Günstige & praktische Videokamera - Tipps?

Fragen & Tipps rund um die Technik wie Handynutzung, Notebooks, Fotografieren, Telefonieren, Strom, Sicherheit von Geräten etc.

Moderator: Nici

Inaaa
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 14.04.2013 - 22:38

Günstige & praktische Videokamera - Tipps?

Beitragvon Inaaa » 20.06.2013 - 08:48

Hallooooo,
ich hab mal eine kleine Frage bezüglich einer Videokamera!
Wir reisen im September nach Australien und ich will aufjedenfall meine Spiegelreflexkamera mitnehmen ....leider ist filmen damit absoluter Mist!! Gibt es zufällig ein paar Tipps zu guten und günstigen und vorallem praktischen Videokameras :) Wir wollen schließlich auch ein bisschen was im Video festhalten, auf Fotos kann man nicht immer das richtige Feeling rüberbringen :smile:
Zuletzt geändert von Nici am 27.06.2014 - 21:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel präzesiert /Mod. Nici
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 20.06.2013 - 11:08

Inaaa hat geschrieben:HWir wollen schließlich auch ein bisschen was im Video festhalten, auf Fotos kann man nicht immer das richtige Feeling rüberbringen :smile:

Ich kann dir vorneweg sagen, dass bei Videos viel weniger rüberkommt, als man erwartet. Die Bilder schaue ich mir heute noch an, die Videos nicht. Die haben auch alle daheimgebliebenen ein wenig gelangweilt.
Um gute Videos zu machen, muss man schon mehr können, als nur auf nen Knopf zu drücken.
Spart euch das Geld lieber und macht halt ab und an mal Videos mit Smartphone oder DSLR, alles andere ist in meinen Augen rausgeschmissenes Geld.
Philso911
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 266
Registriert: 09.03.2010 - 09:26
Kontaktdaten:

Beitragvon Philso911 » 20.06.2013 - 15:20

Oder aber du kaufst dir eine GoPro. Da bekommst du ziemlich viel Kamera für verhältnismäßig wenig Geld. Vorteil: Sie sind sehr wetterfest. Du kannst sie im Wasser, Schnee und Sand benutzen und die Aufnahmen sind wirklich richtig gut. Wir hatten im Skiurlaub drei Stück dabei und am Ende einen kleinen Film aus den einzelnen Videos gemacht, die Qualität kann sich sehen lassen! Außerdem sind die Dinger echt kompakt und wiegen fast nichts, da musst du dann nicht noch ein Teil in Spiegelreflexkamera-Größe mitschleppen ;-)

Einziger Nachteil ist eben, dass die Videos durch die hohe Auflösung extrem groß sind. 20 Minuten Film sind mit der Hero3 je nach Auflösung, fps etc locker 2GB groß. Da brauchst du halt wirklich noch eine große externe Festplatte, um das ganze Material zu sichern.
cocacola-light
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 747
Registriert: 10.07.2008 - 15:25

Beitragvon cocacola-light » 20.06.2013 - 16:11

Chacco hat geschrieben:alle daheimgebliebenen ein wenig gelangweilt


Philso911 hat geschrieben:einen kleinen Film aus den einzelnen Videos gemacht


Wenn man die vielen Videos schneidet, die tollen Momente raus sucht und daraus einen nicht zu langen Film macht (was richtig Zeit kostet bis das fertig ist!!!), kann man ein Ergebnis erreichen, welches jedes Foto toppt! Problem ist nur, wenn es zu viel, zu lang und zu verwackelt wird...

GoPro ist natürlich top! Letztendlich hätte ich aber keine Lust, eine DSLR und eine Videokamera zu schleppen! Die neuen DSLRs machen fast alle tolle Videos. Würde mir lieber eine solche DSLR kaufen, anstelle 2 Geräte...
Toyota Landcruiser: It's not a car. It's a way of life!
flying locke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 04.11.2012 - 13:21
Wohnort: Hunteburg
Kontaktdaten:

Beitragvon flying locke » 20.06.2013 - 17:51

Ich nehm beides mit ;-)

Gopro 3 und Canon 550D.

Langzeitbelichtung und auf Entfernung fotografieren geht nunmal nur mit einer Spiegelreflex welche die Atmosphäre der Stadt, Landschaf und Tiere erst aufnehmen kann.
Ich finde das grade die neueren DSLR sehr gute Videos machen.
Ich kann euch hier nur die 600D oder 60D empfehlen, je nach dem was über ist.

Vorteil einer GoPro ist das ihr euch auch alle Wasser und grade viele Sportaktivitäten mit aufnehmen könnt.

Hier mal ein paar Videos aus meinen letzten Urlauben mit :

der Canon 550D : (schon ein paar Jahre her....)
https://vimeo.com/23958619

GoPro2: (immer auf HD klicken)
https://vimeo.com/54363019 (Teil1)
https://vimeo.com/54961130 (Teil 2)
https://vimeo.com/55214591 (Teil 3)
https://vimeo.com/55718142 (Teil 4)

GoPro3: (leider kann man bei Vimeo nur kostenlos HD und nicht FULL HD hochladen[youtube sperrt die Videos wegen GEMA])
https://vimeo.com/66200811 <-- leider nur in HD ausgestrahlt ^^


Tipp: GoPro`s sind Schönwetterkamera`s, jedoch hat man in Australien sehr viel Sonne also keine Angst.
Man sollte sich schon etwas mit Videobearbeitung auskennen damit man recht schnell solche Videos erstellen kann. Man will ja seine Zeit in Australien nicht mit Videoeditieren verbringen.

Generell hat Foto- & Videobearbeitung auch noch einen Rattenschwanz (!) Zubhör wie Stativ, kleine Winkel,...... guten Laptop !

Fliege auch im Sept. los ;-)
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 20.06.2013 - 18:38

flying locke hat geschrieben:Langzeitbelichtung und auf Entfernung fotografieren geht nunmal nur mit einer Spiegelreflex welche die Atmosphäre der Stadt, Landschaf und Tiere erst aufnehmen kann.

Stimmt nicht, mit ner Systemkamera kriegt man das genauso gut hin und benötigt deutlich weniger Platz.

flying locke hat geschrieben:Man will ja seine Zeit in Australien nicht mit Videoeditieren verbringen.

Das macht man ja eigentlich auch eher nach dem Urlaub, dann hat man nochmal all die Erinnerungen vor Augen und verfällt nicht gleich in den Alltagstrott.
flying locke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 04.11.2012 - 13:21
Wohnort: Hunteburg
Kontaktdaten:

Beitragvon flying locke » 20.06.2013 - 22:12

Chacco hat geschrieben:
flying locke hat geschrieben:Langzeitbelichtung und auf Entfernung fotografieren geht nunmal nur mit einer Spiegelreflex welche die Atmosphäre der Stadt, Landschaf und Tiere erst aufnehmen kann.

Stimmt nicht, mit ner Systemkamera kriegt man das genauso gut hin und benötigt deutlich weniger Platz.

flying locke hat geschrieben:Man will ja seine Zeit in Australien nicht mit Videoeditieren verbringen.

Das macht man ja eigentlich auch eher nach dem Urlaub, dann hat man nochmal all die Erinnerungen vor Augen und verfällt nicht gleich in den Alltagstrott.



Neuartige Systemkameras mit Wechselobjektiven alias Nikon one und so darüber kann man naja ein bisschen reden, DSLR bleibt DSLR ! ;-)

Kommt halt echt darauf an was ich machen will, Einsatzbereich, viel fallt, ....
Zuletzt geändert von Nici am 31.07.2014 - 12:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Kommerziellen Link entfernt / Mod. Nici
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 20.06.2013 - 23:50

flying locke hat geschrieben:... DSLR bleibt DSLR ! ;-)

Für Vollprofis, die damit ihr tägliches Brot verdienen müssen, haben DSLRs noch ein paar Vorteile, die aber für Hobbyfotografen keine Rolle spielen.
Ansonsten liegt es natürlich in erster Linie am Fotografen selbst, ein Profi macht auch mit ner Kompakten super Fotos und ein Laie macht mit ner DSLR normale Fotos.
Das Thema DSLR wird im allgemeinen stark überbewertet.
mak
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 14.05.2013 - 11:29

Beitragvon mak » 24.06.2013 - 09:51

Die Frage die sich mir stellt ist, welche Spiegelreflexkamera du bitte hast?
Je nachdem welche, würde ich nur diese mitnehmen (da viele mittlerweile sehr gute Videos aufnehmen) oder eventuell wirklich richtung systemkamera gehen. Habe zwar selber meine Spiegelreflex, möchte diese auch nicht missen, aber die kann auch alles sehr gut. Dazu ne GoPro Hero und alles kann irgendwie archiviert werden :D bei einem älteren Spiegelreflexmodell würde ich jedoch trotzdem für so ne reise in richtung systemkamera gehen :)
flying locke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 04.11.2012 - 13:21
Wohnort: Hunteburg
Kontaktdaten:

Beitragvon flying locke » 24.06.2013 - 12:04

bei Mediamaarkt gibt es bis heute noch die Canon 600D inkl. 18-55mm Objektiv + Canon Fototasche für 479€ :eek:

Hätte ich keine würde ich das Angebot wahrnehmen.

Bei Amazon für 2€ mehr aber ohne Kameratasche (32€)

Noch eine SD-Karte und du bisst super ausgestattet, dann kannst die bei Amazon noch das 70-250mm IS II Objectiv für 129€ holen und das reicht allemale und du kannst auch gute Entfernungen abdecken!
mak
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 14.05.2013 - 11:29

Beitragvon mak » 24.06.2013 - 12:30

Von dem Angebot würde ich dir definitiv abraten!
Die Kit-Objektive reichen nicht mehr aus um die Qualität des Bodys zu bedienen. Kaufst dir also ne teure DSLR nur um diese dann noch nichtmal voll auszunutzen :)
priester
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 31.08.2013 - 20:04
Kontaktdaten:

Beitragvon priester » 22.06.2014 - 11:09

Das Thema ist zwar ein bisschen älter, hier aber meine Empfehlung zum Thema Videokameras:
http://backpackinaustralia.blogspot.de/2014/04/die-richtige-kamera-kaufen.html

Eine DSLR Kamera macht meiner Meinung nach die schöneren Aufnahmen, allerdings wäre diese mir viel zu schwer um sie dauernd mit zu schleppen. Die Panasonic fetzt schon ziemlich, da man ohne großes Umbauen oder einwickeln direkt ins Wasser kann und aufnehmen kann. Mit der Bildqualität bin ich auch sehr zufrieden.
Das einzige Manko: Die Kamera steht nicht von alleine, das heißt ein zusätzliches Stativ ist notwenig wenn man nicht immer von der Hand aus filmen will. Ein kleines Tischstativ ist aber sehr preiswert und passt in jede Gürteltasche mit rein!
MoniG
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 29.04.2014 - 09:59

Beitragvon MoniG » 24.06.2014 - 11:52

Ich würde auch auf jeden Fall empfehlen nicht allzu viele Videos zu machen und dafür auf Fotos verzichten. Wie einige schon hier erwähnten, schaut man sich Jahre später selten die Videos an, es sei denn man schneidet einen netten kurzen Film mit allem wichtigem Zusammen, aber das kann natürlich nicht jeder.
Deswegen würde ich es wie auch schon hier erwähnt wurde einfach mit deiner Spiegelreflex Kamera Videos machen, kann das nicht nachvollziehen, dass es damit nicht so gut geht, finde die machen wirklich tolle Videos. Meine hat mich diesbezüglich noch nie enttäuscht. Wenn ich an meine ägypten Urlaube zurückdenke, dann habe ich eigentlich fast nur immer die Fotos angeschaut und nicht diese verwackelten Videos von einer Landschaft die man auf Fotos viel besser festhalten kann. Naja, aber jeder wie er will. Wenn du unbedingt Videos machen willst und von deiner Spiegelreflex nicht überzeugt bist kannst du dir ja dafür irgendeine billige VideoKamera kaufen. Kann man heutzutage denk ich nicht mehr allzu viel Falsch machen. Machen doch alle gute Videos - und für Urlaubsvideos reichts alle mal. Sag ich jetzt mal :)
Lg, Monika
Fabo
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 29.07.2014 - 15:19

Beitragvon Fabo » 30.07.2014 - 11:41

MoniG hat geschrieben:Ich würde auch auf jeden Fall empfehlen nicht allzu viele Videos zu machen und dafür auf Fotos verzichten.


Ich glaub da ist n Dreher drin ;)

Sehe es allerdings genau anders herum. Habe eine GoPro 2 und mache ausschließlich Videos. Jeder wie er mag, aber um zu Hause der Familie/den Freunden die Stimmung vor Ort zu vermitteln bieten sich Videos m.M.n. mehr an.
Ist natürlich deutlich zeitaufwendiger und man sollte schon ein Videoprogramm beherrschen. Geht aber doch nichts über ein nettes kleines Urlaubsvideo mit passender Musik und dem dazu angepassten Schnitt.
Isa_bella
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 04.08.2014 - 23:10

Beitragvon Isa_bella » 15.09.2014 - 21:52

Ich habe mir damals einfach eine Nikon 5100 geholt, ein gute Kamera um auch Videos zu drehen und Bilder werden auch toll. Ein Stativ ist auch sehr wichtig, wenn du dich selber mal fotografieren möchtest :-). Hatte einige Jahre zuvor eine Lumix benutzt, die macht auch gute Bilder aber für Videos nicht so gut geeignet :-(. .... jedenfalls hat sich die Spiegelreflexkamera voll gelohnt. ;-)
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 15.09.2014 - 23:42

Fabo hat geschrieben:Sehe es allerdings genau anders herum. Habe eine GoPro 2 und mache ausschließlich Videos. Jeder wie er mag, aber um zu Hause der Familie/den Freunden die Stimmung vor Ort zu vermitteln bieten sich Videos m.M.n. mehr an.

Wenn du extrem viel Zeit hast und gute Programme entsprechend bedienen kannst, mag es stimmen, ansonsten ist das quatsch.
Ich habe damals beides dabei gehabt und u.A. auch etliche Stunden Videomaterial. Zusammengeschnitten auf gut 30 Minuten konnte ich den einen oder anderen dazu bringen, sich das Video bis zum Ende anzuschauen, aber man merkte allen die Langeweile an.
Heute würde ich mich bei dem Video selbst zu Tode langweilen, die Bilder hingegen gucke ich mir nach wie vor gern von Zeit zu Zeit an.
"Weniger" ist oft mehr, das gilt vor allem auch bei dem Thema Fotos/Videos.

Zurück zu „Technik auf Reisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast