Neuer Backpacker Trend: der Beg-Packer

Fragen & Tipps zu Ländern, Reisen im Land, Fortbewegung, Unterkünften wie Hostels, Hotels etc., Touren, Ausflügen usw.

Moderator: Nici

Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Neuer Backpacker Trend: der Beg-Packer

Beitragvon Chacco » 11.04.2017 - 18:57

So sollte man es auf keinen Fall tun:
http://www.telegraph.co.uk/women/life/b ... d-ashamed/

Auch das ist keinen Deut nicht besser:
https://coconuts.co/bangkok/news/thai-m ... -behavior/
Romana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Beitragvon Romana » 12.04.2017 - 04:31

Ja, ich kann nur bestätigen, dass manche jungen Europäer absolut keine Manieren haben und durch ihre vulgäre Hemmungslosigkeit bei Einheimischen Anstoß erregen. Ich musste auch schon einige meiner sehr jungen Hausgäste bitten, sich eine andere Unterkunft zu suchen oder ich musste sie selbst "umerziehen", weil sie sich einfach unmöglich benommen haben. Dazu gehört unter anderem auch, wenn sich 18-jährige deutsche Mädls zum Einkaufengehen so anziehen, dass man ihre Pobacken und Brustnippel sehen kann. Australier sind nämlich nach deutschen Maßstäben wirklich prüde und fühlen sich bei einem solchen Anblick in der Öffentlichkeit äußerst unwohl. Ich habe meine Hausgästen in solchen Fällen immer ins Haus zurückgejagt und sie gebeten, sich bitte erst ordentlich anzuziehen - sonst fahre ich sie gern zum nächsten Stripperclub zum Vorstellungsgepräch für ihren nächsten Job, aber nicht zu meinem örtlichen Supermarkt!

Meiner Meinung nach liegt es daran, dass viele Backpacker in viel zu jungem Alter auf Reisen gehen. Ein paar Auslandsreisen zusammen mit den Eltern, bei denen ihnen Mutti und Vati schlechte Ideen ausreden oder ihnen auf den Schlips treten, wenn sie sie bei schlechtem Benehmen erwischen, hätten den meisten jungen Backpackern sehr gut getan. Dennoch ist die Mehrheit der europäischen Reisenden in Ordnung, und ab dem Alter von etwa 25 Jahren benehmen sich so gut wie alle anständig. Ich glaube, es sind wirklich nur die ganz jungen Leute und die, die aus miserablen sozialen Verhältnissen kommen, die für Land und Leute und deren Kulturen blind sind und nur an sich selbst denken.
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
Carpool Guy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011 - 14:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Carpool Guy » 12.04.2017 - 04:37

Ja mein gott, dass sich touristen gelegentlich daneben benehmen ist ja nix neues.

Teilweise wird auch auf kickstarter gebettelt dass einem fremde leute den urlaub finanzieren, gerne unter dem alibi das man ein "Bildband" (urlaubsfotos) veroeffentlichen moechte und noch dringend 10000 fuer flug und luxushotel braucht...
Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
Benutzeravatar
Bine
Administrator
Administrator
Beiträge: 4028
Registriert: 13.07.2002 - 00:08
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » 12.04.2017 - 10:42

Ja Chacco, ich bin total Deiner Meinung - so benimmt man sich nicht.

Betteln in Australien mit WH-Visum geht übrigens gar nicht:
Da wurde doch vor einigen Jahren mal ein Engländer des Landes verwiesen, weil er auf der Straße gebettelt hat. Da man ja bei der Visabeantragung anklickt, dass man genügend "funds" (Rücklagen) hat, hat man sich das Visum sozusagen "erschlichen" (... oder wie das auch immer in Behördensprache heißen mag) und kann sofort des Landes verwiesen werden.
Ging damals durch die Presse.

Gruß
Sabine
Reisebine: Australien - Neuseeland - Work & Travel Australien - Stopover - Autofahren & Mietcamper
Bürozeiten: Mo - Fr 10.00 - 18:00 Uhr - Tel: 030/889 177 10
ika88
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 20.06.2009 - 13:58
Wohnort: 81...

Beitragvon ika88 » 12.04.2017 - 14:28

Interessant Thema, allerdings habe ich auf meiner Reise kaum "bettelnde" Backpacker gesehen (wobei nach der Defintion des Artikels ja nicht aktiv Leute bequatscht werden) - das sollte man nicht so aufbauschen, meiner Meinung nach.

Ich hatte in Kuala Lumpur allerdings mal ein Mädel kennen gelernt, das vorher in Australien unterwegs war und fast stolz darauf war, dass sie auf Parkbänken und auf Kinderspielplätzen unter den Rutschen (!) geschlafen hat, um Geld zu sparen. WTF? Ich meine, Hitchhiken und Couchsurfing alles schön und gut, aber das fand ich echt krass.

Was ich allerdings vor allen Dingen in SEA unfassbar fand - und da geb ich dem Artikel Recht - ist, wie viele Backpacker einfach null Wert auf Anstand (Manieren und Aussehen) legen. Halbnackt in den Wat? Logo. Ungewaschene und versiffte Klamotten? Jup. Ich hab mich echt gefragt, was sich die Leute dabei denken.

Das "Highlight" war ein komplett nach Schweiß stinkender, dreckig angezogener Tourist im Mini-Van nach Bangkok, der ernsthaft gemeint hat, er muss seine versifften Stinkefüße zwischen uns auf die Sitzpolster legen. Da gabs aber mal ne deutliche Ansage, die geholfen hat. :wink:
"Sie haben da eine Lücke im Lebenslauf." "Ja, war geil."
______________________________________
Worldtrip 2013-2015 SEA,NZ,OZ,OA,ME - 555 days of Freedom
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5819
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 13.04.2017 - 10:25

Romana hat geschrieben:Australier sind nämlich nach deutschen Maßstäben wirklich prüde und fühlen sich bei einem solchen Anblick in der Öffentlichkeit äußerst unwohl.

Mag auf dem Land zutreffen, in Cairns gab es ja sogar Topless Bingo in einer ganz normalen Kneipe. Also die Aussies in Cairns sind defintiv absolut nicht prüde, aber trotzdem muss man sich ja nicht so anziehen, dass es jeder Aussie als Einladung zum kostenlosen Sex ansieht.

Zurück zu „Land & Leute - andere Länder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast