ätherische Öle nach Australien einführen?

Fragen zu allem rund um die Vorbereitung in Deutschland wie Zeitplanung, Visabeschaffung, Einreisebestimmungen, usw.
keesinchen
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 08.01.2015 - 02:07

ätherische Öle nach Australien einführen?

Beitragvon keesinchen » 08.01.2015 - 02:14

hallo
hat jemand damit erfahrungen, ob bei der einreise mitgebrachte ätherische öle einem abgenommen werden? angeben muss man ja scheinbar alles und ein bisschen mehr. ich reise normalerweise mit 3-4 verschiedenen fläschen (geöffnete) und mach mir gedanken ob ich die behalten kann. oder besser nur noch original verschlossene?
wer weiß da was?
Becki
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 40
Registriert: 14.05.2012 - 16:53

Beitragvon Becki » 19.01.2015 - 11:52

Hallo,

schau mal in diesem Bericht auf Reisebine zum Thema Einfuhrbestimmungen nach. Vielleicht findest du da deine Antwort. http://www.reisebine.de/planen/visum-zo ... stimmungen

Liebe Grüße,
Becki
Romana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Beitragvon Romana » 22.02.2015 - 14:55

Ich mag ätherische Öle auch sehr gern und es gibt sie hier überall zu kaufen - in Apotheken, Health Food Shops and auch die ganz Guten online von Young Living. Es gibt daher überhaupt keinen Grund, sie einzuführen! Je nachdem, ob sie als Lebensmittel oder Arzneimittel angesehen werden - die von Young Living sind z.B. mit der Aufschrift "therapeutical grade" gekennzeichnet und können auch eingenommen / verzehrt oder zur Speisezubereitung genutzt werden - könnte es je nach Wissensstand des Zollbeamten schon einige Probleme geben. Zudem sind es reine Pflanzenextrakte und die Einfuhr von Pflanzen ist genehmigungspflichtig. Ich würde an deiner Stelle daher von einer Einfuhr Abstand nehmen.
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
KatiBo
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 11.03.2016 - 17:33

Beitragvon KatiBo » 11.03.2016 - 17:40

Hallo zusammen,

mir stellt sich eine ähnliche Frage. Ich nutze zur Körper- bzw. in erster Linie Gesichtspflege verschiedene Öle (Jojoba, Teebaum, Distel...) und frage mich, ob es ein Problem ist, diese einzuführen. Klar, könnte ich mir entsprechende Öle bestimmt auch vor Ort besorgen. Da ich aber recht empfindliche Haut habe und lange gebraucht habe, die passende Pflege zu finden, würde ich das eigentlich gerne vermeiden wollen. Leider konnte ich bisher nirgends eine klare Info dazu finden. Hat jemand Erfahrung damit?

Danke & viele Grüße
Chacco
VIP Member
VIP Member
Beiträge: 5818
Registriert: 21.02.2005 - 13:00
Wohnort: Bangkok / Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Chacco » 12.03.2016 - 12:41

KatiBo hat geschrieben:Ich nutze zur Körper- bzw. in erster Linie Gesichtspflege verschiedene Öle (Jojoba, Teebaum, Distel...) und frage mich, ob es ein Problem ist, diese einzuführen. Klar, könnte ich mir entsprechende Öle bestimmt auch vor Ort besorgen.

Also abgesehen davon, dass Teebaumöl aus Australien stammt, sollte es bei qualitativ hochwertigen Ölen nirgends auf der Welt Probleme geben.
Einfuhr ist immer ein Risiko, wie bereits andere geschrieben haben, eine sichere Antwort kann dir am Besten der australische Zoll geben.
Uwe67
neues Mitglied
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 22.03.2016 - 11:07

Beitragvon Uwe67 » 13.04.2016 - 09:34

ich kenne nicht ätherische öle!Was ist das?Wofür ist benutzt?
Romana
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 23.11.2011 - 11:47
Wohnort: Südaustralien, genau zwischen Adelaide City und Kangaroo Island

Beitragvon Romana » 13.04.2016 - 09:53

Hallo Uwe, ätherische Öle sind, vereinfacht gesagt, das Immunsystem der Pflanze, aus der sie entzogen werden, samt all ihren medizinischen Wirkstoffen und Nährstoffen in hochkonzentrierter Form.

Je nach Pflanze werden sie für unterschiedliche Heil- und Ernährungszwecke verwendet. Auch ihr Auftragen auf die Haut oder das Haar ist übrigens eine Form der Ernährung. Sie haben einen höheren energetischen Vibrationswert als die frische Pflanze und einen wesentlich höheren als die getrocknete, gekochte oder sonstwie verarbeitete Pflanze. (Wer sich mit Energiemedizin auskennt, weiß, wovon ich rede.) Mit den meisten reinen ätherischen Ölen kann man auch Speisen zubereiten oder sie pur oder mit Trägeröl verdünnt direkt oral einnehmen. Ausnahmen sind allerdings leicht giftige Öle wie Eukalyptus- und Teebaumöl - die dürfen nur auf die Haut aufgetragen oder eingeatmet werden. Es ist eine Wissenschaft für sich! Aber wer sich damit ein wenig beschäftigt, kann sich in Zukunft Arzt- und Apothekenbesuche sparen. In meiner Familie nehmen wir schon seit etwa 20 Jahren keine pharmazeutischen Medikamente mehr ein, nur noch diese Arten von Naturheilmitteln.

Die ursprüngliche Frage in diesem Forum war übrigens durchaus berechtigt und sinnvoll. Da ätherische Öle reine Pflanzenauszüge sind und Pflanzen nur mit Sondergenehmigung eingeführt werden dürfen und teilweise in Quarantäne gegeben werden müssen, könnte es bei der Grenzkontrolle eventuell Schwierigkeiten geben. Außer, wenn der Zollbeamte auch nicht weiß, was das ist!
Ich habe 17 Jahre in Australien gelebt und gebe euch gern Ratschläge, wie ihr eure Zeit dort gut überleben könnt. :grins:
MikeyDread
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 03.01.2017 - 09:47

Beitragvon MikeyDread » 06.01.2017 - 04:02

Steht in den Zollbestimmungen des Landes

Zurück zu „Reise-Vorbereitungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste