War jemand von euch schon mal in Ecuador?

Fragen & Tipps zu Ländern, Reisen im Land, Fortbewegung, Unterkünften wie Hostels, Hotels etc., Touren, Ausflügen usw.

Moderator: Nici

Eike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.03.2004 - 18:32
Wohnort: Passau / Schardenberg, 20

War jemand von euch schon mal in Ecuador?

Beitragvon Eike » 27.06.2005 - 23:13

War jemand von euch schon mal in Ecuador?
Wäre toll, wenn jemand von euch schon da war und ein paar Erfahrungen schreiben könnte, vor allem über Dinge, auf die ich achten soll (die Reiseführer Basics hab ich schon gelesen, und etwas Verstand hab ich auch :grins: , aber trotzdem).
Ich fliege im August nach Ecuador und bleibe da so 8 bis 9 Wochen. :lol: Wobei ich mir einen Sprachkurs leiste (aber keine Sorge: ich werde auch reisen!) weil ich noch kein Spanisch kann. Deswegen erst mal Programm und Vollversorgung. Ich freu mich jedenfalls schon riesig!!

Liebe Grüße,
Eike
catchat
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 3696
Registriert: 18.09.2002 - 14:45
Wohnort: 40 Jahre / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitragvon catchat » 30.06.2005 - 03:23

wow, beneidenswert! nicht die galapagos inseln vergessen, ist ja klar. und nicht vergessen, uns hinterher was drüber zu erzählen!
liebe grüsse
Eike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.03.2004 - 18:32
Wohnort: Passau / Schardenberg, 20

Beitragvon Eike » 30.06.2005 - 04:03

@catchat: Warst du schon mal auf den Galapagos Inseln?

Welche sind besonders schön?
Alle werde ich auf gar keinen Fall schaffen, da ich ca. 1 Woche Zeit hätte (nur für Galapagos) und man braucht ja mindestens 1 Tag hin und einen zurück. Bei mir steht ja das Spanisch lernen im Vordergrund meiner Reise. Trotzdem will ich natürlich was von Ecuador sehen. :grins:

Also: weiterhin Tipps, Erfahrungen etc. schreiben!

Liebe Grüße,
Eike
dasyz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 22.06.2005 - 21:31
Wohnort: 28, köln

Beitragvon dasyz » 03.07.2005 - 23:26

Hallo Eike,

ein guter Freund von mir ist Tourguide in Equador. Der macht auch regelmäßig Touren nach Galapagos.

Du kannst mir gerne deine konkreten Fragen per PN schicken, ich leite sie dann weiter. Oder du wartest ein paar Tage, dann ist er wieder von seiner Tour zurück, und ich kann versuchen einen direkten Kontakt herzustellen.

LG Yvonne

P.S. Er ist im übrigen Deutscher :smile:
Et is noch immer jot jejange
Lumpi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 19.05.2005 - 14:26
Wohnort: 28, München

Beitragvon Lumpi » 04.07.2005 - 08:49

Hey, das ist ja super, wünsche dir viel spass.
ich hatte ähnliches auch vor, weil ich unbedingt spanisch lernen wollte, wir gehen jetzt aber doch erstmal nach neuseeland.
mit welcher organisation fährst du denn? nach meinen recherchen waren lisa-sprachreisen und carpe-diem-sprachreisen am günstigsten, und die schulen haben sich super angehört.
ein guter link ist auch <--- Link entfernt -->
wär echt toll, wenn du hinterher einen erfahrungsbericht abgibst.
was ich an ecuador so gut fand, dass es ein kleines land ist, das man wohl trotz schule sehr gut an den wochenenden erkunden kann, und dass man vor allem keine klimatabellen wälzen muss, weil es wohl immer frühlingshaft ist.
kannst du schon spanisch? meinst du man lernt in 8 wochen soviel dass man sich verständigen kann?

wünsch dir auf jeden fall viel spass und erfolg.
liebe grüsse aus münchen
katharina
Zuletzt geändert von Nici am 30.10.2015 - 13:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Kommerziellen Link entfernt / Mod. Nici
ab 06.10.05 unterwegs! Thailand - Sydney - NEUSEELAND!!! *freu*
Eike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.03.2004 - 18:32
Wohnort: Passau / Schardenberg, 20

Beitragvon Eike » 17.07.2005 - 15:04

Danke für eure Antworten!

@ dasyz: Ist ja super, das du einen Freund als Tourguide hast. Ich hab noch keine Ausflüge fest geplant, das werde ich dort entscheiden. Für die Galapagos-Inseln braucht man schon Zeit, bis jetzt hab ich so ca. 1 Woche ohne Kurs. Leider sind Galapagos-Ausflüge auch teuer. Ich melde mich, wenn ich genaueres weiß!

@ Lumpi: Viel Spass in Neuseeland! Will dort auch gerne wieder hin, aber nicht unbedingt im August-Oktober, sondern möchte endlich mal den neuseeländischen Spätsommer / Herbst erleben! Daher werde ich mich noch etwas gedulden müssen.
Ich fahre ohne Orga nach Ecuador. Lisa!, Carpe diem und Viventura hab ich mir angeschaut (Internet), waren echt nicht schlecht. Ich hab jetzt aber doch direkt bei einer Sprachschule in Quito gebucht (Colonial Spanish School). Die hat praktisch die gleichen Leistungen und ist preiswerter. Außerdem sind die sehr flexibel, was die Organisation angeht, und ich kann alle paar Wochen bezahlen. D.h. wenn mir was nicht passt, und ich die Schule wechseln müsste, ist nicht viel Geld weg. Eine Gastfamilie haben sie auch schon gefunden, mit 7 (:shock: :grins:) Kindern (ich glaub so ab 14 Jahre) in der Neustadt, leider nicht ganz direkt bei der Schule.
Ich kann noch kein Spanisch, werd mir aber nach den Prüfungen so die wichtigsten Vokabeln beibringen. Ich denke schon, dass ich in 8 Wochen viel lernen werde, auf jeden Fall soviel, um mich gut verständigen zu können, da ich Einzelunterricht habe.

Einen Erfahrungsbericht schicke ich gerne!

Liebe Grüße,
Eike
Eike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.03.2004 - 18:32
Wohnort: Passau / Schardenberg, 20

Beitragvon Eike » 17.07.2005 - 15:10

Hab noch eine Frage:
Kennt ihr euch mit der Qualität der Fotoentwicklung in Ecuador aus? Hab die Beiträge über Australien gelesen, und die Idee, die Fotos vor Ort entwickeln zu lassen und dann ohne Negative heimzuschicken gefällt mir. Nur: werden die Bilder auch gut entwickelt?

Generelle Tipps zum Thema Fotografieren in Ecuador wären toll!

(Welcher Film? Hab so eine einfache Multiklix Kamera (keine Digital) und gehöre zu den Freizeitfotografen)

Liebe Grüße,
Eike
dasyz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 22.06.2005 - 21:31
Wohnort: 28, köln

Beitragvon dasyz » 04.08.2005 - 23:03

Hallo Eike,

leider hab ich bisher nichts von meinem Freund gehört. Ich schick dir mal die Internetadresse, vielleicht hilft das auch noch mal weiter.
Ansonsten werde ich noch mal von mir hören lassen, wenn er aus den tiefen des Urwaldes aufgetaucht ist :grins:

LG yvonne
Et is noch immer jot jejange
Eike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.03.2004 - 18:32
Wohnort: Passau / Schardenberg, 20

Beitragvon Eike » 05.08.2005 - 14:21

Vielen Dank für die Adressen! Sie sehen gut aus, werd noch etwas genauer stöbern.
Juhuu - Montag in einer Woche sitz ich im Flieger! :grins:
Eike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.03.2004 - 18:32
Wohnort: Passau / Schardenberg, 20

Beitragvon Eike » 20.08.2005 - 22:13

Hallo ihr alle!

bin jetzt seit 4 tagen gluecklich in ecuador. die schule und die familie sind echt super, und ich verstehe schon etwas spanisch. quito ist echt eine interessante stadt, aber ich werde mir mit dem erkunden zeit lasse, um die dinge wirklich zu sehen, die ich besuche, und nicht nur so nach dem motto: dagewesen, foto gemacht, wegegangen.
mit den bussen hab ich mich auch schon angefreundet. :grins: ist eigentlich einfach. an den strassenrand stellen, auf den richtigen bus warten, arm heben und einsteigen. nachts wird natuerlich ein taxi genommen. bin gespannt, was mir die kommenden wochen noch bringen!
liebe gruesse, eike
Eike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 06.03.2004 - 18:32
Wohnort: Passau / Schardenberg, 20

Beitragvon Eike » 29.10.2005 - 18:59

So, jetzt bin ich wieder in Deutschland und vollauf damit beschäftigt, mich wieder einzugewöhnen. Kaum Taxis in den Straßen, keine wie verrückt überholenden Üœberlandbusse (das Busfahren gefällt mir wirklich in Ecuador, kein Scherz), und höhere Preise. Und keine riesenauswahl an leckeren Früchten. Dafür aber spricht jeder Deutsch, ich trau mich wieder Auto zu fahren, ich sehe nicht überall viele arme bis sehr arme Menschen und keine Schuluniformen. Und ich brauche keine Angst mehr haben, beklaut zu werden (nicht dass das mein Verhältnis zu Ecuador trüben würde - ich mag dieses Land wirkich sehr). Beide Länder sind so verschieden, auch die Kultur.
Spanisch hab ich eigentlich ganz gut gelernt, nur vergesse ich es gerade rasend schnell, da ich es hier ja nicht anwende. Bei 4-6h täglich reichen bereits ca. 2 Wochen, um sich verständigen zu können, nach 4 Wochen geht schon eine relativ flüssige Unterhaltung. Ab da sind es dann weitere Zeiten und Feinheiten der Grammatik. Hat sehr viel Spass gemacht und war gar nicht trocken. Ausserdem kann man in diesem Land soo viel machen! ich bin leider nur ein winziges bisschen rumgereist (Otavalo - Markt, Lagune Cuicotcha, Wasserfall - , Mindo - Schmetterlinge, Rafting, Nebelwald, Reiten - , Banos - Wasserfälle, Reiten, Mit dem Zug zum Cotopaxi - der in Wolken gehüllt war - , Mit dem Zug von Riobamba über Alausi zur Teufelsnase - super! - , Cuenca - Kirchen und Ingapirca). Bin also nicht jedes Wochenende weg. Aber Salsa hab ich gelernt - nur zu empfehlen.
Ich könnte jetzt noch Seiten schreiben, aber dass passt wohl nicht hier herein.
Wenn sich jemand dafür interessiert oder Infos möchte: schreib mir einfach!
Liebe Grüße,
Eike
Karita990
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 18.06.2014 - 18:27

Beitragvon Karita990 » 30.06.2014 - 16:54

Hallooo!

Bin hier auf den Artikel gestossen, da ichauch in 3 Wochen nach Ecuador fliege!
Hab mich fuer die Sprachschule ailola quito entschieden, und werde ueber diese auch in mein Projekt im Amazonas gehen.Hat hier schon jemand mit Erfahrungen machen koennen? Bzw. schonmal im Amazonas gearbeitet?!
Ausserdem suche ich noch einen guenstigen Anbieter der nach Galapagos faehrt, wenn jemand also Tipps und Tricks hat wuerde ich mich ueber jede Antwort freuen!!:)
Zuletzt geändert von Nici am 30.10.2015 - 13:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Kommerziellen Link entfernt / Mod. Nici
Franzii
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 22.10.2015 - 16:44

Beitragvon Franzii » 27.10.2015 - 15:58

Hallo zusammen,

weiss nicht ob es noch jemandem weiterhilft, aber ich habe meinen Sprachkurs in Ecuador auch bei Ailola Quito gemacht und war sehr zufrieden. Die Schule ist nur zu empfehlen! Und Ecuador habe auch ich lieben gelernt. Kann mich Eike nur anschliessen - das Busfahren hier hat was, das Land ist super vielfältig (habe nach 4 Monaten hier immer noch nicht alles gesehen) und es gibt die leckersten Früchte, von denen ich noch nie zuvor gehört habe. Ich möchte eigentlich gar nicht mehr zurück! :)
Falls es noch Fragen zu Ecuador gibt, immer her damit :wink:

Saludos, Franzi

Zurück zu „Land & Leute - andere Länder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste