iPad od. MacBook - was lohnt sich mehr?

Fragen & Tipps rund um die Technik wie Handynutzung, Notebooks, Fotografieren, Telefonieren, Strom, Sicherheit von Geräten etc.

Moderator: Nici

F.A.V.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 16.04.2013 - 17:36

iPad od. MacBook - was lohnt sich mehr?

Beitragvon F.A.V. » 24.07.2013 - 12:54

Moin,

möchte in ca 1 1/2 monaten nach australien starten und bis ende januar bleiben. eine von vielen fragen beschäftigt sich jetzt mit der technik.

wie sinnvoll sind verschiedene elektrogeräte in Australien? mein iphone wollte ich sowieso mitnehmen, zwecks hilfreicher apps, spotify, telefonieren etc. zusätzlich wollte ich noch ein 20€ wegwerfhandy kaufen, welches man auch bedenklos in der hosentasche lassen kann, wenn man arbeitet.

doch was lohnt sich nun mehr, ipad 3 mitnehmen (weniger gewicht, längere akkulaufzeit) oder macbook pro 13" mitnehmen (umfangreiche Funktionen, mehr Leistung)
vorteil vom ipad ist klar das gewicht und die größe, perfekt um ins internet zu gehen und mails zu schreiben. doch mir werfen sich fragen auf, wie ich z.b. meine fotos sichern soll, festplatte mit sd-slot? reichen die funktionen vom ipad, gerade wenn man dokumente ausdrucken will wirds schwierig.
doch ist nicht irgendwie ein macbook auch zu schwer, auf dauer?

würde mich über erfahrungen und meinungen freuen. was nicht in frage kommt ist ein komplett neues netbook, auch wenn es nur 200€ kostet. ist meiner meinung nach überflüssig
Zuletzt geändert von Nici am 11.11.2014 - 12:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel präzesiert /Mod. Nici
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5818
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 24.07.2013 - 14:36

Ein Pad ist für mich keine Alternative zum Emails schreiben, solange man nicht eine externe Tastatur mitnimmt, aber das sieht sicher jeder anders.
Für mich ist das eh nur Spielerei, der praktische Nutzen ist ziemlich gering.
Ich hatte damals mein Notebook mit und würde es auch wieder so machen. 13" sind dabei noch im Rahmen, da passt das Gewicht.
Philso911
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 266
Registriert: 09.03.2010 - 09:26
Kontaktdaten:

Beitragvon Philso911 » 24.07.2013 - 15:48

Ich hatte auch mein iPad dabei, damals allerdings noch das erste, welches vom Funktionsumfang her nicht gerade viel hergibt. Wenn mich nicht alles täuscht war es in Europa noch gar nicht raus oder erst seit ein paar Wochen, da war es natürlich etwas ganz besonderes. Aber wie Chacco bereits sagte, empfinde ich es auch eher als Spielerei und würde es mir - zu dem Preis - auch nicht selbst kaufen (ein Kumpel aus den USA hat es mir mitgebracht und freundlicherweise auch gleich geschenkt :) ). Das iPad 3 hingegen hat ja schon ein paar zusätzliche Funktionen, zumindest skypen kann man damit endlich vernünftig. Filme gucken und Emails schreiben finde ich damit in Ordnung, ist natürlich nicht gerade bombe aber das Gewicht/Leistungs-Verhältnis ist meiner Meinung nach in Ordnung.

Vorteil des MacBooks ist natürlich, dass du "alles" machen kannst und auch deine wichtigen Dokumente jederzeit in vollem Umfang bearbeiten kannst. Außerdem ist die Sache mit den Fotos natürlich praktisch, beim iPad müsstest du in der Tat eine andere Lösung finden. Ich habe damals immer mit einer Kompaktkamera fotografiert und die Bilder über den Laptop meiner Reisepartnerin oder anderen Travellern auf meine externe Festplatte kopiert. Ist zwar ein wenig umständlich, geht aber auch. Ansonsten fallen mir nicht so viele Vorteile ein, weshalb ich mein MacBook mitnehmen würde. Ist größer, unhandlicher und so richtig viel mehr kann man damit auch nicht machen. Mag zwar in manchen Situationen ganz praktisch sein, ich bin aber auch prima ohne zurecht gekommen. Der einzige Vorteil, den ich beim MacBook gegenüber dem iPad sehe (bzw. allgemein Laptop vs. Tablet) ist, dass du ohne Laptop schlechter Dateien austauschen kannst bzw. diese anschließend nicht so gut nutzen kannst. Mein iPhone synchronisiere ich immer mit meinem MacBook und wenn das zu Hause liegt, wird nicht synchronisiert. Ergo: Keine neue Musik draufspielen! Fotos kann man Dank PhotoStream ja ganz entspannt im Hintergrund übertragen lassen, so dass sie auf iPad und MacBook übertragen werden - Datenverlustrisiko nahezu null :)

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen: Ich glaube, ich würde eher mein iPad als mein MacBook mitnehmen, das iPhone natürlich sowieso. Bei Verlust ist der des iPads auch deutlich schwerwiegender als der des MacBooks, da es nicht nur günstiger ist, sondern (zumindest bei mir) auch keine wichtigen/sensiblen Daten enthält. Und wenn du halt mal einen Laptop benötigst, leihst du dir einen oder setzt dich schlimmstenfalls ins Internet-Café.

Beste Grüße,
Philipp
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5818
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 24.07.2013 - 17:10

Philso911 hat geschrieben:Der einzige Vorteil, den ich beim MacBook gegenüber dem iPad sehe (bzw. allgemein Laptop vs. Tablet) ist, dass du ohne Laptop schlechter Dateien austauschen kannst bzw. diese anschließend nicht so gut nutzen kannst.

Der Datenaustausch läuft eigentlich völlig problemlos, solange man sich keine Apple Produkte ins Haus holt.
Philso911
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 266
Registriert: 09.03.2010 - 09:26
Kontaktdaten:

Beitragvon Philso911 » 24.07.2013 - 17:36

Chacco hat geschrieben:Der Datenaustausch läuft eigentlich völlig problemlos, solange man sich keine Apple Produkte ins Haus holt.

Gut, wenn du statt eines iPads ein anderes Tablet nimmst, ist es natürlich etwas einfacher. Aber ich glaube nicht, dass F.A.V. sich extra für Australien ein neues/zusätzliches Tablet holen wird.
katey
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 28.09.2013 - 05:22

Beitragvon katey » 28.09.2013 - 07:56

Ich bin seit bald zwei Monaten mit dem iPad mini unterwegs (ohne externe Tastatur, ich finde, es öässt sich ganzund mir reicht es vollkommen aus.

E-Mails checken, Fotos vorsichten, Musik hören, mal nen kleines Geschiklichkseits- oder Kartenspiel zwischendurch, facetimen mit Family, meinen Blog halbwegs betreuen (gut, das geht mit Laptop besser, aber fürs erste (=Family & Freunde auf dem Laufendne halten) reicht es aus!), ...

Aber ich bin auch eher als Backpacker unterwegs und habe schon so genug Kram zu schleppen. Nie im Leben würde ich Jetzt mein kleines iPad gegen nen schweren Laptop tauschen!
Steve14
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 28.09.2013 - 10:53

Beitragvon Steve14 » 28.09.2013 - 13:45

Ich würde auch einfach mein Ipad mitnehmen, ich finde es aber auch in keinster Weise unpraktisch.
warwolf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 10.11.2014 - 22:13

Beitragvon warwolf » 10.11.2014 - 22:54

Steve14 hat geschrieben:Ich würde auch einfach mein Ipad mitnehmen, ich finde es aber auch in keinster Weise unpraktisch.

^this

iPad ist optimal. Mein Macbook ist mir zu wichtig. Keine lust das es gestohlen wird. dann beiß ich mir nur in den Ar***. das iPad war bei meinem letzten aufenthalt perfekt.

Zurück zu „Technik auf Reisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast