Money, money, money - wieviel Geld muss mit???

Alles rund ums liebe Geld: Fragen & Tipps zu Kontoeröffnungen, Kreditkarten, Banken, Geldtransfer, etc.

Moderator: Yassakka

Tshai
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 05.08.2004 - 01:10
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

...

Beitragvon Tshai » 10.08.2004 - 23:37

Mich beruhigt ungemein das gen Ende dieses Beitrags noch andere Positive Berichte kamen. Bin frisch von der Schule und mehr als 3000 bis 3500 Euro werde ich wohl kaum mit nehmen können... und das für 10 Monate. Will aber eigentlich Arbeiten gehen, will nicht 10 Monate Tourist sein. Ich will mich eingliedern und meine erfahrungen in vielen Bereichen sammeln.
Man muss doch auch mal testen wie man klar kommt im Leben, vielleicht auch mit nem Minimum an Geld. Lang genug vom Geld der Eltern abhängig gewesen. Nun will ich selber mal spüren wie hart es sein kann sich selber durch zu bringen.
Aisha
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 31.10.2003 - 15:43
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon Aisha » 10.09.2004 - 12:06

Bei mir sieht es ähnlich aus. Bin auch grad erst von der Schule und konnte mir nur durch Nebenjobs mein Geld verdienen. Werd jetzt im Oktober nach DU und werde knapp 4000 Euro mitnehmen können ( Flug und Versicherung sind schon abgezogen).
Habe vor 12 Monate zu bleiben. Werd mir wohl direkt am Anfang einen Job suchen.
Ich denke man kann es schaffen! Schließlich ist es auch das was man in Australien lernen sollte, nämlich mit Geld umzugehen und auf sich allein gestellt zu sein.

Grüße Aisha :wink:
Was man im Leben immer wieder bereut, das sind die verpassten Chancen! ;)
Peider
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 696
Registriert: 12.10.2003 - 21:57
Wohnort: 21; z.Z. Deutschland (München)
Kontaktdaten:

Beitragvon Peider » 10.09.2004 - 13:14

Das Problem Geld sollte wirklich kein Problem sein. Zum einen ist der Standart von jedem anders.
Es gibt also kein: du musst unbedingt so und soviel mit nehmen! Wer kein Geld hat kann arbeiten. Und wenn man wirklich will, hat man auch kein Problem arbeit zu finden!

Dazu gibts einfach zu viele Alternativen: Man kann ein paar Wochen wwoofen bei dem man etwas Geld sparen kann. Man kann auch Hilfe bei Organisationen wie Workstay.com.au bekommen wenn es einem schwer faellt arbeit zu finden!

Also es gibt wirklich viele Moeglichkeiten. Und Geld sollte doch kein Problem sein oder? Sonst macht das reisen ja keinen Spass!

Nochwas: Ein Englaender hat einmal zu mir gesagt als ich an der Theke gefragt habe wie teuer ein Bier ist: "Hey mate, don't ask just pay" :wink:
so long...

-------
"Travel is fatal to prejudice, bigotry and narrow mindedness"
- Mark Twain
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5818
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 24.02.2005 - 22:45

Natürlich reichen 2500 Euro aus, wenn man bereit ist, zu arbeiten.
Mein Cousin hat das Jahr jetzt fast rum, ich gehe also nicht nur von meinen schönen 3 Wochen an der Ostküste aus, in denen ich 1000 Euro bezahlt habe.
Wie aber schon woanders erwähnt, waren da viele Touren bei, ich habe sehr häufig "auswärts" gegessen und von Cape Tribulation bis Brisbane ziemlich viel gesehen.
Wäre ich sparsam, hätten 500 Euro gereicht.
Wenn einige Leute mit 14000 Euro runterfahren, leben sie halt 1 ganzes Jahr auf sehr hohem Niveau oder bringen einen Teil des Geldes wieder mit nach Deutschland.
Es kommt halt immer drauf an, wie man seinen Aufenthalt gestaltet.
Es ist durchaus denkbar und realistisch, sich ein Häuschen zu mieten und an einem Ort 3 Monate oder länger durchzuarbeiten.
Ein Stundenlohn von 15-20 Euro ist durchaus erreichbar, wenn man sich bemüht und somit kann man, wenn man denn viel arbeitet, auch problemlos mit Gewinn zurück nach Deutschland kommen.
Also lasst euch nicht verrückt machen, ihr habt es selbst in der Hand, müsst halt nur einiges dafür tun.
Peider
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 696
Registriert: 12.10.2003 - 21:57
Wohnort: 21; z.Z. Deutschland (München)
Kontaktdaten:

Beitragvon Peider » 27.02.2005 - 05:09

Chacco hat geschrieben:Also lasst euch nicht verrückt machen, ihr habt es selbst in der Hand, müsst halt nur einiges dafür tun.


That's it!!! :smile:
so long...



-------

"Travel is fatal to prejudice, bigotry and narrow mindedness"

- Mark Twain
dicke berta
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 02.03.2005 - 12:33
Wohnort: frankfurt

Beitragvon dicke berta » 05.03.2005 - 21:53

hallo,

für thailand und westmalaysia rechne ich immer mit mind. 25€ am tag

darunter läuft nichts

wenn ich pauschal nach tunesien gehe mit hp...

rechne ich noch ca. 30€ am tag nebenher

:smile: :smile: :smile:
cheeba
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 21.02.2005 - 15:09

Beitragvon cheeba » 08.03.2005 - 23:56

uh,da falle ich ja total aus dem rahmen,,,,habe ca 800-900 dabei,werde bzw will sofort mit arbeit beginnen.
bin auch nicht sehr luxus abhängig,also recht unkonvenzionell.
werde ein halbes jahr dort bleiben,aber gehe recht positiv auf die sache zu......vielleicht kann mir ja noch wer dieses gefühl verstärken :wink:
Peider
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 696
Registriert: 12.10.2003 - 21:57
Wohnort: 21; z.Z. Deutschland (München)
Kontaktdaten:

Beitragvon Peider » 09.03.2005 - 03:04

cheeba hat geschrieben:uh,da falle ich ja total aus dem rahmen,,,,habe ca 800-900 dabei,werde bzw will sofort mit arbeit beginnen.
bin auch nicht sehr luxus abhängig,also recht unkonvenzionell.
werde ein halbes jahr dort bleiben,aber gehe recht positiv auf die sache zu......vielleicht kann mir ja noch wer dieses gefühl verstärken :wink:


Wenn du willig zum arbeiten ist, ist das doch kein Problem :wink:

Kenne auch welche die mit nur ein paar hundert Euro rueber gekommen sind, und auch fuer ein Jahr gereist sind!
so long...



-------

"Travel is fatal to prejudice, bigotry and narrow mindedness"

- Mark Twain
Kemal
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 05.04.2005 - 17:34
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon Kemal » 11.07.2005 - 22:55

Hallo alle zusammen - ich werde am 2. August ( in 21 Tagen ) nach Australien fliegen. Hatte eigentlich ein Jahr eingeplant. Dafür sind ca. 3000 Euro vorgesehen. Wäre es denn theoretisch möglich, komplett ohne Startkapital anzufangen? Bzw. kann man sich das Jahr finanzieren, ohne an das Ersparte zu gehen? Wenn ja, wieveil müsste man dann arbeiten? Ich nehme die Antwort schonmal vorweg und vermute durchgehend und so ziemlich ohne Pause.
Auf jeden Fall liebe Grüße aus Darmstadt
Jinx
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 1008
Registriert: 31.12.2003 - 15:43
Wohnort: Bremen :::: 32 Jahre
Kontaktdaten:

Beitragvon Jinx » 11.07.2005 - 23:57

Was doch interessant ist: KEINER, der unter 2000 EUR dabei hatte, schrieb hier von seiner Reise, oder hat sich sonstwie zurückgemeldet und wenn, dann kam nicht viel zu dem Thema, wie die Person auf Reisen gelebt hat. Wir wüßten doch alle gerne, mit welchen Tipps und Tricks man mit einen Kapital von bis zu 2000 EUR klarkommt und dabei noch viele Möglichkeiten zum Reisen hat.

Regt es euch nicht zum Nachdenken an, dass sich nur ein oder zwei (wenn überhaupt) WHM'ler mit weniger als 2000 EUR angespartem Reisekapital zurückgemeldet haben?
sunshine_darkmoon
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 17.02.2005 - 23:32
Wohnort: 33, Leipzig

Beitragvon sunshine_darkmoon » 12.07.2005 - 01:34

Hallo,

ich falle wohl auch eher in die Kategorie der nicht-ganz-so-viel-Geld-Mitnehmenden. Weiß gar nicht, ob ich zum Thema Geld hier schonmal was geschrieben hatte, dachte eigentlich schon...

Ohne zusätzliche Arbeit hier in Dtl. werde ich auf ca. 4300 Euro an Gespartem kommen...davon muss dann aber noch ALLES bezahlt werden, was vor dem Abflug an Kosten entstehen (Flug, Versicherung, Rucksack, Impfungen, Digicam, MP3-Player, Schuhe etc.). Ich weiß nicht, inwieweit das hier mit berücksichtigt wurde, denn es wird ja immer nur davon geredet, dass der Flug schon abgezogen ist. Aber der Rest ist auch nochmal ne ganze Menge. Komme dann also laut meiner vorläufigen Rechnung noch auf ca. 2100 Euro, welche ich wirklich für Australien zur Verfügung hätte. Jedoch fahr ich nicht nur mit 2100 Euro runter, denn das halt ich für zu wenig. Deshalb hoffe ich darauf, dass ich einen möglichst gut bezahlten Job finde...egal was ich machen muss...ich geh auch Erdbeeren pflücken *g* wobei man da wohl eher nicht gut bezahlt werden wird. Aber wenn es wirklich nichts anderes geben sollte, Hauptsache man hat irgendeine Geldeinnahmequelle. Bin bis jetzt immer von einem Minimalwert von ca. 500Euro ausgegangen und käme deshalb nach 2 Monaten auf insgesamt ca. 3000 Euro für Australien...aber wie gesagt ist das ja wirklich nur ein Minimalwert und wenn es mehr gibt, dann hat man natürlich auch mehr für Australien übrig. (Und Steuerrückzahlung kommt dann auch noch irgendwann dazu...aber das Geld hat man ja erstmal am Anfang nicht zur Verfügung und das geht deshalb nicht mit in die Rechnung ein)

Ohne Startkapital zu reisen halte ich für utopisch. Klar kann man laut Berichten hier jederzeit als Fruitpicker arbeiten. Aber will man das wirklich ein ganzes Jahr lang machen? Und soo lang kann man dann auch nicht rumreisen, weil man dafür Geld braucht. Also lieber hier arbeiten und HIER nicht rumreisen, als die meiste Zeit von dem 1-Jahres-Tripp in Australien zu arbeiten und DORT nicht zu reisen.
Aber kommt halt darauf an, wo die Prioritäten liegen. Wenn man es so sieht, dass man seinen Arbeitsstandort von Dtl. nach Australien für das Jahr verlegt und das Reisen nur ein netter Nebeneffekt ist, dann mag das schon gehen (wenn man außer acht lässt, dass es Working-HOLIDAY's sind). Wenn man jedoch eigentlich das Land und die Menschen kennenlernen will und Arbeit nur als notwendiges Üœbel ansieht, dann sollte man wohl etwas mehr Geld mitnehmen.

(auch wenn ich mir teilweise selbst widerspreche, da ich ja auch nicht sooo viel für Australien habe...aber ich will doch ENDLICH dorthin :D)
Luki
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 06.01.2005 - 15:34
Wohnort: Zürich

Beitragvon Luki » 02.09.2005 - 12:17

Wir reisen ab November 2005 für 6 Monate rund um Australien...
nebst den Kosten für den Camper und die 20'000km, sowie den Flug hin und zurück rechnen wir mit ca. EURO 10'000 für das Essen, Ausflüge, Inselaufenthalte von 2-3 Tagen etc...
Wir hoffen, dass das reichen wird...
unser Traum wird nach 5 Jahren wahr:
Australien zwischen November 2005 und Juni 2006
Aurore
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 26.07.2005 - 16:48
Wohnort: Schlangen, NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Aurore » 07.09.2005 - 10:55

Ich fliege am 24. 09. für etwa 10 Monate nach DU und habe ohne Flug, Versicherung und die nötigen Anschaffungen noch 2000 bis 3000 Euro. Wir fliegen zu zweit und haben beide die gleiche Menge an Geld zur Verfügung (davon gehen aber Transport vom Flughafen, Handy usw. ab). Wir wollen uns ein Auto kaufen um Unterhaltskosten zu sparen. Das Geld bekommen wir "vorgestreckt", müssen es aber abarbeiten. Ich hoffe das reicht. Habe leider keinen Job mehr hier bekommen und habe ziemliches Muffensausen, dass ich nicht nach 8 Wochen schon wieder hier bin, aber was bleibt einem anderes übrig als ins kalte wasser zu springen?
Ab 24. September mit zwei Tagen Dubai in Australien!

http://lennartundsophia.wobistdujetzt.com
Jan
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 2845
Registriert: 26.02.2004 - 17:53

Beitragvon Jan » 07.09.2005 - 11:01

Hi,

Luki, 10000 Euro für 6 Monate ist schon eine gute Summe, da solltet ihr eigentlich mit auskommen, denke ich jedenfalls ... Ist aber jetzt für beide zusammen nehme ich an oder ?

Aurore, 2000 bis 3000 Euro für 10 Monate und Auto kaufen bedeutet auf jeden Fall schnell Arbeit finden. Ich habe ohne Auto in einem Monat (wir waren von Cairns bis Melbourne per Bus und Flieger unterwegs) rund 1200 Euro ausgegeben. Und wir haben nicht wirklich viele Touren gemacht, das meiste auf eigene Faust zu Fuss.

Grüße,

Jan
Aurore
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 26.07.2005 - 16:48
Wohnort: Schlangen, NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Aurore » 07.09.2005 - 22:39

@ Jan: Ja, deshalb ja auch die Muffensausen. Wir wollen erstmal nur eine Woche in Sydney bleiben, soll ja ziemlich teuer sein. Ich hoffe wir können uns mit dem Van irgendwo wos Arbeit gibt in der Nähe hinstellen und erstmal ranklotzen. Das Reisen steht bei uns erst an zweiter Stelle. An erste Stelle steht die Freiheit von zuhause! :wink: Was kann man sich nach dem Abi schon anderes wünschen? :grins:
Ab 24. September mit zwei Tagen Dubai in Australien!



http://lennartundsophia.wobistdujetzt.com
schulte4e
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 21.06.2005 - 08:25
Kontaktdaten:

Beitragvon schulte4e » 19.09.2005 - 11:22

Hallo zusammen!

Wir fliegen am 3. Juli 2006 (Muhuhu, noch 287 Tage und der Rest von heute) mit 3 Personen nach Australien. Wir haben eine recht umfangreiche Route:

Frankfurt --> Dubai
2 Üœbernachtungen in Dubai

Dubai --> Sydney
10 Monate Australien

Sydney -- > Neuseeland
1,5 Monate Neuseeland

Neuseeland --> Bangkok
2 Wochen Bangkok

Bangkok --> Frankfurt
Ende:-)

Wir sind also ca. 1 Jahr unterwegs und haben so 5500 Euro reines Taschengeld pro Person eingeplant. Flüge, Visen und die Üœbernachtungen in Dubai und Bangkok sind dann schon bezahlt.

Von diesen zusammen also 16500 Euro Taschengeld wollen wir uns in Sydney erstmal ein Auto für 4000-5000 Euro, wenns geht eine Art Camper kaufen. Wir hoffen damit etwas flexibler unterwegs zu sein und Üœbernachtungskosten zu sparen.

Dann wollen wir ab Sydney Australien mit dem Auto einmal entgegen dem Uhrzeigersinn entlang der Küste umrunden und evtl. auch noch ein paar Abstecher ins Inland machen. Ist einer ehrgeizige Route aber hoffentlich zu schaffen (auch finanziell).

Wenn man den Anschaffungspreis fürs Auto also abzieht, müssen wir 12 Monate mit 11500 Euro für 3 Personen auskommen. Wir haben uns aber zudem fest vorgenommen, mindestens 1-2 Monate zu arbeiten. Nicht alleine des Geldes wegen, sondern mehr um andere Backpacker und orginal Aussies :-) kennenzulernen und natürlich um Erfahrung zu sammeln.

Bin mal gespannt, ob das so alles klappt. Da es aber noch ein bisschen dauert, bis wir (hoffentlich nicht total verarmt:-) zurück in Deutschland sind, kann ich euch erst später davon berichten.

Viel Spass bei allem was ihr macht
Jörg
Firebird
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 326
Registriert: 09.12.2005 - 18:10
Wohnort: Seoul
Kontaktdaten:

Beitragvon Firebird » 21.12.2005 - 19:24

also die gro0en differenzen in dem was die leute mitnehmen ist sicher das die die aus der schule kommen weniger geld haben als die die schon gearbeitet haben.
Und von wegen bonzensöhnen und so, ihr geht mit wenig geld und arbeitet dort hart und die die mit 10000€ gehen träumen schin lange davon und sparen vllt auch schon lange dafür um dann dort so wenig wie möglich arbeiten zu müssen.
ich möchte im april 2006 für 1 jahr nach DU gehen und plane 15000 schweizer franken (gleich wie AUD) ein, flug schon abgezogen.
Es ist immer die frage arbeite ich hier für tags 28AUD /h und nachts für 38AUD /h Brutto und nehm die kohle mit, oder arbeite ich dort für 12-20AUD /h?????
1 Wer die möglichkeit hat was anzusparen ohne Riesenmühen wird das tun und mit viel geld gehen
2 wer die möglichkeit nicht hat wird mit weniger gehen und dort arbeiten

beides hat was gutes 1 man kann mehr reisen, hat mehr freiheiten von heut auf morgen zu entscheiden
2 man sieht mehr vom alltag und arbeitet wahrscheinlich auch hart und geniesst den "lockeren job" in D wieder mehr

Sie es so ob mit 2000 oder 14000 jeder hat oder wird für das jahr DU hart arbeiten, ausser jemand hier hat im lotto gewonnen oder ist von beruf Sohn.
aber ich glaube kaum das solche Leute auf diese seite stossen, da es hier nich so der typische "just touri" typ ist und der "reiche" wohl eher als touri geht und nich als backpacker
Mfg Dennis
Connylein
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 20.01.2005 - 20:09
Wohnort:

Beitragvon Connylein » 21.12.2005 - 20:38

also wenn hier dieser etwas ältere Beitrag schon wieder hochgeschubst wurde werd ich eben auch gleich mal was dazu schreiben ;)

Ich flieg Mitte Februar für voraussichtlich 4 (ev. auch 5) Monate nach DU. Abzüglich Flug und aller sonstigen Anschaffungen (Versicherung, Rucksack etc) werde ich ca. 4500 Euro zur Verfügung haben, wobei noch ein paar Hunderter während meiner Reise aufs Österreichische Konto dazukommen sollten weil ich ne saftige Steuerrückzahlung erwarte.

Mit den obligatorischen 1000 Euro im Monat hab ich kalkuliert und fühl mich wohl damit ein wenig Polster dabei zu haben.... Ausgegeben ists eben schnell und ich möcht nicht grad in AUS auf alles verzichten müssen, wo ich doch so hart darauf hingearbeitet hab.

LG Conny
wieder Zuhause... ist gar nicht so schlimm ;o)
Der Taktiker
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 22.11.2005 - 16:47

Beitragvon Der Taktiker » 22.12.2005 - 11:51

Am 01.01.2006 fliege ich nach Brisbane und gehe dort 2 1/2 Monaten in die Schule, Unterkunft natürlich inbegriffen. Danach 2 1/2 Monate an der Ostküste herumreisen, arbeiten will ich nicht, hab ich hier schon genug getan :wink: . Schule / Unterkunft und Flug ist schon bezahlt, werde ca. 7000 Euro zur Verfügung haben. Luxux brauche ich zwar nicht, aber bin schon einer, der gerne am Abend rausgeht. Ich denke dieses Geld muss und wird auch reichen.

PS: Danach komme ich für drei Wochen zu Euch an die WM 06 die Schweiz unterstützen :wink: Für diesen Tripp habe ich auch schon Geld auf die Seite gelegt, 1500 Euro. Wird die beste WM aller Zeiten !!
Die Schweizer sind an der WM dabei !!
Ulle
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 23.11.2005 - 14:33

Beitragvon Ulle » 28.12.2005 - 23:02

Oh man oh man! :???: Hab heut mein Visum erhalten...suche gerade noch nach dem passendem Flug und am Ende werde ich für meine 6Monate DU noch so ca 3000€ übrig haben...natürlich möcht ich arbeiten und so...aber wenn ich das hier alles lese bekomme ich echt Angst obs reicht! :cry:

Zurück zu „Die Reisekasse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast