Zusammensetzung Rucksackgewicht

Fragen zu Gepäck, Kleidung, Rabatt-Karten wie YHA sowie Reise-Accessoires und die Reise-Apotheke.
sirooris
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 25.10.2014 - 22:51

Zusammensetzung Rucksackgewicht

Beitragvon sirooris » 25.10.2014 - 23:02

Hallo liebes Forum :)

mein Freund und ich gehen ab Ende Januar für 6 Monate nach Australien. Wir haben uns schon einiges Equipment besorgt und auch viel belesen zu den do's und dont's bei dem Gepäck und der Planung eines Work and Travel Aufenthaltes. Da wir aber befürchtet haben, dass unser Gepäck doch sehr schwer wird und wir uns ersparen wollten diesen Schock erst einige Tag vor Abflug zu haben haben wir uns daheim tatsächlich mit einer Küchenwage hingesetzt und sämtliche Kleidung und Equipment gewogen und daraus eine Packliste erstellt. Alle Sachen zusammen wiegen 15,5 Kilo, was zusammen mit dem Gewicht meines 65L Deuter Rucksacks 18,5 Kilo macht... Nach dem was ich bisher so gelesen habe, wo die meisten ja maximal 15 Kilo als Richtlinie angegeben haben, war ich dann erstmal geschockt (anfangs waren es sogar insgesamt 21 Kilo, ich habe jetzt schon den Rotstift angesetzt wo es nur ging, aber jetzt kann/will ich wirklich nichts mehr streichen :-/).
Deswegen jetzt meine Frage: Wenn ihr immer von 15 Kilo (oder teilweise sogar weniger) sprecht, meint ihr dann tatsächlich das Gesamtgewicht? Ich habe zu diesem Gewicht nämlich jetzt zb auch das Leergewicht meines Daypacks dazugezählt und auch Sachen die in das Daypack kämen, sowie vielleicht auch die eine Garnitur Kleidung die man ja logischerweise trägt. Ich bin jetzt echt geschockt von der hohen Kilozahl und hoffe ihr könnt mich irgendwie beruhigen, dass ich anders als ihr gemessen habe oder so :D Falls nicht, nehm ich gerne auch noch Tipps zum Leichter Packen entgegen, auch wenn ich wirklich niht weiß, was noch wegkönnte....

Vielen Dank schonmal :)
Wastl
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wastl » 27.10.2014 - 10:33

Also ich finde 20kg jetzt nicht unnormal.
Mein Trolley hat 15kg gewogen als ich los bin (inkl. Trolley) und mein Rucksack nochmal gute 5kg. Je länger man bleibt, desto mehr kommt natürlich hinzu. Also mein Trolley hat den größten Teil des Trips zwischen 20-23kg gewogen (manchmal auch mehr). Zusammen mit meinem Rucksack würde ich sagen, hatte ich meistens so 30kg mit dabei. OK, ich war jetzt allerdings auch 3 Jahre unterwegs und nicht nur in Australien. Aber wenn man keine Problem beim Tragen hat, finde ich 20kg jetzt nicht übertrieben viel.
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Carpool Guy » 27.10.2014 - 23:52

Ich bin mit 12kg nach australien gereist, und hatte auch noch ein paar sachen dabei die unnuetz waren. Du solltest dir sachen, die du nicht taeglich brauchst erst in australien kaufen. Flip-flops, campingausruestung usw. sind dort ohnehin billiger, viele sachen wie campingzubehoer, reisefuehrer, handy usw. bekommt man auch an hostel boards gebraucht von backpackern die nach hause fliegen.
Was du brauchst sind unterwaesche fuer 5 tage, tshirt, lange hose und gute schuhe die du im flugzeug anziehst (wer nach hippie aussieht, wird vom zoll besonders gruendlich durchsucht) und ggf. bei vorstellungsgespraechen traegst, und noch einen satz casual clothes.
Dann noch handtuch und einen wasserfesten beutel fuer zahnbuerste, duschgel usw.
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
sirooris
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 25.10.2014 - 22:51

Beitragvon sirooris » 28.10.2014 - 10:24

Danke schonmal für eure Anworten!

Ja so niedriges Gewicht würde für uns defintiv nicht hinhauen, bei den Klamotten sind wir defintiv auf dem Minimum, aber das drumherum....

Um nur ein paar der ausschlaggebende Gewichtpunkte mal zu nennen:

- Laptop plus Tasche und Kabel (habe ein Ultrabook aber das sind trotzdem etwa 1,8 Kilo)
- Schlafsack (800 Gramm, planen einige Strecken im Camper zurückzulegen)

Was mein Freund und ich uns an Gewicht "teilen" können (da wir es zu zweit insgesamt nur einmal mitnehmen)

- Spiegelreflex + Tasche (nochmal 1,5 Kilo, obwohl eine recht kleine DSLR)
- Stativ (1,5 Kilo, aber wie sollen wir wenn wir gerade nicht mit anderen reisen mal Bilder von uns zusammen machen..? Und ja, ich weiß, es gibt leichtere, aber die wigen dann vielleicht maximal 200-300 Gramm weniger und taugen dann aber überhaupt nichts)
- Lonely planet (800 Gramm)
- Travel Safe (600 Gramm)
Wastl
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wastl » 28.10.2014 - 13:48

Also ich wüsste, wie ihr noch Gepäck einsparen könntet.

sirooris hat geschrieben:- Laptop plus Tasche und Kabel (habe ein Ultrabook aber das sind trotzdem etwa 1,8 Kilo)

Da hätte man evtl. besser auf ein kleines Netbook zurückgreifen sollen. Aber gut, das Ultrabook will ich nicht in Frage stellen.
sirooris hat geschrieben:- Schlafsack (800 Gramm, planen einige Strecken im Camper zurückzulegen)

Würde ich absolut zu Hause lassen. Bei den meisten Vans (gemietet oder gekauft) ist schon Schlafzeug mit drin. Und zur Not findet man immer und überall Schlafsäcke in Australien für 10-20$ (z.B. bei Kmart oder BigW)

sirooris hat geschrieben:- Spiegelreflex + Tasche (nochmal 1,5 Kilo, obwohl eine recht kleine DSLR)
- Stativ (1,5 Kilo, aber wie sollen wir wenn wir gerade nicht mit anderen reisen mal Bilder von uns zusammen machen..? Und ja, ich weiß, es gibt leichtere, aber die wigen dann vielleicht maximal 200-300 Gramm weniger und taugen dann aber überhaupt nichts)

Naja, dass ist das Leid von Hobbyfotografen :wink: Eine kleine Digitalkamera hat in der Hinsicht schon klare Vorteile.

sirooris hat geschrieben:- Travel Safe (600 Gramm)

Würde ich auch zu Hause lassen. Hatte selbst einen dabei, aber in 3 Jahren nicht ein einziges Mal benutzt.
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/
sirooris
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 25.10.2014 - 22:51

Beitragvon sirooris » 28.10.2014 - 16:23

Ok, über den Travelsafe denken wir tatsächlich noch als ziemlich großer "Vielleicht-Punkt" nach. Leider ist er auch das leichteste auf der genannten Liste :D Wie bist du dann klargekommen ohne Travelsafe? Z.B. Wenn du in Hostels warst, die keine Locker hatten? Oder wenn du als Erntehelfer gearbeitet hast (falls du das mal hast) und dort vor Ort unter gebracht warst? Da schläft man doch bestimmt mit vielen anderen Arbeitern zusammen oder?
Man kann halt nicht immer überall Laptop und Kamera mithinschleppen :-/

Da du den Lonely Planet nicht kommentiert hast, geh ich davon aus, du hälst diesen für sinnvoll? :)

Ich weiß nicht, vom Schlafsack trennen, da würde ich mir glaub ich unglaublich schwer tun... Hab mir eben jetzt auch extra für die Reise so einen leichten von Meru gekauft... und es schläft sich ja doch angenehmer in den eigenen mitgebrachten Sachen als in ausgeliehenen. Muss ich nochmal drüber nachdenken...

Aber vielen vielen Dank für deine ganzen Ratschläge Wastl :)
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Carpool Guy » 28.10.2014 - 23:04

sirooris hat geschrieben:- Schlafsack (800 Gramm, planen einige Strecken im Camper zurückzulegen)

Voelliger unsinn einen schlafsack mit nach australien und zurueck zu schleppen! Als ich damals dort war, gab es die mietcamper inklusive decken/schlafsack. Schlafsaecke und campingzubehoer gibts neu und gebraucht an jeder ecke oder im hostel von leuten die zurueck fliegen. Es ist quatsch fuer die ganze tour einen schlafsack im gepaeck mitzuschleppen, den du vielleicht nur 3-5 tage brauchst.

sirooris hat geschrieben:- Lonely planet (800 Gramm)
- Travel Safe (600 Gramm)

Ich wuerde auf den Lonely Planet verzichten. Soweit ich das sehen kann gibt es die ganzen angebote und sehenswuerdigkeiten auch online ( http://www.lonelyplanet.com/australia/ ), und in hostels hat eigentlich jeder 2. einen LP dabei den man sich kurz ausborgen kann um seine naechste route zu planen.
Um uebernachtungen zu finden gibt es auch bessere moeglichkeiten als ein paperback; die tripadvisor app z.b. zeigt dir das naechstgelegene hostel an und bietet aktuelle(!) bewertungen dazu. Teilweise waren die bilder im lonely planet ziehmlich veraltet.

Nicht sicher was ein travel safe ist, aber ich habe nie einen gebraucht - so unsicher ist es in australien nun wirklich nicht...
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Wastl
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 845
Registriert: 09.02.2011 - 16:56
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wastl » 29.10.2014 - 10:56

sirooris hat geschrieben:Ok, über den Travelsafe denken wir tatsächlich noch als ziemlich großer "Vielleicht-Punkt" nach. Leider ist er auch das leichteste auf der genannten Liste :D Wie bist du dann klargekommen ohne Travelsafe? Z.B. Wenn du in Hostels warst, die keine Locker hatten? Oder wenn du als Erntehelfer gearbeitet hast (falls du das mal hast) und dort vor Ort unter gebracht warst? Da schläft man doch bestimmt mit vielen anderen Arbeitern zusammen oder?
Man kann halt nicht immer überall Laptop und Kamera mithinschleppen :-/


Also es klingt für dich wahrscheinlich sehr unverständlich jetzt, aber das Zauberwort ist Vertrauen. Ich hatte immer ein gutes Gespür dafür, ob ich den Leuten in meinem Zimmer vertrauen kann. Und das konnte ich in 95% der Fälle. Am Anfang war ich auch eher der Sicherheitstyp, aber das hat sich ganz schnell gelegt. Fast jeder Backpacker hat mittlerweile ein Smartphone, Laptop/Tablet, Kamera bei sich, so dass häufig schon gar kein Grund zum Klauen besteht. Du glaubst nicht, was Leute Alles auf ihren Betten liegen lassen in Australien. Da lagen Geldbörsen mit Bankkarten, Laptops, Festplatten etc. einfach so herum. Auch ich hatte häufig Laptop und so einfach im bett liegen, wenn ich nicht da war. Ich hatte schon das Gefühl, das in Hostelzimmern meistens recht viel Common Sense herrscht, was Eigentum angeht. Außerdem ist es im Zimmer viel offensichtlicher, wenn etwas fehlt, denn es kann ja dann höchstwahrscheinlich nur einer von deinen Zimmerkollegen gewesen sein. ich hatte immer vielmehr Angst, dass mir Leute mein Essen aus dem Kühlschrank in der Küche klauen, weil es da viel anonymer zugeht.

Also, dass kann man natürlich Alles so handhaben, wie man möchte. Mir war es halt meistens zu viel Aufwand, Alles immer wegzuschließen. Du musst deine ganzen wertvollen Sachen, jedes Mal aus dem Gepäck holen, den Travelsafe aufmachen, rein packen, wieder aufmachen, Alles rausholen, wieder ins Gepäck zurück packen und dann auch noch den Travelsafe wieder zusammenrollen und verstauen. Also der Travelsafe ist von der Idee her eine gute Sache, trotzdem dauert mir das ganze Auf- und Zuschließen, wenn ich z.B. auch mal nur kurz meine Kamera brauche oder so, einfach zu lange.

sirooris hat geschrieben:Da du den Lonely Planet nicht kommentiert hast, geh ich davon aus, du hälst diesen für sinnvoll? :)

Also Carpool Guy hat da schon recht. An sich kann man sich den globigen LP sparen. Aber ich fand ihn ganz angenehm, weil er halt schnell zur Hand ist, wenn man z.B. mitten in der Stadt ist und mal eben ein Hostel sucht. Und Internet hat man nicht überall, um Mal eben ins Netz bei Tripadvisor etc. zu schauen. Bei Reiseführern habe ich persönlich ein physisches Buch lieber als digitale Unterstützung.

sirooris hat geschrieben:Ich weiß nicht, vom Schlafsack trennen, da würde ich mir glaub ich unglaublich schwer tun... Hab mir eben jetzt auch extra für die Reise so einen leichten von Meru gekauft... und es schläft sich ja doch angenehmer in den eigenen mitgebrachten Sachen als in ausgeliehenen. Muss ich nochmal drüber nachdenken...

Wie gesagt, Schlafsäcke gibt es in Australien, wie Sand am Meer. Den Rest musst du entscheiden.
2015 - ???? Neuseeland und Kanada
2011 - 2014 Australien, Ozeanien und Südostasien

http://backpackerinside.blogspot.com/

Zurück zu „Reise-Equipment“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste