Exmouth - Karijini - Broome (oder auch nicht??)

Fragen zur Routenplanung durch das Land für "Kurzreisen" oder mehrere Monate (ohne Arbeitssuche) sowie Reisen mit Kindern.

Moderator: Nici

censored1985
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 12.02.2017 - 11:35

Exmouth - Karijini - Broome (oder auch nicht??)

Beitragvon censored1985 » 12.02.2017 - 12:09

Hallo zusammen, nach vielen Jahren geht es endlich mal wieder nach Australien - dieses Mal an die Westküste. Die Flüge sind gebucht, u.a. sind wir ab dem 12.8. in Exmouth und "müssen" am 27.8. in Broome sein (Rückflug nach Perth). Leider haben wir nicht allzu viel Zeit und müssen daher zwischen "alles mitnehmen" und "relaxen und Eindrücke verarbeiten" einen Mittelweg finden. Uns würde daher eure Meinung zu dem Abschnitt Exmouth - Broome interessieren.
- ein paar Tage wollten wir am Ningaloo Reef verbringen - schnorcheln, Sandburgen bauen, tauchen etc.
- der Karijini wird überall als MUSS beschrieben
- ab dem 22.8. haben wir eine geführte 5 Tagestour zu den Bungle Bungles, Tunnel Creek etc. geplant (mit Adventure Tours, kenne ich noch von meinem ersten Australienaufenthalt)

Ist das zu viel? Wenn ja, was sollen wir streichen? Bspw. statt Karijini "einfach nur" den Cape Range NP bei Exmouth? Es gibt auch Touren von Exmouth über Karijini nach Broome (4 Tage, bei 2 Tagen im Karijini). Oder lohnt sich die teure Einwegmiete für ein Auto ab Exmouth und Rückgabe Broome? Wir hätten dann die Option am Ningaloo Reef entlang zu fahren (Exmouth - Coral Bay), zum Karijini und weiter nach Broome.... Wir sind uns unschlüssig wie wir das vernünftig unter einen Hut bringen, hoffe ihr habt noch Tips! Danke für eure Hilfe!
Benutzeravatar
Nici
Reisebine Redakteurin
Reisebine Redakteurin
Beiträge: 58
Registriert: 25.08.2011 - 13:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Nici » 17.02.2017 - 14:45

Hallo censored1985,

10 Tage für die Strecke Exmouth - Broome ist schon etwas viel, aber die bekommt man bestimmt rum. Zusehen gibt es auf alle Fälle genug. Das Ningaloo Reef und der Karijini sind dabei ein absolutes muss.

Die 5 Tage Tour zu den Bungle Bungles findest du auch in der Reisebine-Tourendatenbank: http://www.reisebine.info/touren-oz/tou ... e=ATA-PKBB

Gibt es überhaupt eine Mietwagenverleih in Exmouth? Die großen Autovermietungen haben dort jedenfalls keine Abholstation. Falls es doch einen Autoverleih gibt, wird die One-Way-Miete extrem hoch sein, denn die Strecke Broome <-> Exmouth fährt fast niemand.

Falls du keine Tour buchen willst, kannst du auch mit dem Integrity Coach fahren: http://www.reisebine.de/reisen/busfahre ... australien
Mit dem Bus kommst du auch am Ningaloo Reef und dem Karjini vorbei.
Liebe Grüße,
Nici vom Reisebine-Team
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5786
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 17.02.2017 - 15:19

Nici hat geschrieben:Gibt es überhaupt eine Mietwagenverleih in Exmouth? Die großen Autovermietungen haben dort jedenfalls keine Abholstation.

Avis, Europcar, Hertz und Budget sind dort vertreten. Woher stammt deine Info, dass die großen Autovermietungen dort nichts haben?
Benutzeravatar
Bine
Administrator
Administrator
Beiträge: 4019
Registriert: 13.07.2002 - 00:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » 17.02.2017 - 16:01

Chacco hat geschrieben:
Nici hat geschrieben:Gibt es überhaupt eine Mietwagenverleih in Exmouth? Die großen Autovermietungen haben dort jedenfalls keine Abholstation.

Avis, Europcar, Hertz und Budget sind dort vertreten. Woher stammt deine Info, dass die großen Autovermietungen dort nichts haben?

Haben die denn gute Campervans mit 4Wheel, die man für die Nationalparks nehmen kann??

Jedenfalls sind die einschlägigen Vermietungen mit wie Britz, Maui, Travelers Autobarn, Jucy, Cheapa Camper, Apollo, Camperman, Hippie Camper, Spaceship, Redsands, Star RV und und nicht vertreten, was ich schade finde, aber vermutlich lohnt sich das nicht.

Avis sagt übrigens, dass Fahrzeuge von ihnen.... in Western Australia, to any parts North of Carnarvon ..... nicht erlaubt sind, auch wenn sie in Exmouth ein Depot haben - sehr verrückt.

Gruß
Sabine
Reisebine: Australien - Neuseeland - Work & Travel Australien - Stopover - Autofahren & Mietcamper
Bürozeiten: Mo - Fr 10.00 - 18:00 Uhr - Tel: 030/889 177 10
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5786
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 18.02.2017 - 11:42

Bine hat geschrieben:Haben die denn gute Campervans mit 4Wheel, die man für die Nationalparks nehmen kann??

Das kann ich dir nicht sagen, lässt sich aber leicht herausfinden.

Bine hat geschrieben:Jedenfalls sind die einschlägigen Vermietungen mit wie Britz, Maui, Travelers Autobarn, Jucy, Cheapa Camper, Apollo, Camperman, Hippie Camper, Spaceship, Redsands, Star RV und und nicht vertreten, was ich schade finde, aber vermutlich lohnt sich das nicht.

Wicked ist aber vertreten, viel schlimmer als TAB sind die auch nicht. Zudem ein lokal ansässiges Unternehmen, da ist natürlich ne andere Location für die Rückgabe nicht drin.
Benutzeravatar
Bine
Administrator
Administrator
Beiträge: 4019
Registriert: 13.07.2002 - 00:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » 20.02.2017 - 14:30

Wicked kann man nicht empfehlen.

Gruß
Sabine
Reisebine: Australien - Neuseeland - Work & Travel Australien - Stopover - Autofahren & Mietcamper
Bürozeiten: Mo - Fr 10.00 - 18:00 Uhr - Tel: 030/889 177 10
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5786
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 20.02.2017 - 15:37

Bine hat geschrieben:Wicked kann man nicht empfehlen.

Dem hätte ich vor 10 Jahren noch vorbehaltslos zugestimmt. Allerdings galt zu der Zeit in abgeschwächter Form das gleiche für TAB.
Wie es heute insgesamt ist, weisst du sicherlich besser als ich, aber ich habe den subjektiven Eindruck, dass Wicked sich zumindest gebessert hat.
Ein alter Freund leitet seit einigen Jahren die Zweigstelle in den USA (L.A.), zumindest dort ist die Qualität wohl ok.
Natürlich bekommt man keine 5 Sterne Motor Homes, aber das sollte ja jedem bereits bei den Preisen klar sein, zudem ist es ja auch nicht deren Zielgruppe.

Zurück zu „Routenplanung für reine Urlaubsreisen & Kurzreisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast