoch in den Norden, Halong Bucht, Hanoi ...) Laos (Vientane, Pakse ... Bootstouren - ich hab leider nicht mehr alles im Kopf, ist so viel) und dann rueber in den Norden von Thailand nach Chang Mai, Nam Ha NP ...) und letztlich runter in den Sueden auf eine Insel.

Meine Frage lautet: lohnt es sich, um nach Aranyaphratet an die Grenze zu Kambodscha zu fahren, ein Umweg ueber Ayuttaya - Pak Chong - Khao Yai NP - Khorat zu nehmen? Wir finden sehr wenig ueber eine Busverbindung von Khorat nach Aranya und wissen nicht wie kompliziert es wird, weil der Grenzuebergang ja nicht ohne ist.
Ausserdem waren wir in den letzten 13 Monaten in Australien (rundherum gereist) und Neuseeland und haben bereits sehr viele beeindruckende Nationalparks gesehen. Lohnt es sich da, den Khao Yai NP mitzunehmen und eine Tour von einem Hostel in Pak Chong zu buchen? Kosten ca. 1500 THB eine Ganztagestour und ein halber Tag zusammen.
Natuerlich gibt es keine wilden Elefanten in Australien, aber die gibt es doch auch im Nam Ha NP, oder? Und dort wollten wir unbedingt hin ...

Was meint ihr? :roll:
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5863
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: Thailand-Khao Yai NP - lohnt es sich?

Beitrag von Chacco » 02.12.2010 - 01:50

freak-tom hat geschrieben: Meine Frage lautet: lohnt es sich, um nach Aranyaphratet an die Grenze zu Kambodscha zu fahren, ein Umweg ueber Ayuttaya - Pak Chong - Khao Yai NP - Khorat zu nehmen?
Also Ayutthaya lohnt sich definitiv, der Khao Yai ist ein sehr grosser NP und ist einer der wenigen Orte, an denen es noch wilde Tiger gibt. Die Wahrscheinlichkeit, einen solchen zu sehen, tendiert allerdings sehr stark gen Null.
Ich sage mal so, der Khao Yai ist nicht einmalig, aber doch sehr schoen gelegen, so wie die gesamte Korat Hochebene. Wenn ihr Weinproben machen wollt, dann seid ihr dort auch richtig :grins:
Die Stadt Korat selbst bietet auch ein paar Sehenswuerdigkeiten, ist aber kein typisches Touristenziel und somit nicht unbedingt ein Muss.
freak-tom hat geschrieben: Wir finden sehr wenig ueber eine Busverbindung von Khorat nach Aranya und wissen nicht wie kompliziert es wird, weil der Grenzuebergang ja nicht ohne ist.

Busverbindungen sind in THaland generell unkompliziert und guenstig.
Der Grenzuebergang in Aranyaphratet ist eigentlich ganz easy, es ist allerdings empfehlenswert, sich vorher schon ein Visum zu besorgen, die kambodschanischen Grenzbeamten sind dort besonders geldgierig.
Auf thailaendischer Seite findet ihr allerdings einen riesigen Markt mit vielen Schnaeppchen, vermutlich einer der groessten in ganz Asien.
freak-tom
Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 08.09.2008 - 13:41

Beitrag von freak-tom » 02.12.2010 - 10:24

Danke, Chacco, das Visum besorgen wir uns ueber unser Hostel, das wir hoffentlich morgen in den Haenden halten.

Mit der Fahrt zum Park sind wir uns noch nicht einig geworden, da man offensichtlich Tiere nur durch eine gebuchte Tour sehen kann. Hat da jemand Erfahrungen gesammelt? Wir haben bisher nur die Touren von der Grean Leaf Lodge und Bobbys Guesthouse gefunden, kosten beide aehnlich und machen auch das gleiche ... :roll:

Gibt es jemanden, der die Bustour von Khorat nach Aranya und Poipet bis nach Siem Reap gemacht hat? Oder demnaechst fahren will??? Kann man die Tour innerhalb eines Tages schaffen oder ist es besser, sich in Aranya ein Zimmer zu nehmen?
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5863
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Chacco » 02.12.2010 - 11:27

freak-tom hat geschrieben:Hat da jemand Erfahrungen gesammelt?
Natuerlich ist es mit einem Ranger weitaus einfacher, wilde Tiere zu sehen, weil die Ranger den Park sehr gut kennen und die entsprechenden Plaetze und Zeiten kennen.
Wir haben damals rotzdem so einiges gesehen, auch Elefanten, allerdings nur auf weite Entfernung.
freak-tom hat geschrieben: Kann man die Tour innerhalb eines Tages schaffen oder ist es besser, sich in Aranya ein Zimmer zu nehmen?
Also die Fahrt von Aranyapathet nach Siem Reap mit dem Bus war zumindest vor wenigen Jahren noch der reinste Horror und hat nicht selten 8 Stunden und laenger gedauert. Soweit ich weiss, wollte man aber dort mal eine neue Strasse bauen, ob das Projekt schon begonnen hat und wie weit sie damit sind, das weiss ich allerdings nicht.

Aranyapathet selbst ist eine ziemlich trostlose Stadt und auf der kambodschanischen Seite in Poipet sieht es noch weitaus schlimmer aus. Nachts auch sicherlich nicht ganz ungefaehrlich, also wirklich nur fuer den Notfall geeignet.
freak-tom
Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 08.09.2008 - 13:41

Beitrag von freak-tom » 08.12.2010 - 15:46

Also die Fahrt von Aranyapathet nach Siem Reap mit dem Bus war zumindest vor wenigen Jahren noch der reinste Horror und hat nicht selten 8 Stunden und laenger gedauert. Soweit ich weiss, wollte man aber dort mal eine neue Strasse bauen, ob das Projekt schon begonnen hat und wie weit sie damit sind, das weiss ich allerdings nicht.
Die Strecke von Aranyapathet bis nach Siem Reap wurde asphaltiert und ist theoretisch in 2-3 Stunde zu schaffen. Wenn man, so wie ich, eine organisierte Bustour nach Siem Reap bucht, dauert sie trotzdem noch 5-6 Stunden, weil derBusfahrer nicht mehr als 60km/h faehrt und eine Stunde an einem Restaurant haelt. Mit einem Taxi ist man sicherlich schneller ;-)

@Chacco:
Danke fuer deine Tipps! Ich und meine Freundin haben beschlossen, die Tour zum Khao Yai am Ende unserer Reise zu machen, wenn noch Geld uebrig ist. Irgendwie haben uns Angkor und Kambodscha gerade mehr gereizt. Ayutthaya war uebrigens sehr, sehr schoen und kann ich jedem nur weiter empfehlen! Besonders sich den Wind um die Nase auf einem Fahrrad wehen zu lassen. Der Zug dorthin kostet 20 Baht pro Person, hat auch Verspaetung, aber was soll's - wir fanden's lustig.
Antworten

Zurück zu „Land & Leute - andere Länder“