[TIPP] Welche Kamera soll ich mir kaufen?

Fragen & Tipps rund um die Technik wie Handynutzung, Notebooks, Fotografieren, Telefonieren, Strom, Sicherheit von Geräten etc.

Moderator: Nici

Flintz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 16.05.2011 - 23:35

[TIPP] Welche Kamera soll ich mir kaufen?

Beitragvon Flintz » 11.01.2013 - 01:24

Da ich nun schon häufiger gefragt wurde, eine Kaufempfehlung für eine Kamera zu geben, habe ich mich mal ein paar Stunden hingesetzt und aufgeschrieben, worauf man grundsätzlich beim Kamerakauf achten sollte und worauf es wirklich ankommt.
Auch, ob man sich wirklich eine DSLR kaufen soll, um bessere Fotos machen zu können.
Vielleicht ist das ja für den einen oder anderen ganz interessant.
(Und nochmal der Hinweis, es geht hier nicht darum, bahnbrechende Erkenntnisse zu teilen, sondern bereits bekannte Tatsachen leicht verständlich zu erklären und eine Hilfestellung beim Kamerakauf zu geben)

Das ganze findet ihr in meinem Blog unter: http://vincentsjourney.wordpress.com/kameraempfehlung/
Errare humanum est. ;)

Weitere Tipps, Infos, Berichte und viele Fotos findet ihr auch immer in meinem Blog: http://vincentsjourney.wordpress.com/
igotyou
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 12.10.2012 - 18:26

Beitragvon igotyou » 01.03.2013 - 01:53

Danke für den Link, sehr praktisch. Ich hab zwar schon alles beinander, aber für Anfänger ist das super. Nicht erschrecken wenn die im dslr-forum sehr "unfreundlich" wirken. Das sind sie meistens wirklich, nicht die Laune verderben lassen. ;)
Flintz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 16.05.2011 - 23:35

Beitragvon Flintz » 01.03.2013 - 11:24

igotyou hat geschrieben:Nicht erschrecken wenn die im dslr-forum sehr "unfreundlich" wirken. Das sind sie meistens wirklich, nicht die Laune verderben lassen. ;)


Findest du? Solang man keine Themen erstellt, die es schon hunderttausend mal gibt und die man ganz einfach über die SuFu finden würde fand ich die Reaktion der User dort nie wirklich unfreundlich...
Errare humanum est. ;)

Weitere Tipps, Infos, Berichte und viele Fotos findet ihr auch immer in meinem Blog: http://vincentsjourney.wordpress.com/
becker09
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 07.02.2009 - 18:35

Beitragvon becker09 » 01.03.2013 - 11:46

Bei mir kommt bei den Links in deinem Artikel leider immer nur ein "Seite nicht gefunden".
Flintz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 16.05.2011 - 23:35

Beitragvon Flintz » 01.03.2013 - 15:54

becker09 hat geschrieben:Bei mir kommt bei den Links in deinem Artikel leider immer nur ein "Seite nicht gefunden".


Welche Links meinst du genau?

Crap >_< ok, weiß warum. Danke für den Hinweis!!
Jetzt müsste es gehen.
Errare humanum est. ;)

Weitere Tipps, Infos, Berichte und viele Fotos findet ihr auch immer in meinem Blog: http://vincentsjourney.wordpress.com/
Sinaa
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 03.07.2013 - 17:59

Beitragvon Sinaa » 03.07.2013 - 18:04

Mh bei mir funktioniert alles. Du hast ein sehr schönen Blog!
Ich wollte dich fragen ob due die Fuji x-M1 schonmal getestet hast. Anm. d. Mod.: ---> Link entfernt <--- Die ist von der Funktionalität wie ich nachgelesen habe echt genial. Bei Amazon konnte ich noch keine Rezensionen einsehen, da die dort noch nicht im Handel ist.
Flintz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 16.05.2011 - 23:35

Beitragvon Flintz » 04.07.2013 - 06:08

Sinaa hat geschrieben:Mh bei mir funktioniert alles. Du hast ein sehr schönen Blog!
Ich wollte dich fragen ob due die Fuji x-M1 schonmal getestet hast. Über <-- Link entfernt --> kam ich auf diese Kamera. Die ist von der Funktionalität wie ich nachgelesen habe echt genial. Bei Amazon konnte ich noch keine Rezensionen einsehen, da die dort noch nicht im Handel ist.


Danke, freut mich zu hören.

Nein, die Kamera habe ich nicht getestet. Aber den Retrolook finde ich klasse ;)

Allerdings entzieht sich mir persönlich der Sinn solcher Kameras. Entweder ich will was kompaktes, das ich immer dabei haben kann und dafür ist die Bildqualität nicht so gut, oder ich will maximale Bildqualität und muss mich dafür mit der Größe abfinden. Allerdings ist so eine Systemkamera zu groß um sie einfach die Hosentasche zu stecken. Die Frage ist, warum will ich eine Systemkamera oder sogar eine DSLR? Wahrscheinlich wegen der besseren Bildqualität und der Möglichkeit durch unterschiedliche Objektive und Zubehör sehr flexibel zu sein. Inwiefern die Bildqualität einer Systemkamera im Vergleich zu einer DSLR ist kann ich nicht sagen, da ich keine Vergleichsbilder habe. Dennoch tue ich mir den "Stress", mich mit Fotografie auseinanderzusetzen und mich mit unterschiedlichen Brennweiten, Blenden etc zu beschäftigen, wenn ich einfach nur ein paar schöne Urlaubsfotos schießen will, oder? Und wenn ich schonmal vorhabe, mich da reinzuarbeiten, dann ist es doch, weil ich mich eventuell ernsthafter mit der Fotografie beschäftigen will. Und sobald ich das will, brauche ich Raum meine Ausrüstung in eine professionellere Richtung zu erweitern, was meiner Meinung nach auf eine Canon oder Nikon DSLR + Zubehör herausläuft. Somit wäre die Zeit und das Geld für die Systemkamera sinnlos vergeudet. Zeit, da ich mich wieder in eine neue Kameraart und Menüführung eingewöhnen muss. Und Geld, da ich bereits vorhandene Objektive und Zubehör von meiner Einsteiger DSLR weiterhin verwenden kann.
Und wenn ich lese, dass die UVP nur für den Body allein schon bei 680€ liegt... dafür bekommt man allemal eine gute Einsteiger DSLR.

Auch der fehlende Sucher würde mich stören, Aufnahmen bei hellem Sonnenlicht von hinten auf das Display lässt eine gute Beurteilung des Bildausschnittes etc zum Glücksspiel werden. Außerdem kann ich nicht nachvollziehen, warum die ISO erst bei 200 anfängt. 100 ist hier eigentlich Standart.

Nochmal bezüglich der Größe von DSLRs. Ich finde die zB nicht nur nachteilhaft,da ich nämlich wesentlich besser mit der Kamera arbeiten kann, wenn ich sie ordentlich festhalten kann. Deswegen benutze ich auch immer zusätzlich einen Batteriegriff, um mehr Fläche für meine Hände zu haben. Und ich würde nicht sagen, dass meine Händer außerordentlich groß wären. Außerdem trifft auch immer noch der alte Spruch zu, den mir mal ein Fotograf gesagt hat als ich ihn fragte, warum Fotografen immer noch so große, schwere DSLRs benutzen: "Masse ruht". (das war vor einigen Jahren, als ich noch ganz am Anfang der Fotografie stand) So eine Systemkamera wäre mir einfach zu klein und wackelig.

Die Bildqualität wird wahrscheinlich besser sein als bei einer Kompaktkamera, trotzdem frage ich mich, ob der Unterschied für Otto-Normal-Knippser überhaupt merkbar ist. Das soll keineswegs arrogant klingen, aber um morgens 4km zur Arbeit ins Büro zu fahren kaufe ich mir ja auch kein Lamborghini, genauso wenig wie einen VW Golf wenn ich off road fahren will... ich mein nur, es kommt immer darauf an, für welchen Zweck ich mir eine Kamera kaufen will. (und wer sich einen Lamborghini leisten kann muss wahrscheinlich soweiso nicht mehr arbeiten. Haha)

Wenn du willst kannst du mir eine PN schreiben und mir sagen, wofür du die Kamera hauptsächlich brauchst, wie deine Vorkenntnisse sind, was du fotografieren willst etc, dann kann ich dir mehr erzählen.
Errare humanum est. ;)

Weitere Tipps, Infos, Berichte und viele Fotos findet ihr auch immer in meinem Blog: http://vincentsjourney.wordpress.com/
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 04.07.2013 - 06:33

Flintz hat geschrieben:Die Bildqualität wird wahrscheinlich besser sein als bei einer Kompaktkamera, trotzdem frage ich mich, ob der Unterschied für Otto-Normal-Knippser überhaupt merkbar ist.

Die Bildqualität ist vermutlich deutlich besser, als die einer Einsteiger DSLR. Es gibt eigentlich rein technisch gesehen kaum noch Gründe für eine DSLR und diese werden in Zukunft weiter abnehmen.

Hier gibt es eine sehr gute Entscheidungshilfe: http://www.wepreserve.eu/systemkamera-s ... e-zukunft/
jherbst
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 08.04.2013 - 22:35
Kontaktdaten:

Beitragvon jherbst » 23.07.2013 - 09:46

um ganz kurz meinen Senf dazu zugeben...
bei mir war es auch ein langes hin und her, ich selbst besitze eine SLT Kamera mit einer ganzen Tasche voll Objektiven. SLT (groß) oder Digitalkamera?!
Um es kurz zu halten, ich habe mich für die Digitalkamera entschieden.
WEIL:
- Passt in die Hosentasche / keine extra Tasche notwendig
- Heutige Digitalkameras machen echt geniale Bilder
- Robuster
- "Alles" in einem / Kein Objektiv-Wechseln

Natürlich finde ich, wenn ich nur die Kameratypen vergleiche, mehrere positive Eigenschaften für die SLT mit ihren vielen Objektiven. Aber für eine Backpack-Reise, sind die alle hinfällig.

Gruß
Jannis
Bernd_64
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 08.08.2013 - 23:47

Beitragvon Bernd_64 » 09.08.2013 - 03:25

Wir schwören schon seit Jahren auf Nikon Kameras...
Sofiesingt
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 13.01.2014 - 14:15
Wohnort: Wien

Beitragvon Sofiesingt » 03.02.2014 - 11:15

ja bei Nikon kannst du wirklich nichts falsch machen...
mofl
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 23.07.2013 - 18:52

Beitragvon mofl » 13.04.2014 - 12:40

Ich möchte einfach mal meinen Tipp geben, welche Kamera ich habe und welche sich meiner Meinung nach privat und auch im Urlaub lohnt. Ich habe mir die Sony NEX 5r geholt. Es gibt auch die 6er oder 7er Variante. Die Kamera ist einfach super klein mit dem richtigen Objektiv und macht extrem geile Fotos! Kein Unterschied zu meiner Spiegelreflexkamera. Außer das sie viel kleiner ist und auch mal in die Jacken/Hosentasche passt. Mein Tipp also für euch :wink:
siri
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 28.04.2014 - 11:28

Beitragvon siri » 09.05.2014 - 11:35

Hatte eben eine ähnliche Disskusion :P

Es kommt immer darauf an zu welchen Zwecken man eine Kamera nutzen möchte... Wenn man nur ein paar Schnappschüsse machen möchte, dann lohnt sich eine DSLR natürlich nicht. Für alles andere aber bin ich fest davon überzeugt, dass nichts an eine DSLR rankommt.

Ich habe mir damals eine Canon 60D zugelegt und bereue diese Entscheidung bis heute kein bisschen. Klar passt so eine Kamera nicht in die Hosentasche aber dafür bekommt man einfach Bilder in einer Top Qualität.

Wie gesagt, es kommt immer darauf an wie und für was man eine Kamera nutzen möchte ;)
kusczckak
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 17.12.2012 - 11:55

Beitragvon kusczckak » 10.05.2014 - 08:16

Habe mir jetzt vorige Woche eine mit 30fachem optischen Zoom gekauft, nachdem meine ursprüngliche, die angeblich auch Unterwasser eingesetzt werden kann ebendort leider ihren Geist aufgegeben hatte. Den 30fach-Zoom einfach aus dem Grund, da man auf Reisen ja am ehesten Bilder in der freien Natur o.ä. schießt. Als ich vor ein paar Tagen auf Borneo im Dschungel auf Borneo, hat mir der Zoom super Bilder ermöglicht. Und da ich ohnehin nicht wirklich vom Fotografieren verstehe (zumindest was die Tiefe des Gebiets angeht), reicht mir das absolut aus. :)
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 14.05.2014 - 13:45

kusczckak hat geschrieben:...die angeblich auch Unterwasser eingesetzt werden kann ebendort leider ihren Geist aufgegeben hatte.

Es kommt immer auf die Tiefe an, die meisten Kameras die damit werben, sind vielleicht 2 bis max. 5 Meter tief wasserdicht. Irgendwann wird der Druck zu gross und die Dichtung gibt nach. Sollte aber ein Garantiefall sein, falls du nicht tiefer gegangen bist, als bei den technischen Daten angegeben.

kusczckak hat geschrieben:Den 30fach-Zoom einfach aus dem Grund, da man auf Reisen ja am ehesten Bilder in der freien Natur o.ä. schießt.

Bei 30-fach Zoom ist aber wiederum ein Stativ notwendig oder man braucht ne sehr ruhige Hand.
kusczckak
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 17.12.2012 - 11:55

Beitragvon kusczckak » 20.05.2014 - 15:25

Chacco hat geschrieben:
kusczckak hat geschrieben:...die angeblich auch Unterwasser eingesetzt werden kann ebendort leider ihren Geist aufgegeben hatte.

Es kommt immer auf die Tiefe an, die meisten Kameras die damit werben, sind vielleicht 2 bis max. 5 Meter tief wasserdicht. Irgendwann wird der Druck zu gross und die Dichtung gibt nach. Sollte aber ein Garantiefall sein, falls du nicht tiefer gegangen bist, als bei den technischen Daten angegeben.

kusczckak hat geschrieben:Den 30fach-Zoom einfach aus dem Grund, da man auf Reisen ja am ehesten Bilder in der freien Natur o.ä. schießt.

Bei 30-fach Zoom ist aber wiederum ein Stativ notwendig oder man braucht ne sehr ruhige Hand.


Ja das stimmt, diese Unterwasserkameras sind zum Tauchen sicher nicht geeignet, ich meine, dass ich mit meiner Kamera bis 3m unter Wasser hätte gehen können. Im Endeffekt war es vielleicht maximal ein Meter, schorcheln halt. Habe die Kamera jetzt einem Freund mit nach Hause gegeben, der mich eine Woche in Malaysia begleitet hat. Mal schauen, was in Sachen Garantie dabei herauskommt.

Zum Zoom: Es geht eigentlich - klar sind ein paar Bilder verwackelt, aber ich habe bei meiner Tour durch Borneo ein paar schöne Affenfotos schießen können: http://www.wirtziaufreisen.blogspot.de/ ... rneos.html
Bislang bereue ich meine Entscheidung noch nicht. :)
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 20.05.2014 - 19:36

kusczckak hat geschrieben:Zum Zoom: Es geht eigentlich - klar sind ein paar Bilder verwackelt, aber ich habe bei meiner Tour durch Borneo ein paar schöne Affenfotos schießen können

Mittlerweile gibt es ja auch sehr kleine, mobile Stative. Ich hatte damals nen digitalen Camcorder mit 100x Zoom oder so, da ging dann ab einem bestimmten Level nichts mehr aus freier Hand.
kola813
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 12.11.2012 - 22:55
Kontaktdaten:

Beitragvon kola813 » 03.09.2014 - 22:09

Ich war in Australien und Asien unterwegs und habe meine Bilder mit der Panasonic Lumix DMC TZ25 gemacht. Anfangs begeistert, zum Ende hin nicht mehr wirklich. Man wird dann doch etwas verwoehnter und betrachtet Fotos mit anderen Augen. Fuer den Anfaenger reicht diese Kamera definitiv und man wird auch mit den Bildern zufrieden sein. Ausserdem ist sie guenstig und handlich!

Mittlerweile habe ich eine Lumix gm1, welche mit knapp 500 Euro natuerlich etwas teurer ist aber die Bilder sind einfach wahnsinn. Passen tut auch sie in jede Hosentasche :)

Ausserdem kann ich die Sony Nex5 empfehlen. Mein Reisepartner hatte die und die Bilder sind auch ueberragend! Der Grossteil der Bilder auf meinem Blog ist uebrigens mit der TZ25 entstanden - wenn man mal ein paar Beispielbilder sehen will.
in love with a country: Australia.

Reiseberichte, Infos, Tipps und Anregungen findet ihr auch auf meinem Blog: http://rbnsworld.de.
WonWon
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 11.07.2012 - 15:01

Beitragvon WonWon » 04.12.2014 - 19:54

Ich habe die TZ31, bin mit der auch halbwegs zufrieden. Nur die schwache Lichtstärke stört mich total, besonders bei Innenaufnahmen oder schlechtem Licht...
Ich bin jetzt auf der Suche nach einer "besseren" Kamera und bin dabei auf die Sony Alpha 5000 gestoßen.

Eigentlich wäre es mir wichtig dass die Kamera handlich ist und keine Spiegelreflex, aber falls sich nichts besseres im Kleinformat findet, hätte ich außerdem noch die Panasonic FZ1000 oder die Canon 600D im Auge.

Kennt sich jemand vielleicht aus und könnte mir ein paar Tipps geben?

Wie man an der Fujifilm X-Pro1 sieht, ist es ja durchaus möglich auch mit kleinen Kameras super Qualität zu erzielen. Die X-Pro1 ist aber eher für erfahrene Fotografen. Ich dagegen möchte vorwiegend im Automatik-Modus und mit ein paar Szeneprogrammen Fotos machen und ab und zu vllt mal mit der Programm-Automatik herumexperimentieren.
"The future belongs to those who believe in the beauty of their dreams."
easyX
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.08.2012 - 21:13

Beitragvon easyX » 04.12.2014 - 21:06

Wenn dann würde ich dir direkt zur neueren Alpha 5100 raten, die ist nochmal einiges besser wie die 5000er.
Falls das Budget passt, gerne auch gleich die Alpha 6000 die dann noch einen Sucher zu bieten hätte (bei Sonne doch irgendwie praktisch, sonst nicht so wichtig).

Aber gegen eine TZ31 sind alle genannten um Welten besser :)

Ich kann dir Sony uneingeschränkt empfehlen, habe bisher eine NEX-5T (entspricht ca. der 5000er) werde aber bald auf eine alpha 6000 oder eine hoffentlich bald erscheinende 7000der umsteigen.

Hier sind Bilder die ich alle mit der NEX 5T gemacht habe: https://www.flickr.com/photos/109117132@N04/ (allerdings mit diversen Objektiven und nachbearbeitet mit Lightroom)

Spannend wird's dann aber bei den Objektiven. Wer mehr will wird sich nicht lange mit dem Standard 16-50 mm zufrieden geben. (dür den anfang würde das aber auch erstmal reichen)

Zurück zu „Technik auf Reisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast