Welches Visum? Vorstrafe.

Fragen zu allem rund um die Vorbereitung in Deutschland wie Zeitplanung, Visabeschaffung, Einreisebestimmungen, usw.
Flexiss
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 16.01.2016 - 14:04

Welches Visum? Vorstrafe.

Beitragvon Flexiss » 16.01.2016 - 14:15

Guten Tag,

ich plane Anfang März meine Freundin in Australien zu besuchen, wo wir 5 Wochen lang traveln wollen. Dazu habe ich Ende Oktober 2015 ein eVisitor Visa beantragt und kurze 3 Minuten später auch bewilligt bekommen. Daraufhin habe ich Flug und Mietwagen gebucht und bezahlt.
Folgende Problematik und Magenbeschwerden ergeben sich seit ein paar Tagen: Das eVisitor verlangt das man KEINE Vorstrafen die einen Zeitraum von 12 Monaten oder mehr hat! Keine Sorge: Das habe ich nicht. Allerdings habe ich zwei Strafbefehle bekommen (1. 25 x Tagessätze á 50 €, 2. 50 x Tagessätze á 50 €) die mit höchster wahrscheinlich auch im Führungszeugnis stehen. (Dadurch das ich bereits den zweiten Strafbefehl habe wird auch bei niedrigen Strafbestand die Strafe ins Führungszeugnis übernommen.)
Es handelt sich hierbei um "Delikte mit geringer Täterintensivität (Beleidigung eines Polizeivollzugsbeamten) und einem Disziplinarbedingten Strafbefehl".
Ich erfülle natürlich immer noch die Bedingungen die für das Visum nötig sind, bin mir aber nicht sicher wie das nachher beim Australien Zoll im Transitbereich laufen wird, da diese ja durch meine "Incoming Passenger Card" darauf aufmerksam gemacht werden, dass ich Vorbestraft bin.
Frage: Hat dort jemand Erfahrungen oder spekuliert jemand? Vor einer Abschiebung habe ich natürlich garkeine Lust. Ich tendiere mittlerweile auch zum Besuchervisum (subclass 600), was allerdings auch die Frage aufwirft, ob es 1. notwendig ist und 2. ich neben einem bestehenden gültigen Visum noch ein 2. Visum beantragen darf.


Vielen Dank für eure Hilfe, Felix
Benutzeravatar
Yassakka
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 4157
Registriert: 03.03.2004 - 16:35
Wohnort: München | Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon Yassakka » 16.01.2016 - 23:03

Wird danach auf der Incoming Passenger Card überhaupt gefragt? Kann mich gerade nicht daran erinnern.
Berichte und Blog zu meinen bisher drei Australienreisen: australienberichte.de
Flexiss
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 16.01.2016 - 14:04

Beitragvon Flexiss » 17.01.2016 - 09:41

Auf Reisebine.de steht zumindest das es noch abgefragt wird.
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5818
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 10.02.2016 - 20:48

Die haben doch gar keinen Zugriff auf dein Führungszeugnis.
Mach dir keine Sorgen, ich war mit einer deutlich härteren Strafe und definitivem Eintrag ins Führungszeugnis 1 Jahr in Australien, zusammen mit einem ebenfalls vorbestraften Freund.

Zurück zu „Reise-Vorbereitungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste