Surfboard/Longboard als Fluggepäck - Erfahrungen?

Fragen zu Gepäck, Kleidung, Rabatt-Karten wie YHA sowie Reise-Accessoires und die Reise-Apotheke.
PaulyRoty
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 03.05.2015 - 17:17

Surfboard/Longboard als Fluggepäck - Erfahrungen?

Beitragvon PaulyRoty » 03.05.2015 - 17:39

Hallo Community,

ich hab vor im September für ca 10 Monate nach Australien zu gehen und hab ne Frage bezüglich dem Reisegepäck:

Surfboard und Flug:
Hat jmd Erfahrungen, wie's beim Flug mit nem Surfboard als Gepäckstück aussieht?
Hab bei einigen Fluggesellschaften gesehen, dass man ein Sportgepäck-Stück frei hat (natürlich mit ner Gewichtsgrenze)..
Das wäre ja auf jeden Fall schonmal Ideal.
In der Tasche für mein Surfboard wäre dann auch noch genug Platz für ein Longboard, was ich mir vor allem in ner Stadt als gutes Fortbewegungsmittel
in Kombination mitm öpnv vorstellen könnte (Fahrrad Ersatz). Zählt das dann trotzdem als zweites Sportgepäck, auch wenn ich es zusammen mit Surfboard in einer Tasche verstaue und die Gewichtsgrenze nicht überschreite?
Und falls es als Zweites Gepäckstück zählt, wie wird das dann von den Kosten her in etwa aussehen, die normalen, überteuerten Übergepäckpreise pro Kilogramm?

Surfboard und Hostel:
schonmal mitbekommen, das jemandem ein Surfbrett geklaut wurde? Bzw kann man das im nem Hostel überhaupt irgendo sinnvoll unterbringen, ohne gleich ein ganzes Bett für das Surfboard mitzubuchen? :D


Und ja, ich bin mir sicher, dass ich das Surfboard unbedingt mitnehmen möchte (habs selber gebaut und komm vorher nicht mehr ans Meer, um es woanders zu testen -> es muss mit nach Australien :D ), auch wenn's alles um einiges komplizierter macht ;)

und wenn ich schonmal dabei bin, über Flüge zu fragen: Wo kann man Open Return Tickets finden, auf den Websites der Fluggesellschaften war nichts zu sehen.. Geht sowas dann nur über Reisebüros?


ich seh grad, dass der Beitrag evtl besser in der Flug Kategorie aufgehoben wäre, klappt aber bestimmt auch so :D
Zuletzt geändert von Becki am 06.05.2015 - 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel präzisiert (Mod. Becki)
karla kolumna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 25.05.2015 - 18:52
Wohnort: Berlin

Beitragvon karla kolumna » 25.05.2015 - 19:06

Ich würde mich direkt an die Airline wenden, mit der du nach Australien fliegen möchtest. Die können dir das sicherlich ganz genau beantworten. Ich wünsche dir aber viel Spaß mit deinem selbstgebauten Surfbrett. :)

Zurück zu „Reise-Equipment“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast