[Tipp] Mobiles Internet in Neuseeland

Fragen & Tipps rund um die Technik wie Handynutzung, Notebooks, Fotografieren, Telefonieren, Strom, Sicherheit von Geräten etc.

Moderator: Nici

Werkstatt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 26.05.2010 - 12:53

[Tipp] Mobiles Internet in Neuseeland

Beitragvon Werkstatt » 18.02.2011 - 08:17

Hallo zusammen,

wer auf seiner Neuseelandreise einen Laptop oder sein Netbook mitschleppt, der sollte sich überlegen, ob er sich einen UMTS-Stick zulegt. Ich bin jetzt seit gut 6 Wochen unterwegs und hatte mir zum Start in Auckland einen Stick von Vodafone zugelegt.

Bisheriges Fazit:
Netzabdeckung (wenn ich Schulnoten geben soll) auf der Nordinsel sehr gut, auf der Südinsel immerhin noch gut. D.h. konkret, daß ich auf der Nordinsel überall, also in den Städten sowieso, aber auch in der "Provinz" guten bis sehr guten Empfang hatte. Und auch auf der Südinsel waren es jetzt nur 2-3 Stopps, wo ich keine Verbindung hatte. Das waren aber DOC-Campingplätze jenseits von Ortschaften, in Nationalparks etc. Aber selbst am Fuße des Mt.Cook/Aoraki hatte ich ne fixe Verbindung.

Anfang Januar gab es ein Angebot für 79,- NZD. Für den Stick mit Karte und 2 GB Freivolumen (zu verbrauchen innerhalb 60 Tage). Das reicht also locker für täglich Mails checken, den Wetterbericht abrufen und alles, was man sonst so machen möchte. Die Suche nach Internetcafes etc. kann man sich in meinen Augen also getrost sparen.
Zur Zeit unterwegs in Neuseeland und Australien. Mehr dazu, Erlebnisse und Reisetipps im Reiseblog: Beutelthierchen.de
unique_one
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 21.09.2011 - 09:07

Beitragvon unique_one » 21.09.2011 - 09:12

Hallo auch

Wir gehen am mitte Dezember nach Neuseeland. Ich möchte mir dann ebenfalls einen solchen Stick kaufen. Bei den Kaufbedingungen habe ich aber gelesen, dass man Wohnsitz in Neuseeland haben muss.

Hattest du damit keine Probleme? Hast du den Stick am Flughafen gekauft oder gibt es genügend vodafone Geschäfte?

Gruss und danke
Unique_one
Käptn Kiwi
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 10.04.2011 - 20:34

Beitragvon Käptn Kiwi » 21.09.2011 - 17:11

Danke für die Info, damit kann ich wieder einen Punkt auf meiner "noch zu klären"-Liste abhaken^^
sen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 04.04.2011 - 12:34

Beitragvon sen » 22.09.2011 - 10:20

Schön zu sehen, dass ihr anscheinen so viel geld habt. :) wer dies nicht hat und auch mal ein paar tage ohne internet auskommt sollte nach bibliotheken ausschau halten. dort gibts normalerweise freies internet. in den großen städten bieten auch viele kaffes freies internet an.
bin ja eher für: zurück zur natur und prehistorischen zeiten! befreien wir uns von der sklaverei der kommunikationstechnologien - zumindest ein bissi ;)
sen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 04.04.2011 - 12:34

Beitragvon sen » 22.09.2011 - 10:23

hab ich vergessen: hier gabs mal ne karte:[i]<---Reisebine Team: defekter link--->[/i]
gestern ging der link noch, ich hoff er ist nur temporär nicht zu erreichen
Zuletzt geändert von Anonymous am 10.10.2016 - 13:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: defekten link entfernt
ralf-nz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 21.04.2010 - 04:32
Wohnort: Dunedin

Beitragvon ralf-nz » 22.09.2011 - 12:18

sen hat geschrieben:nach bibliotheken ausschau halten. dort gibts normalerweise freies internet. in den großen städten bieten auch viele kaffes freies internet an.
Und ist das fuer uns Locals oder für overseas Touristen? Für diese ist das doch nur ein (Bruch)Teil der gesamten Reisekosten!
sen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 04.04.2011 - 12:34

Beitragvon sen » 22.09.2011 - 13:02

Naja ich bin auch backpacker und ich bin um alles froh was geld spart :)
Bei manchen Bibliotheken, wie zb in Auckland, braucht man nen Bibliotheks-Ausweis, wenn ich richtig informiert bin. Den bekommt man aber auch als Backpacker :) Wo ich mich zur Zeit aufhalte braucht man ganrix, is für jeden frei.
In den Kaffes musst natürlich was bestellen, aber das is ja ok.

Ich persönlich bin froh mal kein Internet 24h zur Verfügung zu haben, früher gings auch ohne - dunkel kann ich mich erinnern :grins:
Riolo
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 23.09.2011 - 11:18

Beitragvon Riolo » 23.09.2011 - 11:24

sen hat geschrieben:Naja ich bin auch backpacker und ich bin um alles froh was geld spart :)
Bei manchen Bibliotheken, wie zb in Auckland, braucht man nen Bibliotheks-Ausweis, wenn ich richtig informiert bin. Den bekommt man aber auch als Backpacker :) Wo ich mich zur Zeit aufhalte braucht man ganrix, is für jeden frei.
In den Kaffes musst natürlich was bestellen, aber das is ja ok.

Ich persönlich bin froh mal kein Internet 24h zur Verfügung zu haben, früher gings auch ohne - dunkel kann ich mich erinnern :grins:


Na, das wäre ja nett, wenn man auch als backpacker einen Ausweis bekäme. Im übrigen sind das gute Tipps hier. Neuseeland, ich komme :)
Jojo29
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 2774
Registriert: 15.08.2003 - 23:59
Wohnort: Hamburg, 38 Jahre

Beitragvon Jojo29 » 26.09.2011 - 09:38

Es ist uebrigens auch kein Problem eine Prepaid-Microsim Karte fuers iPad oder iPhone zu bekommen.

Beim googlen wirkte das vorher so, als wenn man die als Nicht-Resident nicht oder nur schwer bekommen wuerde. Ist allerdings kein Problem.

Ich bin gerade in Auckland und hab sie am Flughafen direkt gekauft.
Life is a journey!
Next stop: Philippines
Last stop: India & Bhutan

Once upon a time in OZ:
fawkes

Beitragvon fawkes » 26.09.2011 - 10:57

sofern man nicht auf den service von vodafone in nz angewiesen ist....da kommt nämlich raus, wie auch in d: der letzte saftladen.
clipi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2010 - 11:28

Beitragvon clipi » 06.10.2011 - 05:26

also ich weiß nicht was manche sich hier für gedanken um das internet machen...aber immer amüsant zu sehen das manche keine 5h ohne internet können oder zu faul sind 5 min nach einer bibliothek zu suchen...
naja frei nach der devise "im urlaub bin ich könig" :)...

für alle die nach günstigen alternativen suchen sage ich einfach nur bibliothek...es gibt in jeder großen stadt eine zentrale und dort ist das internet eigentlich immer frei...ausgenommen die region ostküste, dort gibts lediglich in gisborne freies internet...tauranga, rotorua, taupo, napier und so chargen alle...und auf der südinsel ist queenstown, wanaka problematisch...aber hey ihr seit zum urlauben in neuseeland und nicht zum im internet surfen...also ich hatte in 11 monaten nie probleme mit freiem internet...
ebenso gibts in jeder größeren ansiedlung von menschen mcdonalds mit täglich freien 50mb und wenn man es wirklich braucht und es grad enicht verfügbar ist...5$ die stunde auf jedem campingplatz oder in jedem hostel...

take care and enjoy new zealand :)
ralf-nz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 21.04.2010 - 04:32
Wohnort: Dunedin

Beitragvon ralf-nz » 06.10.2011 - 09:24

clipi hat geschrieben: frei nach der devise "im urlaub bin ich könig" :)...

für alle die nach günstigen alternativen suchen sage ich einfach nur bibliothek...es gibt in jeder großen stadt eine zentrale und dort ist das internet eigentlich immer frei...
Freies Internet ist sein wie ein Koenig!
Das ist nicht KOSTEN-frei sondern das bezahlen wir mit unseren Steuern.
clipi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2010 - 11:28

Beitragvon clipi » 07.10.2011 - 08:14

ralf-nz hat geschrieben:
clipi hat geschrieben: frei nach der devise "im urlaub bin ich könig" :)...

für alle die nach günstigen alternativen suchen sage ich einfach nur bibliothek...es gibt in jeder großen stadt eine zentrale und dort ist das internet eigentlich immer frei...
Freies Internet ist sein wie ein Koenig!
Das ist nicht KOSTEN-frei sondern das bezahlen wir mit unseren Steuern.


auch die die nur urlaub machen?! :razz:

naja die könig diskussion könnte man jetzt endloss fortführen :)...
aber ist doch gut das von meinen steuern was sinnvolles wie freies wlan bezahlt wird :)...
Jojo29
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 2774
Registriert: 15.08.2003 - 23:59
Wohnort: Hamburg, 38 Jahre

Beitragvon Jojo29 » 07.10.2011 - 11:44

clipi hat geschrieben:
ralf-nz hat geschrieben:
clipi hat geschrieben: frei nach der devise "im urlaub bin ich könig" :)...

für alle die nach günstigen alternativen suchen sage ich einfach nur bibliothek...es gibt in jeder großen stadt eine zentrale und dort ist das internet eigentlich immer frei...
Freies Internet ist sein wie ein Koenig!
Das ist nicht KOSTEN-frei sondern das bezahlen wir mit unseren Steuern.


auch die die nur urlaub machen?! :razz:

naja die könig diskussion könnte man jetzt endloss fortführen :)...
aber ist doch gut das von meinen steuern was sinnvolles wie freies wlan bezahlt wird :)...


Deine Steuern...? :roll: Am besten erst denken, dann quatschen.
Life is a journey!
Next stop: Philippines
Last stop: India & Bhutan

Once upon a time in OZ:
ralf-nz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 21.04.2010 - 04:32
Wohnort: Dunedin

Beitragvon ralf-nz » 07.10.2011 - 20:11

clipi hat geschrieben:aber ist doch gut das von meinen steuern was sinnvolles wie freies wlan bezahlt wird :)...
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du nicht in NZ lebst; d.h. du wirst wohl hauptsaechlich GST bezahlen aber nicht viel mehr. Ich meinte income tax und da es um oeffentliche Bibiliotheken geht v.a. auch territorial rates.
clipi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2010 - 11:28

Beitragvon clipi » 11.10.2011 - 00:52

nein ich lebe nicht in neuseeland da hast du recht...aber ein paar steuern habe ich in meinem jahr w&t dann doch bezahlt...und wenn man weiß wie schnell ein paar mb im internet zusammen kommen und dann in einer wg wohnt wo 5 mann täglich im internet surfen und man aber nur eine monatsleitung von 3gb hat, dann weiß man die bibliotheken welche freies wlan anbieten, zu schätzen :)...
littlemisswhatever
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 14.04.2011 - 20:12

Beitragvon littlemisswhatever » 14.10.2012 - 10:19

Ich hab da mal eine doofe Frage, vielleicht hatte ja schon mal jemand das gleiche "Problem": Ich bin zur Zeit in Oz und habe einen Telstra-Internetstick. Könnte ich den auch in NZ benutzen, wenn ich da eine Sim-Karte eines lokalen Anieters einlege oder funktioniert der echt nur mit Telstra?
Neelthe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 12.09.2012 - 18:45

Beitragvon Neelthe » 15.10.2012 - 13:37

Freies Internet hört sich ja schön und gut an, aber ich habe eigentlich nicht vor, einen Laptop oder etwas dergleichen mit zu nehmen und ein Smartphone besitze ich auch nicht. Ich habe ehrlich gesagt auch nicht wirklich Interesse, täglich meine Mails checken zu können und hoffe, dass ich in Nz alles über Handy und SMS klären kann.
Oder haltet ihr das für unüberlegt? Habe ich denn die Möglichkeit, hin und wieder mal an einen Pc zu kommen, um meinen Lieben zu sagen, dass ich noch lebe? Mal so ne Stunde in der Woche? In nem Backpackerhotel oder grad in so einer Bibliothek? Wie oft braucht man denn das Internet wirklich? Auch, um mit anderen Backpackern zu kommunizieren...?
Torble
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 14.09.2012 - 14:59
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Torble » 15.10.2012 - 15:06

@ Neelthe:
In Australien gab es an jeder Ecke und vor allem in jedem Hostel PCs, die man gegen eine Gebühr benutzen konnte. Ich denke, dass es in Neuseeland wohl sehr ähnlich sein wird.
Ich habe das Internet eigentlich fast nie gebraucht. Es ist halt ganz nützlich, aber nicht zwingend erforderlich. Mit andern Backpackern habe ich eigentlich nur über das Handy kommuniziert. Das ist meiner Meinung nach auch der beste Weg, um der Familie in Deutschland zu sagen, dass man noch lebt. Es ist ja auch mal ganz angenehm die Stimme zu hören. Mit dem richtigen Anbieter kostet es auch wirklich nicht viel. Bei mir war es so, dass eine Stunde telefonieren günstiger war, als eine Stunde Internet und beim telefonieren kann man sich viel besser austauschen.
Australien: 06.07.-03.09.2012
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Carpool Guy » 23.04.2013 - 15:17

Das thema ist zwar schon etwas aelter, trotzdem mal ein update:

In Neuseeland kommt man mit 2degrees am guenstigsten ins internet - der usbstick kostet $59 inklusive 3GB und den bekommt man auch als tourist; und die preise pro GB sind auch deutlich billiger als bei Vodafone oder kostenpflichtige hotspots im hostel.
Wifi in hostels ist zwar vorhanden; allerdings fast immer kostenpflichtig und recht oft auch arschlangsam. Man muss praktisch in jedem hostel neu guthaben kaufen weil jedes hostel einen anderen hotspot anbieter hat.
Der eigene USB stick ist nicht nur pflegeleicher (man muss nicht in jedem hostel die verbindung neu einrichten) sondern auch deutlich preiswerter. Internet ueber einen zenbu hotspot (ein anbieter, der in NZ kostenpflichtige hotspots installiert) hat mich das letzte mal $10 fuer 100MB (10c/MB) gekostet; bei 2degrees prepaid kosten 3GB derzeit $50 (1.6c/MB).
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.

Zurück zu „Technik auf Reisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast