Rucksack vs. Reisetasche

Fragen zu Gepäck, Kleidung, Rabatt-Karten wie YHA sowie Reise-Accessoires und die Reise-Apotheke.
Michelle
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 412
Registriert: 16.04.2003 - 15:07
Wohnort: 38, Niederkassel

Rucksack vs. Reisetasche

Beitragvon Michelle » 25.04.2003 - 11:56

Hallo,

immer wieder lese ich, daß zwar anscheinend jeder einen Rucksack mitnimmt, aber viele sagen auch, daß er im Prinzip nicht gebraucht wird. Ein Kumpel, der 6 Monate unterwegs war, sagte auch, daß es albern aussähe, wenn die "Backpacker" für kürzeste Strecken zw. Bus und Hostel ihren Rucksack auf den Rücken schwingen, alle Schnallen schließen und dann nach 20m alles wieder abschnallen. Ich persönlich bin nun gar kein Fan von Rucksäcken, ich finde sie unpraktisch und man sieht eben schon so aus, wie ein "Backpacker". Bisher bin ich mit einer guten Reisetasche, die man sowohl über die Schulter nehmen kann, als auch versteckte Rollen zum hinterherziehen hat immer gut gefahren. Bin ich da nun die Einzige, die auf so ein Backpack (nomen est omen?) verzichten möchte? (Oder kapier ich das wieder nicht, weil ich schon wieder zu alt für diese Kiste bin?) Zumal sie ja echt teuer sind und offensichtlich die meisten Strecken mit Bus zurückgelegt wird, bzw. dem Daypack gelaufen wird. Für die kurzen 3-5 Tagetrips nehme ich noch so eine kleine Tasche mit, die sich minimal zusammenlegen läßt.
Das soll jetzt keine Kritik an die Rucksack Fans sein, jeder so, wie er es mag, ok. :wink:

Grüße,
Michelle
catchat
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitragvon catchat » 25.04.2003 - 12:19

michele, keine sorgen.
in OZ, wenn du nicht vorhast, das hinterland zu erkunden und auch mal über mehrere tage zu wandern, dann reicht eine reisetasche vollkommen. auch auf outback-touren, die organisiert sind, reicht das. so musst du um das Wüstenerlebnis trotz "nur tasche" nicht drumherum kommen.

ich bin allerdings rucksackträger und zwar nicht, weil es "cool" oder sonstwas aussieht sondern aus gesundheitlichen gründen: 'ne reisetasche trägt man IMMER schief, rücken/schulten/hüfte werden sich freuen.

ein rucksack, gut gepackt, sitzt anatomisch einfach besser auf dir.
liebe grüsse
Nicole
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 456
Registriert: 22.07.2002 - 10:13
Wohnort: Waldshut-Tiengen

Beitragvon Nicole » 25.04.2003 - 13:58

... das ist auch einer der gründe, warum ich fast immer mit rucksack unterwegs bin. ausserdem finde ich es praktischer, weil man die hände für alles mögliche andere frei hat. und nur auf einer schulter mit einem trageband oder ähnlichem hätte ich die 15 kg im leben nicht tragen können, nicht einmal die strecke vom bus bis zum hostel. und manchmal sind das übrigens auch 20-30 minuten, nicht immer gibt es bei solchen entfernungen einen shuttle-service.... :wink:
wenn dich das allerdings nicht stört, dass du die reisetasche in den händen und "einseitig" trägst, dann hast du bestimmt kein problem damit. wenn du dich also mit tasche wohler fühlst, dann ist das auch völlig in ordnung... :smile:
viele grüße,
nicole
Xirior
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 22.04.2003 - 15:09
Wohnort: 42 Bus Down Under

Beitragvon Xirior » 26.04.2003 - 11:43

genau die wege vom hostel zum bus, vom flughafen/bahnhof zum hostel etc sind es die mich meinen rucksack so lieben lassen. außerdem lääst sich durch die vielen taschen soviel kleinkram unterbringen oder überall noch irgendwas dranschnallen, den pullover schnell oben drauf und dann die lasche drüber und zu. das geht bei ner reisetasche nicht, da ziehst du dann stunden am reisverschluss. man kann flaschen in der bauchschnur festklemmen und man hat die hände frei.

man kann ihn allerdings nicht rollen. dafür ist er aber schon ein langer treuer begleiter UND war nicht gerade teuer. ein angebot von aldi, was jetzt seit gut 6-7 jahren hält (damals muss ich bescheuert ausgesehen haben, mehr rucksack als kind :lol: )
42
Benutzeravatar
Bine
Administrator
Administrator
Beiträge: 4028
Registriert: 13.07.2002 - 00:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » 26.04.2003 - 12:02

Apropo "bescheuert" ...

Ich war bescheuert und ärgere mich heute noch, dass ich vor Jahren nicht DEN (für mich) idealen Rucksack gekauft habe, den ich in Sydney in einem Taschenladen gesehen habe: Er hätte 200 A$ gekostet, hatte 4 grosse Seiten-Aussentaschen, einen Reissverschluss rundrum, superbequeme Rückentragegurte, die man hinter einem Reissverschluss verschwunden lassen konnte und ... und das war der Clou .... ROLLEN (!!) .. ja, man glaubt es kaum ..., die man einklappen konnte sowie einen ausziehbaren Griff, um das Ganze hinter sich herzuziehen ... ja, so was gibt es tatsächlich.
Da ich aber nicht wusste, was ich und wie ich meinen vorhandenen Rucksack "entsorgen" oder mit mir herumschleppen soll, habe ich für 10 A$ einen Rolli gekauft, auf den ich meinen Rucksack festschnallen konnte, denn ... nach Monaten der Herumschlepperei wollte ich das Ding keinen verdammten Meter mehr tragen!!!!

Heute habe ich übrigens eine tolle Reisetasche, die sich seitlich (sehr selten) öffnen lässt - so wie ein kleines Schränkchen - und die ich auf dicken Rollen (sehr lauffähig) hinter mir her ziehe und bin superglücklich damit!

Gruss
Bine :cool:
everglaze
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 02.04.2003 - 20:56
Wohnort: künzelsau

Beitragvon everglaze » 27.04.2003 - 18:49

so eine ähnlich überlegung hatte ich auch.ich hab mich mittlerweile für einen kofferrucksack entschieden.bine,ich nehm mal an das dein"traumrucksack"auch in die richtung geht.du kannst ihn ganz normal als rucksack benutzen,hast aber den vorteil das ganze tragesystem in einer tasche verschwinden zu lassen,sieht dann eine wenig nach einer reistetasche aus. öffnen tut man ihn wie einen koffer,heisst man kommt ziemlich schnell an das eingepackte.da aber meine reise erst noch ansteht kann ihr dir noch sagen wie er sich so im alltagsleben bewährt.
also dann viel spass beim überlegen
catchat
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitragvon catchat » 27.04.2003 - 19:07

zum thema kofferrucksack kann ich vielleicht was beisteuern.
wir waren im letzten jahr in kenia, auch auf dem mt.kenia mit 16 kg auf dem rücken (wir finden es beide etwas impertinent, andere leute unser "unentbehrliches zeug" tragen zu lassen, was wir nicht selber tragen können, können wir halt nicht mitnehmen.) na ja - jedenfalls muss bei so einer anstrengenden bergtour über flüsse, felsen und eis der rucksack 1 a funktionieren und darf nicht hin und herlabbern.
mein freund hat einen kofferrucksack, von mir wurde er anfangs belächelt.
Deiser Rucksack hat jadoch eine astreine qualität, super tragegefühl, wirklich gute abpolsterung etc.
also zum thema kofferrucksack - ja!
aber kauft euch ein gutes fabrikat, sonst ärgert ihr euch, weil es sich sonst extrem schwer damit läuft.
liebe grüsse
Benutzeravatar
Bine
Administrator
Administrator
Beiträge: 4028
Registriert: 13.07.2002 - 00:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » 27.04.2003 - 19:09

Hallo Everglaze,

nein, nein ... mein "normaler" Rucksack IST ja ein Kofferrucksack. Also mit einem Reizverschluss rundum und unten noch einem Fach für .... Schlafsack, Schmutzwäsche oder was auch immer sowie einem weiteren Reizverschluss zum "Verschwindibus" der Gurte! Leider keine Seitentaschen :cry: .
Mit dem war ich ja auch glücklich, aber :cry: er hat keine Rollen und muss getragen werden. Das war mir nach Monaten einfach zu viel - deshalb der "Rolli".
DAS fand ich ja an meinem "Traumrucksack" aus Sydney so toll, dass er zusätzlich noch Rollen hat ... UND Aussentaschen UND alles, was mein anderer Rucksack auch hat.
Ich habe mich umgesehen: bei Karstadt, in Kofferläden, aber es gibt ihn in Deutschland nicht :cry: .

Bin mir sicher, dass Du mit Deinem Kofferrucksack sehr zufireden sein wirst und wenn Du ihn halt - wie ich - nicht mehr tragen willst, dann kaufe Dir in Australien einfach auch einen Rolli für 10 A$ in jedem Billigsupermarkt. Da lachen dann zwar alle im Hostel, aber mir war das ziemlich egal. :lol:

Gruss
Bine
SoleilTrende
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2014 - 20:39

Beitragvon SoleilTrende » 04.01.2014 - 20:53

hallo @bine, was genau ist ein "Rolli"? Habe von einem Freund den teuren Backpack für mein Australien Jahr geborgt bekommen und suche eine Möglichkeit den irgendwie mit Rollen "up zu graden"
Liebe Grüße
Kakteen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 07.09.2012 - 11:48

Beitragvon Kakteen » 11.01.2014 - 21:19

Ahh, mein Gott, ein Forenzombie...
Siehst du nicht die verrottenden Fleischfetzen, die überall runterhängen? :D
Zu dem Rolli:
Auch wenn ich das Wort hauptsächlich als Abkürzung für Rollkragenpullover kenne, vermute ich, dass hier ein Koffer mit Rollen gemeint ist. Dass solche Rollen nachträglich an einen Rucksack angeschraubt werden, höre ich zum ersten mal, aber die Idee scheint auf den zweiten Blick gar nicht so dumm. Bastelst du gerne?
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 4157
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon Yassakka » 11.01.2014 - 22:51

Oder im Zweifel nennt man das heute einen Koffertrolley. :)
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
-cherry-89
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 09.11.2009 - 03:33

Beitragvon -cherry-89 » 21.01.2014 - 10:59

Ich denke eher, dass mit "Rolli" sowas hier gemeint ist:

Bild

(--> Habe das Mega große Bild mal etwas aktualisiert und mit einem etwas Guthaben schonerendem Bild des "berüchtigten" Backpack-Roller in Action ausgetauscht. Anmerk. Jean-Luc/Forumsmod.)

Schließlich schrieb Bine ja, dass sie ihren ALTEN Rucksack, der keine Rollen hatte, einfach auf den "Rolli" draufgeschnallt hat. Und das der Rolli auch kein Koffertrolley sein kann, kann man auch daran erkennen, dass der Rolli nur $10 gekostet hat und es ihn in jedem Billigsupermarkt gibt-habt ihr schon mal gehört, dass es einen Rucksacktrolley/Koffertrolley für $10 in jedem Supermarkt gibt? Na also ;-)

Mir erscheint das eine sehr gute Möglichkeit, seinen Rucksack mit Rollen upzugraden, wenn man schon den Fehler gemacht hat, einen ohne Rollen zu kaufen :-D
SoleilTrende
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2014 - 20:39

Beitragvon SoleilTrende » 24.01.2014 - 18:13

Danke für die Antworten erstmal :)
Ich habe von einem Freund einen großen backpacker (?) rucksack (ohne Rollen) bekommen und habe selbst noch einen großen Pinken Hartschalen Trolley. Beides Suboptimal :grins: daher wollte ich eben den Rucksack mit Rollen versehen. Ich denke ich werde mal im Baumarkt gucken und dann was zusammenbasteln. Dieser Rolli auf dem Bild scheint mir nicht so praktisch zum mitnehemen? oder hat da jemand andere Erfahrung? vllt zusammenklappbaren kaufen und dann vorne ranschnallen oder so?
Liebe Grüße
-cherry-89
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 09.11.2009 - 03:33

Beitragvon -cherry-89 » 25.01.2014 - 13:13

Puh, also meiner Meinung nach wäre es glaub ich echt das beste, sich downunder so nen Rolli zu holen (zusammenklappbar, wenns das gibt) und den Rucksack dann einfach draufzuschnallen. Falls dann mal Treppen bestiegen werden müssen kannst du den Rucksack dann ganz einfach auf den Rücken hieven und den Rolli zusammenklappen und los gehts! Ansonsten bin ich aber mal wirklich gespannt, ob und wie sich das mit dem Rollen-ranschrauben realisieren lässt! Stelle ich mir eher schwierig vor, also halte uns auf dem Laufenden :-)
MelliZach
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 19.01.2015 - 21:05

Beitragvon MelliZach » 19.01.2015 - 21:16

Hallo zusammen :smile:

Ich denke ich hab das Richtige für dich gefunden, das ist eine Mischung aus Trolley und Doppelrucksack. Ein Rucksack ist quasi der Trolly, und der zweite, kleine Rucksack ist optional zum draufschnallen verfügbar. Das klingt jetzt etwas verwirrend, hab hier ein Bild gefunden: <--- gewerblichen Link entfernt --->
Der kostet halt doch gut 200 €, aber ne Freundin von mir meinte er ist sein Geld Wert. Mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen.
Viele Grüße,
Melli
Zuletzt geändert von Bine am 23.06.2015 - 13:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Gewerblichen Link entfernt
Svenni7
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 17.11.2015 - 11:21

Beitragvon Svenni7 » 17.11.2015 - 11:27

Ich nutze mittlerweile ausschließlich meinen Duffle von Samsonite als Kombi aus Rucksack und Reisetasche, und für Geschäftsreisen den Wenger Patriot Trolley. Handhabe das so jetzt seit knapp 3 Jahren, bin super zufrieden. Bislang ist auch nichts kaputt. Lass dich von den Kritikern bzgl. der Rollen - wie etwa hier [<---- kommerziellen Link entfernt -----> nicht beirren - die sind absolut ok. auch nach 3 Jahren!
Zuletzt geändert von Bine am 19.11.2015 - 16:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Kommerzielle Links sind nicht gestattet - daher gelöscht

Zurück zu „Reise-Equipment“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast