Rückkehr nach Deutschland - Eure Erfahrungen

Fragen & Tipps zu Land & Leuten, Unterkünften, Orten usw.

Moderator: Bine

Antworten
lilawolke
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 15.01.2019 - 22:17

Rückkehr nach Deutschland - Eure Erfahrungen

Beitrag von lilawolke » 17.01.2019 - 18:48

Hallo ihr Lieben!

Hier sind ja einige unterwegs die bereits in Australien waren und ich würde mich freuen, wenn ihr mir einige Fragen beantworten könntet. :grins:

Die Fragen stelle ich im Rahmen einer kleinen Seminarstudie zum Thema Rückkehr, ich werde alles anonym behandeln und es wird auch nichts veröffentlicht.

1. Welche Erwartungen hattet ihr vor euer Reise im Bezug auf persönliche Entwicklung und inwiefern sind diese Erwartungen eingetreten?

2. Wie war eure Ankunft nach eurem Aufenthalt in Australien und wie hat euer Umfeld reagiert?

3. Hattet ihr eine Phase, in der ihr euch erst wieder in Deutschland eingewöhnen musstet?

Ansonsten würde ich mich auch freuen, wenn ihr unabhängig davon etwas aus dem Nähkästchen plaudert :wink:

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr euch kurz Zeit nehmen könntet :)
Mit besten Wünschen!
Romana
Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: England

Re: Rückkehr nach Deutschland - Eure Erfahrungen

Beitrag von Romana » 24.01.2019 - 15:31

Halo lilawolke,

meine Antwort ist vielleicht irrelevant, weil ich keine Backpackerin war, sondern offiziell für 17 Jahre nach Australien ausgewandert bin, und weil ich anschließend nicht nach Deutschland, sondern nach England zurückgekehrt bin (weil meine jüngste Tochter nur Englisch spricht und noch ihre Schule fertigmachen muss). Trotzdem beantworte ich gern deine Fragen:

1. Persönliche Entwicklung - enorm! Und nicht nur bei mir, sondern auch bei den vielen jungen Leuten, die in den vielen Jahren als deutsche Backpacker auf unserer Farm mitgeholfen haben. Ob es darum ging, mit dem Rauchen aufzuhören oder zu lernen, wie man Arbeit und Freunde findet, oder um geistige Einstellungsänderungen - ich habe beachtliche Wandlungen bei mir und vielen anderen beobachtet.

2. Reaktion nach der Rückkehr: "Warum seid ihr denn zurückgekommen? Aus dem wunderschönen sonnigen Australien in dieses miserable verregnete Europa? Ich wäre dort geblieben!" Ich staune immer wieder, wie wenig manche Europäer ihre Heimat schätzen.

3. Eingewöhnen. Leider ist es in Europa genauso wie es bei meiner Ankunft in Australien vor 18 Jahren war. Kein Mensch sagt dir, was du tun musst, wenn du z. B. wieder eine Steuernummer, ein Bankkonto, eine Kreditkarte, eine Krankenversicherung, eine Arbeitstelle und eine Mietwohnung haben willst. Als ob jeder ganz selbstverständlich wissen müsste, wie diese Dinge im jeweiligen Lanfd gehandhabt werden! Das ist bei jungen Leuten, die nach der Schule erst einmal auf Reisen gehen, sicher nicht anders als bei allen anderen Menschen, die von einem Land in ein anderes ziehen und sich sesshaft machen wollen. Ich hatte z. B. nach meiner Einwanderung nach Australien gehofft, am Flughafen eine "Erste-Schritte"-Broschüre zu bekommen, die all diese Informationen enthalten würde. Zumal der Prozess, ein Einwanderungsvisum zu bekommen, Jahre in Anspruch genommen hatte und enorm viel Aufwand reingesteckt wurde. Und dann sagt mir der Passbeamte am Flughafen: "You can do here whatever you want!" Genauso war es nach unserer Rückkehr nach Europa - keine Starthilfe von staatlicher Seite. Da besteht auf jeden Fall ein Handlungsbedarf.

Ein anderer Eingewöhungsfaktor ist die Sonne. Die ist hier in Europa so schwach, dass wir uns schon nach kurzer Zeit matt und müde fühlten. Wir begannen dann, Vitaminpräparate und Nahrungsergänzungen einzunehmen, die das ausglichen. Umgekehrt sollten sich Europäer, die nach Australien reisen, auf die dortige superintensive Sonne vorbereiten, die sehr schnell zu Sonnenbrand, Hitzschlag und unkontrollierten Energieausbrüchen (auch psychisch) führen kann. Ich hätte nie gedacht, dass die Sonnenintensität sich so stark aufs Wohlbefinden auswirkt.
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Antworten

Zurück zu „Land & Leute - Australien“