Welche Größe hat euer Reiseruckssack?

Fragen zu Gepäck, Kleidung, Rabatt-Karten wie YHA sowie Reise-Accessoires und die Reise-Apotheke.

Welche Größe hat euer Reiseruckssack?

55l +10
195
21%
65l + 10
436
47%
75l + 10
192
21%
noch grösser
64
7%
kleiner als 55l
34
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 921
Miss Sunshine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 03.03.2010 - 17:27
Wohnort: Hohenlohe
Kontaktdaten:

Beitragvon Miss Sunshine » 23.08.2011 - 17:55

Meiner hat 55L+10L + Daypack (Kp wie viel der hat).

Dürfte aber auch reichen.
Ich hatte ihn Probeweise im Osterurlaub dabei und da hat der Platz eigentlich für gereicht.
Am 14. September 2011 gehts los

http://lea-down-under.blogspot.com/
Lisa1990
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 27.07.2011 - 20:51
Wohnort: Landshut

Beitragvon Lisa1990 » 23.08.2011 - 18:15

@ ola_s
wenigstens noch jemand der mit so wenig unterwegs is :)
Maximal
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 26.04.2011 - 01:01

Beitragvon Maximal » 24.08.2011 - 22:58

Also ein bisschen Bedenken habe ich ja schon oO. Ich fliege im Oktober für ein Jahr nach Australien und ich nehme den hier mit :TT Pathfinder (85 Liter)
http://intranet.tatonka.com/infosys/bil ... 00343a.jpg
Ich hab den jetzt bepackt (Klamotten, Zelt, Iso, Schlafsack, etc), hab noch nen gutes Stück Platz und der wiegt jetzt 20 Kilo ca. Dazu hab ich noch die beiden Seitentaschen als Daypack. Bin echt verwirrt, dass hier so viele nen kleinen Rucksack mitnehmen - also so 50-60 Liter. Da passt doch kaum was rein oO?! Wäre beruhigt, wenn jemand auch einen etwas größeren Rucksack dabei hat :D.

LG
Miss Sunshine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 03.03.2010 - 17:27
Wohnort: Hohenlohe
Kontaktdaten:

Beitragvon Miss Sunshine » 25.08.2011 - 14:32

bei den meisten (wie z.B. bei mir) fallen ja Zelt, Isomatte und Schlafsack weg ...
das ist dann einiges an Platz den man dann nicht braucht
Am 14. September 2011 gehts los



http://lea-down-under.blogspot.com/
Nidiurdnurd
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 16.07.2011 - 13:24
Wohnort: Wien

Beitragvon Nidiurdnurd » 26.08.2011 - 08:46

Also ein bisschen Bedenken habe ich ja schon oO. Ich fliege im Oktober für ein Jahr nach Australien und ich nehme den hier mit :TT Pathfinder (85 Liter)
http://intranet.tatonka.com/infosys/bil ... 00343a.jpg
Ich hab den jetzt bepackt (Klamotten, Zelt, Iso, Schlafsack, etc), hab noch nen gutes Stück Platz und der wiegt jetzt 20 Kilo ca. Dazu hab ich noch die beiden Seitentaschen als Daypack. Bin echt verwirrt, dass hier so viele nen kleinen Rucksack mitnehmen - also so 50-60 Liter. Da passt doch kaum was rein oO?! Wäre beruhigt, wenn jemand auch einen etwas größeren Rucksack dabei hat


also ich war mit einem ähnlichen unterwegs. hatte auch 20kg am start.aber das is einfach zu viel.kommt natürlich auch darauf an wie du reisd, eigenes auto oder öffentlich.15kg fürn anfang is ok,kommt sowieso immer was dazu.
Lisa1990
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 27.07.2011 - 20:51
Wohnort: Landshut

Beitragvon Lisa1990 » 05.09.2011 - 11:25

45l + daypack. bekomm aber ned mal den ganz voll und frag mich was ihr alles mitnehmt o.O
MarcusAg
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 11.08.2011 - 18:43

Beitragvon MarcusAg » 06.09.2011 - 11:23

Hm...ist irgendwie blöd. Habe bis jetzt ja noch keine Packliste per se und muss mir im Voraus den Rucksack holen. Würde prinzipiell erstmal sagen: Lieber zuviel Volumen als zu wenig, oder?

Was ist, wenn ich feststelle, dass ich einen zu großen Rucksack gekauft habe?! Ist doch blöd, wenn der nur halbvoll ist und dass das alles rumeiert?!

Will 10 Monate in Neuseeland und Asien sein, wahrscheinlich ohne eigenes Auto...bin knappe 2m und muskulös. Würde schon 75+l mitnehmen...
Lisa1990
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 27.07.2011 - 20:51
Wohnort: Landshut

Beitragvon Lisa1990 » 06.09.2011 - 12:50

ich denk je größer der rucksack desto mehr unnötige sachen nimmt man mit 'die man vielleicht mal brauchen könnte..' aber im prinzip zu hause auch ned wirklich braucht. meistens kauft man sich vor ort ja eh noch n tshirt oder neue schuhe weil die ja soo toll sind :)
n-dee
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2011 - 17:12

Beitragvon n-dee » 09.09.2011 - 10:09

Hei!
Ich habe die meisten Beiträge überflogen und die Antworten fallen ja doch recht unterschiedlich aus. Die Standardlösung gibt es sicherlich nicht. Es hängt meiner Meinung nach sehr davon ab, was man plant und unternehmen will.
Wenn man vorhat viel draussen zu sein und zu campen, kommt man nicht drum herum ein Zelt, Schlafsack, Isomatte und Kocher etc mitzunehmen. Gerade Schlafsack und Isomatte wiegen nicht viel, nehmen aber einiges an Platz weg. Hat man vor mehrtägige Touren zu machen, kommen noch Nahrung für vlt. bis zu 10 Tagen dazu und natürlich so viel Wasser wie man benötigt, bis es Nachschub gibt. Das summiert sich schnell zusammen. In so einem Fall sind 80l Rucksäcke nicht zu klein.
Ist man in Hostels oder hat ein Auto und gar kein Campingequipment dabei, dann sind 45l oder 50l sicherlich auch realistisch.
Ich finde es aber auch deutlich angenehmer mehr Platz zu haben, anstatt jedes mal stopfen zu müssen oder alles rauszuräumen, wenn das was man sucht gerade ganz unten ist. Klar läuft man dabei Gefahr zu viel mitzuschleppen, aber irgendwann mistet man sowieso aus, wenn der Rucksack zu schwer wird.
MarcusAg
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 11.08.2011 - 18:43

Beitragvon MarcusAg » 27.09.2011 - 11:44

Standardlösungen gibt es wirklich nicht. Ich hatte im Globetrotter eine Beratung und habe den genommen, der am komfortabelsten war. Jetzt sind es 65+20l geworden und ich denke, das reicht vollkommen aus, da ich keinen Riesenlaptop oder Zelt/Schlafsack mitnehme.
Tantalos
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 01.12.2011 - 15:07

Beitragvon Tantalos » 01.12.2011 - 15:14

Also ich muss sagen ich habe immer ein sehr großes GEpäck da die Sachen meiner Kinder noch darin sind :)
Neelthe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 12.09.2012 - 18:45

Beitragvon Neelthe » 10.10.2012 - 21:42

Jetzt war ich grade im Laden und habe mir einen von Deuter gekauft. War eigentlich voll happy, dass das so gut geklappt hat, aber ich glaube, ich habe es mir und vor allem der Verkäuferin ein wenig zu einfach gemacht. Ich bin jetzt mit einem 40+10 raus gekommen und der sieht eigentlich nicht so klein aus, ist aber ziemlich flach. Jetzt ist die Größe hier nicht mal angegeben oO Bin stark verunsichert. Soll ich vielleicht noch mal hin und mich ein wenig mehr damit beschäftigen?
Jette
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 06.03.2012 - 06:55
Wohnort: Nähe Hamburg

Beitragvon Jette » 10.10.2012 - 22:30

Hallo Neelthe,
ein Deuter ist m.E. zwar vom Grundsatz her ein wirklich guter Rucksack, aber mit 40+10 dürfte er für ALLE deine Klamotten doch etwas klein sein. Es sei denn du bist ein "Minimalist" und du kaufst dir unterwegs nicht noch was dazu.
Am besten, du probierst mit den platzraubensten Sachen (Schuhe, Klamotten, Kulturbeutel u.ä.) mal aus, was in etwa reinpasst. Und im Zweifelsfall musst du den Rucksack eben umtauschen.
Obwohl, einen Vorteil hat so ein kleiner Rucksack allerdings: Du wirst das Höchstgewicht nicht überschreiten ... :-)
LG Jette
Anton
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 19.01.2012 - 19:59

Beitragvon Anton » 30.10.2012 - 19:42

Hallo, ich würde Dir raten kauf mindestens ein Rucksack mit 90l, wir Männer haben ja schon Rucksäcke ab 70l und höher, da ihr Frauen immer etwas mehr Sachen dabei habt :grins: .

Das Gewicht überschreitet man nicht solange man den Rucksack nicht mit Sand oder etwaigen Schwermetallen füllt :idea: . Gehen wir mal von 20 kg je nach Airline aus.

Die kleinen Sachen wie Shirt´s, Short´s und so nehmen sich nichts nur Pullover und Jacken ich denke soviel brauch man nicht, noch paar Schuhe dazu und fertig und Unterwäsche und anderer Kram..... .

Ich selbst habe eine 120l Reisetasche für meine Tauchurlaube immer dabei gehabt Leergewicht 5,7 kg und ich kam mit meiner Tauchausrüstung die schwerer als normale Kleidung ist nie über 23 kg, wenn manche meinen 20 kg zu überschreiten mit normaler Kleidung, dann weiß ich nicht :shock: .

Wenn du es leichter findest nimm 2 kleinere Rücksäcke würde ich meinen, finde ich auch praktischer wenn du nicht immer alles mit schleppen willst und auch wenn du etwas kleiner bist. Das finde ich ist die wichtigere Frage um Entscheidungen zu treffen.

Es sei denn du willst auch immer alle Sachen zusammen, auch die wichtigen Dokumente dabei haben dann wäre ein größerer 60-60+ richtig.

Mfg Anton
Pascal121
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 06.09.2012 - 18:04

Beitragvon Pascal121 » 31.10.2012 - 08:43

Hi,
ich hab nen Tatonka Bison, der hat 90 Liter. Die muss ich ja nicht vollmachen, ich will ja noch was kaufen ^^
Und extra nen neuen Rucksack kaufen möcht ich nicht. Außer das Teil geht kaputt in Australien, aber das ist ja was anderes.

Grüße
Pascal
Raz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 29.08.2011 - 11:09

Beitragvon Raz » 06.12.2012 - 03:57

Ich bin im Januar diesen Jahres mit nem 85l backpack losgeflogen. Ich hatte unglaublich viel Zeug dabei, das ich einfach nicht gebraucht habe. Dacht mir halt, Ich hab ja den Platz, warum nicht also noch das Shirt, den Pulli usw mitnehmen?

Nach nen paar Wochen war ich schon genervt von der Groesse meines Rucksacks, wollte aber noch nichts loswerden weil ich dachte, man koennts ja nochmal brauchen. Ausserdem haengt man ja meistens schon son bissl an seiner Kleidung.
Nen paar Monate spaeter hab ich dann beschlossen radikal auszumisten und bin mit halbleerem Backpack weiter. War einerseits prakitsch weil ich Essenstasche usw mit unterbringen konnte, hat aber auch genervt.
Freebin sei dank hab ich mitlerweile nen kleineren Rucksack mit dem ich ab jetzt reise!
fliegerthomas
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 07.12.2012 - 11:49

Beitragvon fliegerthomas » 07.12.2012 - 11:53

Hallo,

danke für diese tolle Umfrage. Mich hat schon lange interessiert, wie groß die Rucksäcke von anderen Reisenden so sind. Noch interessanter fände ich fast, was so drin ist in den Rucksäcken. Was für Klamotten nehmt ihr so mit nach Australien?
rise86
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 27.08.2012 - 20:25
Kontaktdaten:

Beitragvon rise86 » 07.12.2012 - 15:32

Ich hab mich jetzt auch für einen 75+10 entschieden. Lieber habe ich ein bisschen mehr Platz als wählen zu müssen.
Gerade wenn man nen leichten Schuhtick hat ist das bestimmt sehr nützlich :D
Für kleinere Touren hab ich mir noch nen 25l Daypack besorgt.


MfG
Mari-89
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 03.01.2013 - 18:35
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Mari-89 » 05.01.2013 - 18:20

Ich hab mich für einen 70 + 10 l Rucksack entschieden. Den Deuter Travel Quantum 70 + 10 mit Daypack. Hab ihn auch gleich mal 5 Wochen in China und Hongkong getestet und er hat sich sehr bewährt. Bin total zufrieden und hoffe er überlebt das Jahr in Australien auch so gut. :grins:
Camäleon
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 10.01.2013 - 13:55

Beitragvon Camäleon » 21.01.2013 - 09:28

Prinzipiell habe ich immer 2 Rucksäcke mit.
Einen kleinen 35 l wenn ich im Urlaub einen Tagesausflug mache und nicht viel mitzubringen habe und einen 75 l wenn Jacke, Handtuch... mitgenommen werden müssen.

Zurück zu „Reise-Equipment“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste