Frauenanteil im Forum

Forenregeln, Ankündigungen und News zum Forum, Probleme mit der Anmeldung oder dem Posten sowie allgemeine Diskussionen zum Forum und den Mitgliedern.
Squai
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 197
Registriert: 20.01.2006 - 17:50
Wohnort: Lüdinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon Squai » 07.07.2006 - 19:43

Hallo liebe catchat,

DANKE für die Sommer-Blümchen aus OS, :lol: schön, mal wieder etwas persönliches zu lesen, bzw. auszutauschen, auch wenn es inzwischen viiiielleicht nicht ganz ins Forum oder an diese Stelle gehören mag. Bine möge es verzeihen, tolerieren, löschen oder verschieben. Je nachdem. Aber ich mag diese Grenzbereiche, in denen nicht mehr ganz klar ist, auf welcher Seite ich mich denn nun befinde. Und wie Du eingangs ja sagtest:
mal ein schönes posting zum nachdenken. und auch zum beleuchten der eigenen aussagen und gedanken!

Ich finde, allein durch diese, Deine Aussage, bekommt auch in einem, an und für sich „reinrassigen“ Reise(bine)-Forum ein Posting, das nicht unbedingt vorrangig mit Reisen zu tun hat – egal, ob von mir oder anderen – einen Wert, der wie ein Samenkorn zu sehen ist. Es wird eingepflanzt und kann dann von alleine wachsen, wenn die Bedingungen stimmen. Auch das schätze ich an diesem Forum.

catchat schrieb:
es IST zwischenmenschlich einfach wirklich das Spannendste, sich über das jeweilige "gegenteil" zu unterhalten: wahrscheinlich einfach, weil wir es nicht verstehen und möglicherweise nie ganz verstehen werden.

Tja, allein dazu könnte ich einen ganzen Band füllen, denn diese Meinung zum "Nicht-Verstehen", teile ich schon lange nicht mehr. So bin ich heute der Meinung, dass das gegenseitige Verstehen sehr wohl und durchaus möglich ist. Und das in einer Tiefe und Intensität, die ich früher (auch) nicht für möglich gehalten hätte. Und zwar immer dann, wenn zwei Menschen – und natürlich auch mehr, zumal ich hier nicht nur Menschen in einer Partnerschaft meine – sich von einigen alten, wirklich überholten Zöpfen trennen; mögen sie auch noch so fest in unser aller Bewusstsein verankert sein. Es sind sogen. Glaubenssätze, die wir ab dem ersten Schluck Muttermilch in uns aufgenommen, kultiviert und vor allem nie wirklich hinterfragt haben, weil sie (scheinbar) von allen möglichen „Fachleuten“, die es ja besser wissen müssen, bestätigt und weiter festgeklopft wurden.

catchat schrieb:
also ich rede gerne über jungs. basta. und ich rede noch viel lieber MIT ihnen.

Und genau das ist eine der wichtigsten Voraussetzungen überhaupt, das MITEINANDER-REDEN. Üœber alles, auch die Leichen im Keller, also zu 100%. Aber dazu ist es erst einmal wichtig, dass jeder für sich herausfindet, was er / sie in der jeweiligen Situation tatsächlich empfindet. Zum einen, um es dann ausdrücken zu können und es auch zu tun, und zum anderen, dass es nicht mehr zu den Metabotschaften kommt – der Botschaft hinter der Botschaft. Will heißen, ich sage A, meine aber B und erwarte, dass der andere telepathische Fähigkeiten hat und auch B versteht. Capito?

Die Crux ist – für Männer wahrscheinlich mehr als für Frauen – dass es mit zu den schwierigsten Aufgaben zu gehören scheint, genau DAS wieder einzuüben. Haben wir doch alle nur zu gründlich im Laufe unserer Erziehung – nicht nur durch unsere Eltern – gelernt, uns zu verbiegen.
Ich weiß wovon ich rede, denn ich habe daran um die 15 Jahre geübt. Und so gibt es heute ein paar wenige (weibliche) Menschen in meinem Umfeld, mit denen das nahezu zu 100% klappt. Die Tendenz der Anzahl Menschen, mit denen es funktioniert, ist steigend.

Das bedeutet natürlich auch, dass ich mich (wieder) verletzlich mache, so, wie ich es vielleicht als Baby zuletzt gewesen bin. Damals allerdings unfreiwillig, heute dahingegen äußerst bewusst. Für den anderen gilt das natürlich gleichermaßen. Und weißt Du was, das Schöne daran ist, dass in so einer Konstellation niemand mehr den Wunsch hat, das auszunutzen, dem anderen aus diesem Wissen um seine Verletzlichkeit eins zu verpulen.

Das heißt nun nicht, dass ich wie ein Träumer durch die Gegend laufe und jedem alles auf die Nase binde, damit er bei nächster Gelegenheit auf mir rumtrampeln kann – ich bin doch nicht masochistisch veranlagt :roll: – sondern nur, dass ich jede Gelegenheit (wenn es passt – in einem geschäftlichen Gespräch überlege ich schon eher, wie weit ich mich zeigen kann oder möchte) zur Offenheit wahrnehme, um dann zu schauen, was sich daraus entwickelt.

So, das war Punkt eins oder die Fortsetzung von Stingery’s „Stein“, den er in den Forumsteich geworfen hat und damit entsprechende Wellen erzeugte. Und nun kommt Punkt zwei, der ja letztlich auch zu den Wellen gehört, dem Alter.

Catchat schrieb:
ich habe schon ein problem damit, auch aus den von dir genannten gründen, squai (gesellschaft....). denn interessante menschen, mit denen ich mich unterhalte über reisen, polititk, umwelt - na was so einen menschen eben bewegt - stellen sich in 90 % aller fälle als "im alter meiner kinder" heraus, das wunderbare gespräch mit dir auf meiner dachterrasse war ein ganz seltenes gegenbeispiel!

NA UND?!? Wenn es von der anderen Sorte nicht soooo viele, nur 10% gibt, ist es doch wunderschön, auf diese Weise zu 90% die Verbindung an die „Young Generation“ im Alter Deiner Kinder zu haben. Ich habe an anderer Stelle schon gesagt, dass mich damals, kurz jenseits der 30 (und später natürlich auch noch) die Ausnahme-Menschen fasziniert haben, die damals in meinem heutigen Alter oder sogar älter waren. Auch zu dem Zeitpunkt hatten sie Seltenheitswert – den haben sie wohl immer – und ich finde es schön, über Dich quasi bestätigt zu bekommen, dass ich heute auch in diese Kategorie gehöre; :grins: schließlich hatte ich seinerzeit schon den Wunsch, diesen Menschen nachzueifern. Danke.

Nur als weitere Info: Auf Grund der Tatsache, dass sich damals langsam aber sicher die Gleichaltrigen meines Umfeldes fast alle durch die Bank zu „ihren Eltern entwickelten“ und damit so wurden, wie wir uns geschworen hatten nie zu werden, wurden sie immer uninteressanter (ich war damals um die zwanzig, als das losging). Es gab einfach keinen gemeinsamen Nenner mehr. Und automatisch – ohne dass es mir anfänglich bewusst war, verjüngte sich mein Freundes- und Bekanntenkreis im Laufe der Zeit. Und zwar soweit, dass es fast nur Menschen um mich herum gab, die um die 15 Jahre (teilweise auch mehr) jünger waren. Und das gilt auch heute noch; es gibt kaum Gleichaltrige, mit denen ich etwas anzufangen weiß.

catchat schrieb:
und so halte ich mich eben auch, wenn ich das alter herausfinde, zwischenmenschlich ein bissel zurück und bin aber immer wieder erstaunt, dass da doch sachen laufen, die dann von der anderen "jüngeren" seite initiiert werden.

Da schau her. Warum also diese Zurückhaltung?
aber ich wäre schon gerne im alter meiner geprächspartner, um auch einfach unbefangener zu sein, wenn's dann doch mal ans flirten geht....
das ist schon schwer, gefühlsmäßig 25 zu sein und das aussehen einer 40-jährigen zu haben....

Ich persönlich habe das nie als schwer, sondern immer als genau passend und stimmig empfunden, und ich frage mich gerade, ob ich auf Deiner Dachterrasse irgendwo ’ne 40-jährige gesehen habe? Bis gerade eben dachte ich, dass nur wir beide dort waren. Hast Du mir jemanden vorenthalten oder habe ich unhöflicherweise jemanden übersehen? Z.Z. und wahrscheinlich auch die ganzen nächsten Jahre brauchst Du Dir nach meinem Dafürhalten darüber nun wirklich keine Gedanken zu machen. Und das ist jetzt nicht der besagte Honig, für den Bart, den Du eh nicht hast. :wink:
Außerdem musst Du es doch einem eventuellen Flirt nicht gleich, vielleicht sogar überhaupt nicht stecken; vergiss in diesem Zusammenhang einfach das oben Gesagte. Lass es prickeln und genieße es, wie die Julia in Linda Jaivins „Haut und Haar“. :mrgreen:

Und damit soll’s auch gut sein. Nur noch einen lieben Gruß an alle, die diese "Stingeryschen Wellen" mit verfolgt haben (Achtung Stingery, ich will Dich nicht veräppeln o.ä. es ist nur mein Spaß an Worten, der hin und wieder mit mir durchgeht)

Squai
Menschen achten Menschen
http://zauber-er-von-oz.de/

Zurück zu „Forum - News, Fragen & Probleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast