S56 Request for More Information

Fragen zu allem rund um die Vorbereitung in Deutschland wie Zeitplanung, Visabeschaffung, Einreisebestimmungen, usw.
Antworten
pajdo1205
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 16.10.2019 - 09:37

S56 Request for More Information

Beitrag von pajdo1205 » 16.10.2019 - 09:48

Hallo zusammen,

ich fliege am 06. Dezember nach Australien um meine Freundin dort zu besuchen, die kommende Woche hinfliegt um Work&Travel zu machen.
Ich fliege dann am 07. Januar 2020 wieder zurück nach Deutschland. Den Antrag für das Visum, mit kroatischem Reisepass, habe ich am Wochenende abgeschickt. Heute morgen lese ich dann eine E-Mail mit der Aufforderung folgende Daten nachzureichen, innerhalb von 7 Tagen. Wie seht ihr das? Warum muss das denn sein? Eine deutsche Übersetzung krieg ich so schnell nicht, da ich am Montag nach China fliege für die Arbeit.

Ich würde mich über Antworten freuen. Verstehe nur nicht, warum ich das jetzt machen muss. WIll ja nur mit meiner Freundin 2 Wochen lang mit dem Camper rumreisen und Silvester ind Sydney verbringen.

● A declaration explaining your purpose for travelling to Australia;
● Your proposed itinerary and dates of travel to and from Australia;
● A description of the activities you plan to undertake during your intended period of stay
in Australia;
● Do you intend lodging any further visa application in Australia? If so, for what purpose?
● A statement about your intentions after departure from Australia (for example, continue
to travel or return to usual country of residence);
● The full name, date of birth, and relationship to you, of any person(s) whom you plan to
visit in Australia;
● A contact telephone number in Australia for your Australian contact
● The full name of your intended travelling companions (including their relationship to you,
their full date of birth)
● A letter from your employer stating your position, your activities in the business,
the length of your employment, your salary level, approved leave period to travel to
Australia, whether or not you will be paid by the company while you are on leave, and
the date that you are expected to return to work with the company
● Payslips for the last three (3) months
● Official personal tax records for the past two (2) financial years;
● The name, contact telephone number and position of your employer contact in the
company;
● A contact telephone number in your country of residence that the department can
contact you on (if not already provided in application).
● Your personal bank statements for the past three (3) months, including any salary
deposits showing the funds you have to support your stay in Australia and how you
accumulated the funds.
The bank statements must display or include all of the following details:





The name of the financial institution
The account holder's name
The account number
The opening and closing balances of the account
All transactions for the past 3 months including any salary or other income deposits.
• The bank statements must be PDF or JPEG copies of the original document/s.
• Bank statements in Word or Excel format are not acceptable
Original documents in languages other than English should be accompanied by an English
translation.
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Beiträge: 3474
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 34
Kontaktdaten:

Re: S56 Request for More Information

Beitrag von Yassakka » 16.10.2019 - 15:00

Welchen Visumstyp hast du denn beantragt? Ein eVisitor (subclass 651) mit dem Hauptgrund Urlaub? Oder hast du angegeben, deine Freundin besuchen zu wollen? Nur bei letzterem würden die Fragen IMHO Sinn ergeben.
Aber es ist natürlich auch möglich, dass du wegen irgendetwas anderem in die genauere Kontrolle gerutscht bist. Und dazu kann auch schon ein von der Nationalität abweichender dauerhafter Wohnsitz reichen.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
Benutzeravatar
Chacco
VIP Member
Beiträge: 5399
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Re: S56 Request for More Information

Beitrag von Chacco » 19.10.2019 - 15:20

Es steht ja nichts von einer beglaubigten Übersetzung. Setze z.B. den Brief von deinem Arbeitgeber selbst in Englisch auf, falls er das nicht direkt in Englisch erstellen kann / möchte.
Ich würde die Übersetzungen der anderen Dokumente selbst anfertigen. Notfalls z.B. bei Upwork oder ähnlichem anfertigen lassen, ist günstig und in kürzester Zeit erledigt.
Antworten

Zurück zu „Reise-Vorbereitungen“