Was kann passieren wenn ich einen Versicherungsschaden in Neuseeland nicht zahle?

Fragen zum Reisen im Land, Fortbewegung, Unterkünften, Touren sowie Fragen zum "Working Holiday Visa" für Neuseeland

Moderator: Reemda

henjoshow
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 31.05.2017 - 13:57

Was kann passieren wenn ich einen Versicherungsschaden in Neuseeland nicht zahle?

Beitragvon henjoshow » 31.05.2017 - 14:02

Hallo, ich habe kurz vor meiner Ausreise aus Neuseeland, mit einem zu dem Zeitpunkt nicht mehr versicherten Van, einen kleinen Unfall gebaut. Ich bin beim Ausparken rückwärts in jemandem rein gefahren und habe den hintern Scheinwerfer dadurch kaputt gemacht. Das war wirklich nur ein kleiner Schaden, keine Schäden am Lack oder ähnliches, nur die Scheinwerfer-Verkleidung war gesplittert. Die Versichrung des Autobesitzers hat sich dann mit mir in Kontakt gesetzt und wollte mir eine E-Mail mit den Kosten 2 Wochen später zu kommen lassen. Jetzt nach über drei Wochen ist die Mail da und der Schaden beläuft sich auf 997 NZ$. Ich bin mittlerweile allerdings wieder in Deutschland und eigentlich nicht gewillt so viel Geld zu zahlen.

Deshalb meine oben genannte Frage: Was kann passieren wenn ich diesen Versicherungsschaden in Neuseeland nicht zahle?

Ist es möglich das die neuseeländischen Behörden mich in Deutschland dran bekommen oder gar mit den deutschen Behörden kooperieren? Wie sieht es mit einer erneuten Einreise in einigen Jahren aus? Verjährt so etwas oder müsste ich in 10 Jahren dann in Neuseeland mit einer Verhaftung am Flughafen rechnen?

Danke für eure Antworten im Vorraus. :)
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5818
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 31.05.2017 - 16:40

Die Frage an sich ist komisch.
Du hast durch deine eigene Dummheit und Naivität einen Schaden verursacht und willst dich jetzt aus der Verantwortung ziehen.
Ich kann dir nur empfehlen, den Schaden zu bezahlen, Karma is a bitch :wink:
ika88
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 20.06.2009 - 13:58
Wohnort: 81...

Beitragvon ika88 » 31.05.2017 - 19:00

Einen Bagatellschaden kann nun wirklich jeder mal verursachen, da muss man weder dumm noch naiv sein.
Dass allerdings die Kiste nicht mehr versichert war, ist schon fahrlässig.

Egal. Ich sag, bezahl es und sieh es als Lehrgeld an.

Ob die Behörden dich bis hierher verfolgen weiß ich nicht.

Ein Bekannter wurde mal in Neuseeland geblitzt und die neuseeländischen Behörden haben ihm die Rechnung bis nach Hause geschickt. War aber nur 70 Dollar oder so. Wie die Versicherung bei knapp 1000 Dollar reagiert, kann ich dir leider nicht sagen.
People seldom do what they believe in. They do what is convenient, then repent.
______________________________________
Worldtrip 2013-2015 SEA,NZ,OZ,OA,ME - 555 days of Freedom
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5818
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 31.05.2017 - 20:19

ika88 hat geschrieben:Dass allerdings die Kiste nicht mehr versichert war, ist schon fahrlässig.

Genau darauf war meine Aussage bezogen. Sorry, dass es unklar war.

Zurück zu „Land & Leute - Neuseeland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast